Voltaire Finance B.V.

Nachricht vom 02.01.2019 | 15:35

Übernahmeangebot; <DE000A2TSU21>



Zielgesellschaft: Wild Bunch AG; Bieter: Voltaire Finance B.V.

WpÜG-Meldung übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Bieter verantwortlich.



Veröffentlichung der Entscheidung zur Abgabe eines freiwilligen
öffentlichen Übernahmeangebots gemäß § 10 Abs. 1 Satz 1, Abs. 3 Satz 1, 2
in Verbindung mit §§ 34, 29 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes
(WpÜG)

Bieterin:

Voltaire Finance B.V.
Schiphol Boulevard 127, G4.02,
1118BG Schiphol
Niederlande

eingetragen im niederländischen Handelsregister (Kamer van Koophandel) in
Amsterdam unter Nr. 71800611

Zielgesellschaft:

Wild Bunch AG
Knesebeckstraße 59-61
10719 Berlin
Deutschland

eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg unter der
Nummer HRB 68059 B
ISIN DE000A2TSU21

Die Voltaire Finance B.V. mit Sitz in Amsterdam (Niederlande) ('Voltaire
Finance') hat am 2. Januar 2019 entschieden, den Aktionären der Wild Bunch
AG mit Sitz in Berlin im Wege eines freiwilligen öffentlichen
Übernahmeangebots anzubieten, sämtliche auf den Inhaber lautende
Stückaktien der Wild Bunch AG mit einem rechnerischen Anteil am
Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie ('Wild Bunch AG-Aktien') zu erwerben.

Voltaire Finance beabsichtigt, als Gegenleistung einen Geldbetrag je Wild
Buch AG-Aktie in Höhe des während der letzten drei Monate vor dieser
Veröffentlichung nach Umsätzen gewichteten Durchschnittskurses der der
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) nach § 9 des
Wertpapierhandelsgesetzes als börslich gemeldeten Geschäfte in Wild Bunch
AG-Aktien (Mindestpreis gemäß § 5 Abs. 1, Abs. 3 WpÜG-Angebotsverordnung)
anzubieten. Mit Kaufvertrag vom 10. September 2018 hat eine mit der
Voltaire Finance gemeinsam handelnde Person im Sinne des § 2 Abs. 5 WpÜG
2.087.778 Wild Bunch AG-Aktien zu einem Kaufpreis von umgerechnet EUR 0,04
pro Wild Bunch AG-Aktie erworben. Es handelt sich insoweit um einen
Vorerwerb im Sinne des § 4 WpÜG-Angebotsverordnung, der allerdings nach
Einschätzung der Voltaire Finance unter dem erwarteten Mindestpreis gemäß §
5 Abs. 1, Abs. 3 WpÜG-Angebotsverordnung liegt. Der Mindestpreis wird
unverzüglich veröffentlicht, sobald er Voltaire Finance von der BaFin
mitgeteilt wurde.

Voltaire Finance hält derzeit keine Wild Bunch AG-Aktien.

Das Angebot wird im Übrigen zu den in der Angebotsunterlage noch
mitzuteilenden Bedingungen und Bestimmungen ergehen.

Die Veröffentlichung der Angebotsunterlage gemäß § 14 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1
WpÜG sowie die Veröffentlichung weiterer das Angebot betreffender
Informationen im Internet wird unter http://www.voltaire-finance-angebot.de
erfolgen.

Weitere Informationen:

Voltaire Finance ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der
Voltaire Investment B.V. mit Sitz in Amsterdam (Niederlande), deren
sämtliche Anteile wiederum von der Zuglex AG mit Sitz in Zug (Schweiz) in
ihrer Funktion als Trustee des Portfolio Investments Trust, einem nach dem
Recht der Kanalinsel Jersey errichteten Trust ohne eigene
Rechtspersönlichkeit, gehalten werden. Die Aktien des Trustees werden zu
99,1 % von der Noble Trust Company AG mit Sitz in Zug (Schweiz) gehalten,
deren sämtliche Aktien von Sébastien Moerman gehalten werden.

Wichtiger Hinweis:

Diese Bekanntmachung stellt kein Angebot zum Kauf oder Tausch von Aktien
der Wild Bunch AG oder der Bieterin oder eine Aufforderung zur Abgabe von
Kauf- oder Tauschangeboten dar. Das Übernahmeangebot wird ausschließlich zu
den in der noch zu veröffentlichenden Angebotsunterlage enthaltenen
Bedingungen unterbreitet werden. Investoren sowie Aktionären der Wild Bunch
AG wird geraten, die Angebotsunterlage sowie alle weiteren Dokumente
hinsichtlich des Übernahmeangebots zu lesen, die von der Voltaire Finance
B.V. veröffentlicht werden.

Schiphol, den 2. Januar 2019

Voltaire Finance B.V.

Ende der WpÜG-Meldung

02.01.2019 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap.de


Notiert: Regulierter Markt Frankfurt (General Standard); Freiverkehr
Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart und Tradegate Exchange

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA): Investment in den Rohstoff Bildung

Die in Gersthofen bei Augsburg ansässige International School Augsburg (ISA) plant als erste internationale Schule in Deutschland den Gang an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Die ISA, an der derzeit rund 330 Schüler eingeschrieben sind, ist als internationale Schule Teil eines globalen Schulnetzwerkes, welches das in Deutschland anerkannte IB-Diploma als Hochschulzugangsberechtigung anbietet. Im Rahmen des geplanten Campus-Neubaus sollen die Kapazitäten erweitert und damit die hohe Nachfrage nach privaten Bildungsleistungen in Deutschland und in der Region erfüllt werden. GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit dem ISA-Vorstand Marcus Wagner gesprochen.

News im Fokus

Linde to Supply World's First Hydrogen-Powered Ferry

08. März 2021, 10:59

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

H.C. Wainwright Global Life Sciences Conference at 7:00 am ET

09. März 2021

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

05. März 2021