Dr. Helmut Rothenberger Holding GmbH

Nachricht vom 19.10.2017 | 08:30

Übernahmeangebot; <DE0006775505>



Zielgesellschaft: NORDWEST Handel AG; Bieter: Dr. Helmut Rothenberger Holding GmbH

WpÜG-Meldung übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Bieter verantwortlich.



Ergänzung zur Veröffentlichung der Entscheidung zur Abgabe eines
freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots gemäß § 10 Abs. 1 Satz 1, Abs.
3 Satz 1, 2 in Verbindung mit §§ 34, 29 des Wertpapiererwerbs- und
Übernahmegesetzes (WpÜG)

Bieterin:

Dr. Helmut Rothenberger Holding GmbH
Spessartstraße 2-4
65779 Kelkheim (Taunus)

eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Königstein im Taunus unter
der Nummer HRB 5701

Zielgesellschaft:

NORDWEST Handel AG
Robert-Schuman-Straße 17
44263 Dortmund

eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Dortmund unter der Nummer
HRB 28436

ISIN: DE0006775505

Die Dr. Helmut Rothenberger Holding GmbH mit Sitz in Kelkheim (Taunus)
('Rothenberger') hat am 11. Oktober 2017 ihre Entscheidung veröffentlicht,
den Aktionären der NORDWEST Handel AG mit Sitz in Dortmund im Wege eines
freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots anzubieten, sämtliche auf den
Inhaber lautende Stückaktien der NORDWEST Handel AG mit einem rechnerischen
Anteil am Grundkapital von gerundet EUR 5,15 je Aktie ('NORDWEST-Aktien')
zu einem Geldbetrag je NORDWEST-Aktie in Höhe des während der letzten drei
Monate vor dieser Veröffentlichung nach Umsätzen gewichteten
Durchschnittskurses der der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
('BaFin') nach § 9 des Wertpapierhandelsgesetzes als börslich gemeldeten
Geschäfte in NORDWEST-Aktien (Mindestpreis gemäß § 5 Abs. 1, Abs. 3 WpÜG-
Angebotsverordnung) zu erwerben.

Die BaFin hat Rothenberger mitgeteilt, dass der so errechnete
Durchschnittskurs der NORDWEST-Aktie EUR 18,25 beträgt. Rothenberger
beabsichtigt dementsprechend, im Rahmen des freiwilligen öffentlichen
Übernahmeangebots als Gegen-leistung für den Erwerb der NORDWEST-Aktien
einen Geldbetrag in Höhe von EUR 18,25 je NORDWEST-Aktie anzubieten.

Das Angebot wird im Übrigen zu den in der Angebotsunterlage noch
mitzuteilenden Bedingungen und Bestimmungen ergehen.
Weitere Informationen:

Rothenberger ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Dr. Helmut
Rothenberger Holding GmbH mit Sitz in Anif, Österreich, deren sämtliche
Anteile wiederum von der. Dr. Helmut Rothenberger-Privatstiftung mit Sitz
in Anif, Österreich gehalten werden.

Wichtiger Hinweis:

Diese Bekanntmachung stellt kein Angebot zum Kauf oder Tausch von Aktien
der NORDWEST Handel AG oder der Bieterin oder eine Aufforderung zur Abgabe
von Kauf- oder Tauschangeboten dar. Das Übernahmeangebot wird
ausschließlich zu den in der noch zu veröffentlichenden Angebotsunterlage
enthaltenen Bedingungen unterbreitet werden. Investoren sowie Aktionären
der NORDWEST Handel AG wird geraten, die Angebotsunterlage sowie alle
weiteren Dokumente hinsichtlich des Übernahmeangebots zu lesen, die von der
Dr. Helmut Rothenberger Holding GmbH veröffentlicht werden.

Kelkheim, den 19. Oktober 2017

Dr. Helmut Rothenberger Holding GmbH

Ende der WpÜG-Meldung

19.10.2017 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap.de


Notiert: Regulierter Markt Frankfurt (General Standard), Düsseldorf;
Freiverkehr Berlin, München, Stuttgart

GBC-Fokusbox

Syzygy AG: EBIT-Prognose überfüllt, weiteres Wachstum in Sicht

Mit einer erneut außerordentlich guten Entwicklung der in Deutschland ansässigen Tochtergesellschaften war der SYZYGY-Konzern in der Lage, die Umsatzbasis auf 65,82 Mio. EUR (VJ: 60,67 Mio. EUR) auszubauen. Das Zuwachs von 8,5 % liegt leicht unter der ursprünglichen Unternehmens-Guidance eines zweistelligen Umsatzwachstums. Die Prognose einer EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich wurde aber voll erfüllt. Auf Basis der erreichten Neukundengewinne prognostiziert das Unternehmensmanagement für 2019 ein Umsatzwachstum in einem hohen einstelligen Prozentbereich. Das EBIT sollte um rund 10 % und damit überproportional ansteigen. Unsere Analysten sind weiter positiv für das Unternehmen mit einem Kursziel von 12,15 EUR je Aktie.

Aktueller Webcast

Celanese Corporation

Q1 2019 Celanese Corp Earnings Conference Call

23. April 2019

Aktuelle Research-Studie

SAF-HOLLAND S.A.

Original-Research: SAF-Holland S.A. (von Montega AG): Kaufen

18. April 2019