David L. Deck (und andere)

Nachricht vom 16.04.2014 | 18:41

Kontrollerwerb; <DE000A0WMJQ4>



Zielgesellschaft: Porta Systems AG; Bieter: David L. Deck (und andere)

WpÜG-Meldung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Bieter verantwortlich.



Veröffentlichung des Erlangens der Kontrolle gemäß § 35 Abs. 1 S. 1 i.V.m.
§ 10 Abs. 1 S. 1 und 2 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG)

Kontrollerwerber und weitere kontrollierende Personen:

1. Herr David L. Deck, 47 Rue Plati, 98000 Monaco, Monaco
2. Herr Gilbert Schöni, c/o Dardo Investments Partners FZE, Level 41,
Emirates Towers, Sheikh Zayed Road, P.O. Box 31303, Dubai, Vereinigte
Arabische Emirate
3. Frau Prof. Dr. Lee-Ann Laurent-Applegate, Rue du village 3, 1038
Bercher, Schweiz
4. Herr Frank Scheunert, Burj Khalifa Residences, Tower No. 8, Apartement
No. 2902, The Residences 2, Dubai, Vereinigte Arabische Emirate

(gemeinsam nachfolgend die 'Kontrollerwerber')

Gemeinsam mit:

1. Herrn Dr. Anthony De Buys Roessingh, Chemin du Grand-Record 5,
Bussiny-près-Lausanne (VD), Schweiz,
2. Frau Corinne Scaletta, Route de Longefan 3, Villeneuve, Schweiz,
3. Frau Dr. Nathalie Hirt-Burri, Chemin de la Cornèle 5, La Conversion,
Schweiz,
4. Herrn Tomas Svoboda, Rue de la Dole 16, 1262 Eysins, Schweiz,
5. Herrn Prof. Wassim Raffoul, Chemin du Saux 18, Mont-sur-Lausanne,
Schweiz

(gemeinsam nachfolgend die 'weiteren kontrollierenden Personen')

Zielgesellschaft:

Porta Systems AG
Fritz-Vomfelde-Straße 34
40547 Düsseldorf

Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Bad Oeynhausen unter HRB
4089.
Inhaberaktien: ISIN DE000A0WMJQ4 / WKN A0WMJQ

Angaben zum Kontrollerwerb:

Die Kontrollerwerber David L. Deck und Gilbert Schöni haben am 14. April
2014 mit der Exchange Investors B.V. mit Sitz in Amsterdam, Niederlande,
einen Aktienleihvertrag über 100.000 Aktien der Porta Systems AG
abgeschlossen, die sie am 15. April 2014 von der Exchange Investors B.V.
übereignet erhalten haben. Die Kontrollerwerberin Frau Prof.
Laurent-Applegate und die weiteren kontrollierenden Personen müssen sich
gemäß § 30 Abs. 2 WpÜG die Stimmrechte aus den von Herrn David L. Deck und
Herrn Gilbert Schöni gehaltenen Aktien zurechnen lassen.

Herr Kontrollerwerber Frank Scheunert hält unmittelbar 120.000 Aktien der
Porta Systems AG und hat damit einen Stimmrechtsanteil von 23,23 % und eine
entsprechende Beteiligung am Grundkapital.

Die Kontrollerwerber (Frau Prof. Dr. Laurent-Applegate, Herr David L. Deck,
Herr Gilbert Schöni und Herr Frank Scheunert) und weiteren kontrollierenden
Personen (Herr Dr. De Buys Roessingh, Frau Scaletta, Frau Dr. Hirt-Burri,
Herr Svoboda und Prof. Raffoul) haben zudem am 15. April 2014 einen
Kooperationsvertrag geschlossen. Die Kontrollerwerber und die weiteren
kontrollierenden Personen müssen sich daher gemäß § 30 Abs. 2 WpÜG ihre
jeweiligen Stimmrechte aus ihren Anteilen an der Porta Systems AG
wechselseitig zurechnen lassen.

Am 15. April 2014 hielten die Kontrollerwerber und die weiteren
kontrollierenden Personen unter Berücksichtigung der vorstehend
beschriebenen Zurechnungen insgesamt 220.000 auf den Inhaber lautende
Stückaktien der Porta Systems AG (42,59 % der Stimmrechte und des
Grundkapitals). Seitdem beträgt der von den Kontrollerwerbern und den
weiteren kontrollierenden Personen zugerechnete Stimmrechtsanteil an der
Porta Systems AG 42,59 %. Die Kontrollerwerber und die weiteren
kontrollierenden Personen haben damit am 15. April 2014 die Kontrolle gemäß
§§ 39 Abs. 2, 30 Abs. 2, 35 Abs. 1 WpÜG über die Porta Systems AG erlangt.
Diese Veröffentlichung erfolgt daher zugleich auch im Namen der
vorgenannten weiteren kontrollierenden Personen.

Die Kontrollerwerber werden gemäß § 35 Abs. 2 WpÜG nach Gestattung der
Veröffentlichung der Angebotsunterlage durch die Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht ein Pflichtangebot auf den Erwerb sämtlicher
Inhaberaktien der Porta Systems AG gegenüber allen Aktionären der Porta
Systems AG abgeben und veröffentlichen. Das Pflichtangebot wird im Wege
eines Barangebots erfolgen. Das Pflichtangebot ergeht zu den in der
Angebotsunterlage mitzuteilenden Bedingungen. Die Kontrollerwerber werden
mit der Durchführung des Pflichtangebots auch die aus § 35 WpÜG
resultierenden Verpflichtungen der weiteren kontrollierenden Personen
erfüllen. Diese werden daher kein gesondertes Pflichtangebot für die Aktien
der Porta Systems AG veröffentlichen.

Die Veröffentlichung der Angebotsunterlage für das Pflichtangebot und
weiterer das Pflichtangebot betreffender Informationen erfolgt im Internet
unter http://porta-systems-angebot.server-bo.de/.

Wichtige Informationen:

Diese Bekanntmachung stellt weder ein Angebot zum Kauf noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf von Aktien der Porta
Systems AG dar. Die endgültigen Bedingungen und weitere das Pflichtangebot
betreffende Bestimmungen werden nach Gestattung der Veröffentlichung durch
die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht in der
Angebotsunterlage mitgeteilt. Die Investoren und Inhaber von Aktien der
Porta Systems AG wird dringend empfohlen, die Angebotsunterlage sowie alle
sonstigen im Zusammenhang mit dem Pflichtangebot stehende Dokumente zu
lesen, sobald diese bekannt gemacht worden sind, da sie wichtige
Informationen enthalten werden.

Bonn, den 16. April 2014

David L. Deck, Gilbert Schöni, Prof. Dr. Lee-Ann Laurent-Applegate, Frank
Scheunert, Dr. Anthony De Buys Roessingh, Corinne Scaletta, Dr. Nathalie
Hirt-Burri, Tomas Svoboda, Prof. Wassim Raffoul

Ende der WpÜG-Meldung

16.04.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de


Notiert: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in
Berlin und Düsseldorf

GBC-Fokusbox

Media and Games Invest wächst dynamisch und profitabel

Innerhalb des Konzerns Media and Games Invest sind der wachstumsstarke Game-Publisher gamigo AG sowie Unternehmen aus dem dynamischen Bereich „Digital Media“ gebündelt. Der Wachstumskurs der Gesellschaft soll sowohl auf Basis eines anhaltenden anorganischen Wachstums sowie durch den Ausbau des bestehenden Geschäftes fortgesetzt werden. Im Rahmen unserer Initial-Coverage-Studie haben wir ein Kursziel von 1,90 € je Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN..

News im Fokus

Vonovia SE: Wohnungsunternehmen Vonovia erhält erstmalig A- Rating (News mit Zusatzmaterial)

13. Dezember 2019, 10:50

Aktuelle Research-Studie

MBH Corporation Plc

Original-Research: MBH Corporation plc (von GBC AG): Management Interview

13. Dezember 2019