Tele-München Fernseh-GmbH & Co. Produktionsgesellschaft

Nachricht vom 21.11.2016 | 08:59

Kontrollerlangung; <DE0006853005>



Zielgesellschaft: Odeon Film AG; Bieter: Tele-München Fernseh-GmbH & Co. Produktionsgesellschaft

WpÜG-Meldung übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Bieter verantwortlich.



Veröffentlichung der Erlangung der Kontrolle über die Odeon Film AG gemäß §
35 Abs. 1 i.V.m. § 10 Abs. 3 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes
(WpÜG)


Bieterin:

Tele-München Fernseh-GmbH & Co. Produktionsgesellschaft, Kaufingerstraße
24, 80331 München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München
unter HRA 45091

Zielgesellschaft:

Odeon Film AG, Hoffmannstraße 25-27, 81379 München, eingetragen im
Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 188612

ISIN: DE0006853005 (WKN: 685 300)

Die Angebotsunterlage wird im Internet unter folgender Adresse
veröffentlicht:

http://www.tmg-angebot.de

Angaben der Bieterin:

Die Bieterin hat am 8. August 2011 durch Zeichnung und Übernahme von
3.912.009 Stückaktien der Zielgesellschaft die Kontrolle im Sinne von § 35
Abs. 1 WpÜG i.V.m. § 29 Abs. 2 WpÜG über die Zielgesellschaft erlangt.
Durch die Erlangung der Kontrolle der Bieterin über die Zielgesellschaft
haben auch die Tele-München Fernseh-Verwaltungs GmbH mit Sitz in München,
eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 114549,
sowie Herr Dr. Herbert G. Kloiber, wohnhaft in Fuschl am See, Österreich,
mittelbar die Kontrolle über die Zielgesellschaft erlangt (gemeinsam die
'Weiteren Kontrollerwerber'). Mit Bescheid vom 22. Juli 2011 befreite die
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht die Bieterin sowie die
Weiteren Kontrollerwerber nach § 37 WpÜG i.V.m. § 9 Satz 2 Nr. 1 und Nr. 2
WpÜG-Angebotsverordnung von den Verpflichtungen gemäß §§ 35 Abs. 1 Satz 1
und Abs. 2 Satz 1 WpÜG betreffend die Kontrollerlangung über die
Zielgesellschaft. Auf diese Befreiung haben die Bieterin sowie die Weiteren
Kontrollerwerber mit Erklärung vom 18. November 2016 gegenüber der
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht verzichtet.

Am heutigen Tag beträgt der Stimmrechtsanteil der Bieterin an der
Zielgesellschaft ca. 43,30 % (5.128.493 Stimmrechte).

Der Stimmrechtsanteil der Weiteren Kontrollerwerber an der Zielgesellschaft
beträgt am heutigen Tag jeweils ca. 43,30 % (5.128.493 Stimmrechte). Von
ihrem Stimmrechtsanteil wird den Weiteren Kontrollerwerbern jeweils ein
Stimmrechtsanteil in Höhe von ca. 43,30 % (5.128.493 Stimmrechte) nach § 30
Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpÜG zugerechnet.

Diese Veröffentlichung erfolgt daher auch zugleich im Namen der Weiteren
Kontrollerwerber.

Die Bieterin wird gemäß § 35 Abs. 2 WpÜG nach Gestattung der
Veröffentlichung der Angebotsunterlage durch die Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht ein Pflichtangebot an die außenstehenden
Aktionäre der Zielgesellschaft richten, in dem sie diesen anbieten wird,
die von ihnen gehaltenen auf den Inhaber lautenden Stückaktien ohne
Nennbetrag der Zielgesellschaft mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital
von je EUR 1,00 zu den in der Angebotsunterlage noch mitzuteilenden
Bestimmungen zu erwerben. Das Pflichtangebot wird im Wege eines Barangebots
erfolgen.

Die Bieterin wird mit der Durchführung des Pflichtangebots auch die aus §
35 WpÜG resultierenden Verpflichtungen der Weiteren Kontrollerwerber
erfüllen. Diese werden also kein gesondertes Pflichtangebot für die Aktien
der Zielgesellschaft veröffentlichen.

Wichtige Information: Diese Bekanntmachung ist weder ein Angebot zum Kauf
noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf von Aktien der
Odeon Film AG. Inhabern von Aktien der Odeon Film AG wird dringend
empfohlen, die Angebotsunterlage sowie alle sonstigen im Zusammenhang mit
dem Angebot stehenden Dokumente zu lesen, sobald diese bekannt gemacht
worden sind, da sie wichtige Informationen enthalten werden.

München, den 21. November 2016

Tele-München Fernseh-GmbH & Co. Produktionsgesellschaft

Ende der WpÜG-Meldung

21.11.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap.de


Notiert: Regulierter Markt Frankfurt (General Standard); Freiverkehr
Berlin, Düsseldorf, Stuttgart

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Aspermont Limited hat Turnaround abgeschlossen

Aspermont Limited ist der weltweit führende Anbieter von Business-to-Business-Medien (B2B) für den Rohstoffsektor. Mit einem neuen Management hat das Unternehmen seit 2016 den erfolgreichen Turnaround von einem traditionellen Medienunternehmen zu einem digitalen B2B-XaaS-Geschäftsmodell umgesetzt. Das Unternehmen hat diesen Turnaround im GJ 2020 abgeschlossen, als es sein erstes positives EBITDA-Ergebnis verzeichnete. Auf der Grundlage unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel von 0,09 AUD (0,06 Euro) pro Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Vonovia SE: Deutschlands führendes Wohnungsunternehmen baut erneuerbare Energie weiter aus: Vonovia bestückt 30.000 Dächer mit Photovoltaik-Anlagen

21. September 2021, 09:58

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

Cantor Global Healthcare Conference Fireside Chat

30. September 2021

Aktuelle Research-Studie

q.beyond AG

Original-Research: q.beyond AG (von Montega AG): Kaufen

21. September 2021