Nidda Healthcare GmbH

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 01.10.2018 | 13:59

Angebot zum Erwerb; <DE0007251803>



Zielgesellschaft: STADA Arzneimittel AG; Bieter: Nidda Healthcare GmbH

WpÜG-Meldung übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Bieter verantwortlich.



Veröffentlichung der Entscheidung zur Abgabe eines öffentlichen
Erwerbsangebots gemäß § 10 Abs. 1 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz
(WpÜG) in Verbindung mit § 39 Abs. 2 Satz 3 Nr. 1 Börsengesetz (BörsG)

Bieterin:
Nidda Healthcare GmbH
c/o STADA Arzneimittel Aktiengesellschaft
Stadastraße 2-18
61118 Bad Vilbel
Deutschland
eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main unter HRB
109528

Zielgesellschaft:
STADA Arzneimittel Aktiengesellschaft
Stadastraße 2-18
61118 Bad Vilbel
Deutschland
eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main unter HRB
71290

WKN 725180 / ISIN DE0007251803 (Nennwertlose Namensaktien)

Am 1. Oktober 2018 hat die Nidda Healthcare GmbH ('Bieterin'), eine
Holdinggesellschaft, die gemeinschaftlich durch Fonds kontrolliert wird,
die von Bain Capital Private Equity (Europe), LLP und Cinven Partners LLP
beraten werden, entschieden, den Aktionären der STADA Arzneimittel
Aktiengesellschaft ('Gesellschaft') im Wege eines öffentlichen
Erwerbsangebots anzubieten, sämtliche nennwertlosen Namensaktien der
Gesellschaft (ISIN DE0007251803) mit einem anteiligen Betrag am
Grundkapital der Gesellschaft von EUR 2,60 je Aktie (je eine 'STADA-Aktie'
zusammen die 'STADA-Aktien'), die nicht unmittelbar von der Bieterin
gehalten werden, gegen Zahlung einer Geldleistung in Euro in Höhe des
gewichteten durchschnittlichen inländischen Börsenkurses der STADA-Aktien
während der letzten sechs Monate vor dieser Veröffentlichung (vgl. § 31
Abs. 1 WpÜG i.V.m. § 39 Abs. 3 Satz 2 BörsG) je STADA-Aktie, wie er von der
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ermittelt wird, zu
erwerben ('Angebot'). Die Bieterin schätzt diesen Betrag auf ungefähr EUR
81,83.

Im Anschluss an diese Veröffentlichung wird die Bieterin die Gesellschaft
unter dem bestehenden Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag gemäß §
308 Aktiengesetz anweisen, den Widerruf der Börsenzulassung aller STADA-
Aktien zum Handel am regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse
(General Standard) und der Börse Düsseldorf sowie den Widerruf der
Börsenzulassung der von STADA begebenen EUR 300.000.000 mit 1,750 %
verzinsten Schuldverschreibungen mit einer Laufzeit bis zum Jahr 2022 zum
regulierten Markt der Luxemburger Wertpapierbörse, jeweils soweit rechtlich
zulässig und zum frühsten möglichen Zeitpunkt, zu beantragen.

Weiterhin hat die Bieterin Andienungsvereinbarungen mit zwei Aktionären der
Gesellschaft abgeschlossen, die beide unter gemeinsamer Kontrolle stehen,
nach der sich die Aktionäre unwiderruflich verpflichten, das Angebot für
alle STADA-Aktien, die die Aktionäre durch Finanzinstrumente oder auf
andere Weise halten (insgesamt 7.521.209 STADA-Aktien, was ungefähr 12 %
des Grundkapitals und der Stimmrechte der Gesellschaft entspricht), sowie
für mögliche weitere nachträglich erworbene STADA-Aktien, anzunehmen.

Das Angebot erfolgt zu den in der Angebotsunterlage festgelegten
Bestimmungen. Die Angebotsunterlage (in Deutsch und einer nicht bindenden
englischen Übersetzung), die die detaillierten Bestimmungen des Angebots
enthält, wird durch Hinweisbekanntmachung im Bundesanzeiger und im Internet
unter http://www.niddahealthcare-angebot.de veröffentlicht.

Wichtiger Hinweis

Diese Bekanntmachung ist weder ein Angebot zum Kauf noch eine Aufforderung
zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf von STADA-Aktien. Die endgültigen
Bestimmungen des Angebots sowie weitere das Angebot betreffende Regelungen
werden erst nach Gestattung der Veröffentlichung der Angebotsunterlage
durch die BaFin in der Angebotsunterlage mitgeteilt. Investoren und
Inhabern von STADA-Aktien wird dringend empfohlen, die Angebotsunterlage
sowie alle sonstigen im Zusammenhang mit dem Angebot stehenden Unterlagen
zu lesen, sobald diese bekannt gemacht worden sind, da sie wichtige
Informationen enthalten werden.

Das Angebot wird unter alleiniger Geltung des Rechts der Bundesrepublik
Deutschland und bestimmter anwendbarer Bestimmungen der US-
Wertpapiergesetze veröffentlicht. Jeder Vertrag, der auf Grundlage des
Angebots geschlossen wird, unterliegt ausschließlich dem Recht der
Bundesrepublik Deutschland und ist in Übereinstimmung mit diesem
auszulegen.

Bad Vilbel, 1. Oktober 2018

Nidda Healthcare GmbH

Ende der WpÜG-Meldung

01.10.2018 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap.de


Notiert: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (General Standard);
Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate
Exchange

ESG-Whitepaper im Fokus

The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends

Die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) werden auch für Emittenten immer wichtiger, wenn sie für Investoren attraktiv bleiben wollen. In dem Whitepaper “The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends” beantworten die Experten von Investor Update grundlegende Fragen von Emittenten. Außerdem kommen Vermögensverwalter, Unternehmensberater Manager und ESG-Ratingagenturen zu wichtigen ESG-Themen zu Wort.

GBC-Fokusbox

"GBC Best of m:access 2020": Neue vielversprechende Auswahl

Unsere letztjährige „GBC Best of m:access“-Auswahl hat sich mit einer Performance von über 50 % überdurchschnittlich stark entwickelt und alle relevanten Indizes hinter sich gelassen. Im Rahmen der vorliegenden aktualisierten Studie präsentieren wir Ihnen eine in Teilen neu zusammengesetzte Selektion, die weiterhin 15 Unternehmen umfasst. Die aktuellen Einschätzungen zu den Einzeltiteln und auch weitere Informationen zur Entwicklung des m:access sind in der vollständigen Studie „GBC Best of m:access 2020“ enthalten.

News im Fokus

Vonovia SE: Als Dank für außergewöhnliche Leistung: Vonovia zahlt Belegschaft Corona-Prämie (News mit Zusatzmaterial)

24. November 2020, 15:17

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

25. November 2020