TRATON SE

  • WKN: TRAT0N
  • ISIN: DE000TRAT0N7
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 07.11.2020 | 19:18

TRATON SE: Veröffentlichung von wesentlichen Geschäften mit nahestehenden Personen gemäß § 111c AktG

TRATON SE / Veröffentlichung gemäß § 111c AktG
07.11.2020 / 19:18
Veröffentlichung einer Mitteilung über Geschäfte mit nahestehenden Personen übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

TRATON SE: Veröffentlichung von wesentlichen Geschäften mit nahestehenden Personen gemäß § 111c AktG

München, 7. November 2020 - Die TRATON SE ("TRATON") hat als Darlehensnehmerin am 7. November 2020 zur Finanzierung des Erwerbs von sämtlichen nicht bereits von TRATON gehaltenen Stammaktien an dem US-amerikanischen Lkw-Hersteller Navistar International Corporation ("Navistar") eine Brückenfinanzierung in Form eines Kreditvertrags mit der Volkswagen International Luxemburg S.A. ("VIL"), einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT ("Volkswagen"), als Darlehensgeberin, abgeschlossen. Volkswagen hält über die Volkswagen Finance Luxemburg S.A. mittelbar eine Beteiligung in Höhe von 89,72 % an TRATON und die VIL ist damit ein TRATON gemäß § 111a AktG nahestehendes Unternehmen. Der Abschluss des Kreditvertrags bedurfte nach § 111b AktG der Zustimmung des Aufsichtsrats von TRATON. Der hierfür gebildete Ad-hoc-Ausschuss des Aufsichtsrats von TRATON hat dem Abschluss des Kreditvertrags am 7. November 2020 zugestimmt.

Nach dem Kreditvertrag wird die VIL als Darlehensgeberin TRATON einen konzerninternen, unbesicherten Kredit mit einer Laufzeit zwischen 12 und 18 Monaten (mit einer zweimaligen Verlängerungsoption für TRATON für jeweils weitere sechs Monate), bestehend aus einem endfälligen Tilgungskredit i.H.v. EUR 3,3 Mrd. mit einer Verzinsung auf Basis des EURIBOR zzgl. einer Marge von 1,00 % p.a. zur Verfügung stellen. Dabei erhöht sich die Marge im Fall einer Verlängerung der Kreditlinie über den ursprünglichen Zeitraum von zwischen 12 und 18 Monaten hinaus um jeweils 0,25 Prozentpunkte. Darüber hinaus hat TRATON für den nicht genutzten Teil der Kreditlinie eine Bereitstellungsgebühr i.H.v. 35 % der jeweils anwendbaren Marge zu zahlen.

Diese Brückenfinanzierung erfolgt zu für solche Darlehen marktüblichen Konditionen. Der Kreditvertrag enthält Informationspflichten, allgemeine Verpflichtungen sowie Kündigungsrechte, die aus Sicht von TRATON in jedem Fall einem Drittvergleich standhalten.

TRATON darf Inanspruchnahmen unter der Kreditlinie (ganz oder teilweise) vorzeitig (zzgl. aufgelaufener Zinsen, aber ohne Vorfälligkeitsentschädigungen) zurückzahlen. TRATON ist zudem ab (einschließlich) 1. Januar 2022 zur vorzeitigen (teilweisen) Rückzahlung verpflichtet, wenn TRATON, in Abhängigkeit von bestimmten Schwellenwerten und Ausnahmen, Geldmittel an den Aktien- oder Fremdkapitalmärkten aufnimmt oder Aktiva in bestimmter Höhe veräußert.

TRATON wurde bei der Vorbereitung des Vertragsabschlusses von unabhängigen externen Experten unterstützt.

Kontakt:

Rolf Woller
Head of Treasury and Investor Relations
T +49 162 172 33 62
rolf.woller@traton.com

TRATON SE
Dachauer Str. 641
80995 München, Deutschland
www.traton.com



07.11.2020 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Der spezialisierte „Bondpicker“: Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds

Der offene Rentenfonds investiert hauptsächlich in ausgewählte Anleihen von Unternehmen des deutschen Mittelstands. Das Kernstück des Investment-Ansatzes ist das KFM-Scoring-Modell, das speziell für diesen Mittelstandssektor entwickelt wurde. Durch das sehr erfahrene aktive Fondsmanagement und den bewährten Anlagestil, sollte dem Anleihefonds auch zukünftig eine deutliche Outperformance gegenüber der allgemeinen Entwicklung am Mittelstandsanleihenmarkt gelingen.

News im Fokus

SAP SE: SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das vierte Quartal 2020 sowie Ausblick für 2021

14. Januar 2021, 23:35

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Valneva SE (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen Valneva SE

15. Januar 2021