artnet AG

  • WKN: A1K037
  • ISIN: DE000A1K0375
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 13.07.2020 | 10:56

artnet AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

artnet AG
13.07.2020 / 10:56
Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Unter Bezugnahme auf die Stimmrechtsmitteilung vom 20. Dezember 2019 sowie die Mitteilung gemäß § 43 Abs. 1 WpHG vom 14. Januar 2020 hinsichtlich der mit dem Erwerb der Stimmrechte verfolgten Ziele hat Herr Rüdiger K. Weng am 8. Juli 2020, handelnd für sich selbst sowie sowohl als Vorstand für die Weng Fine Art AG als auch als Geschäftsführer für die Rüdiger K. Weng A+A GmbH, der artnet AG gemäß § 43 WpHG Abs. 1 Satz 2 WpHG folgende Änderungen der mit dem Erwerb der Stimmrechte verfolgten Ziele mitgeteilt:

1. Die Investition dient der Umsetzung strategischer Ziele.

2. Die Unterzeichner beabsichtigen, innerhalb des Zeitraums von zwölf Monaten gemäß § 43 Abs. 1 Satz 3 Nr. 2 WpHG weitere Stimmrechte durch Erwerb oder auf sonstige Weise zu erlangen, höchstens jedoch bis zu einer Beteiligung von weniger als 30% der Stimmrechte. Der Erwerb der Stimmrechte soll im Wesentlichen außerbörslich erfolgen.

3. Die Unterzeichner streben eine ihrer Beteiligungshöhe entsprechende Einflussnahme auf die Besetzung der Aufsichts- und Leitungsorgane der artnet AG an.

4. Die Unterzeichner streben weiterhin keine wesentliche Änderung der Kapitalstruktur der artnet AG, insbesondere im Hinblick auf das Verhältnis von Eigen- und Fremdfinanzierung sowie die Dividendenpolitik an.

Berlin, 13. Juli 2020

Der Vorstand

artnet AG
Oranienstr. 164
10969 Berlin
Deutschland



13.07.2020 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

Linde plc: Linde Announces Pricing of $1 Billion Notes

04. August 2020, 12:00

Aktueller Webcast

TRATON SE

Pressekonferenz – Halbjahresfinanzbericht 2020 – Webcast

31. Juli 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Pharming Group NV (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Pharming Group NV

04. August 2020