JOST Werke AG

  • WKN: JST400
  • ISIN: DE000JST4000
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 20.12.2019 | 15:59

JOST Werke AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

JOST Werke AG
20.12.2019 / 15:59
Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die Virtus Investment Partners Inc, Wilmington, Delaware, USA, hat JOST Werke AG gemäß § 43 Abs. 1 WpHG am 18. Dezember 2019 im Zusammenhang mit der Überschreitung bzw. Erreichung der 10%-Schwelle gemäß Stimmrechtsmitteilung vom 06. Dezember 2019 Folgendes mitgeteilt:


Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir verweisen auf unsere Stimmrechtsmitteilung gemäß §§ 33, 34 WpHG vom 6. Dezember 2019 in Bezug auf die Jost Werke AG.

Hinsichtlich der mit dem Erwerb der Stimmrechte verfolgten Ziele teilen wir hiermit gemäß § 43 Abs. 1 WpHG mit, dass die Stimmrechte Investmentfonds im Sinne von § 1 Abs. 1 KAGB und unserem verbundenen Unternehmen, der Kayne Anderson Rudnick Investment Management, LLC, ('KAR') gehören. KAR fungiert auch als Portfoliomanager für diese Investmentfonds. Alle Entscheidungen im Zusammenhang mit der Verwaltung der Investmentfonds werden von KAR unabhängig von uns getroffen. Daher verfolgen wir keine der in § 43 Abs. 1 Satz 3 WpHG genannten Ziele, insbesondere verfolgen wir keine strategischen Ziele. Die Stimmrechte wurden von der KAR und den von ihr verwalteten Fonds erworben. Wir haben daher für den Erwerb der Stimmrechte keine Eigen- oder Fremdkapitalmittel aufgenommen.

 


20.12.2019 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Northern Data AG: „Massiver Anstieg der Nachfrage durch Corona“

Die Frankfurter Northern Data AG (ISIN: DE000A0SMU87) hat sich innerhalb kürzester Zeit eine führende Position als Anbieter von Lösungen im High Performance Computing (HPC) erarbeitet. „Wir sprechen bereits heute von einem Markt im mittleren zweistelligen Milliardenbereich mit enormem Wachstum. Der gesamte Bereich explodiert nachfragemäßig vor unseren Augen“, erläutert CEO Aroosh Thillainathan im Financial.de-Interview. Pro Gigawatt peilt er einen Umsatz zwischen 400 und 500 Mio. Euro pro Jahr an, bei einer Bruttogewinnmarge von 40 bis 50 Prozent.

GBC-Fokusbox

MBH Corporation. Hohes Kurspotenzial

Die MBH Corporation plc hat in den vergangenen Berichtsperioden eine sehr hohe M&A-Aktivität aufgezeigt. Unter Anwendung der so genannten Agglomeration Methodology hat die Beteiligungsgesellschaft branchenübergreifend seit 2018 11 Beteiligungen erworben. Bei einem Pro-Forma-Umsatz der Beteiligungsgesellschaften von über 120 Mio. GBP und einem Pro-Forma-EBITDA in Höhe von über 11 Mio. GBP weist die MBH derzeit eine Marktkapitalisierung von umgerechnet gerade einmal 19,8 Mio. GBP auf. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs liegt zu unserem Kursziel in Höhe von 1,95 € ein hohes Kurspotenzial vor

News im Fokus

U.S. Supreme Court Upholds Nitric Oxide Patent Win for Linde; Linde Commits to Support Inhaled Nitric Oxide Clinical Studies Relating to COVID-19

08. April 2020, 13:59

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Fourth Quarter Fiscal Year 2020 Results

06. April 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Frequentis AG (von BankM AG): Kaufen Frequentis AG

08. April 2020