artnet AG

  • WKN: A1K037
  • ISIN: DE000A1K0375
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.01.2020 | 20:29

artnet AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

artnet AG
14.01.2020 / 20:29
Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Mit Stimmrechtsmitteilung vom 20. Dezember 2019 hat Herr Rüdiger K. Weng, Deutschland, der artnet AG mitgeteilt, dass der ihm zugerechnete Stimmrechtsanteil aus Aktien an der artnet AG die Schwelle von 10% überschritten und an diesem Tag 10,21% betragen habe. Laut Stimmrechtsmitteilung entfallen 10,03% der Stimmrechte auf direkt von der Weng Fine Art AG gehaltene Aktien und werden von dieser an die Rüdiger K. Weng A + A GmbH sowie von dieser an Herrn Rüdiger K. Weng zugerechnet.

Unter Bezugnahme auf die Stimmrechtsmitteilung vom 20. Dezember 2019 hat Herr Rüdiger K. Weng am 14. Januar 2020, handelnd für sich selbst sowie sowohl als Vorstand für die Weng Fine Art AG als auch als Geschäftsführer für die Rüdiger K. Weng A+A GmbH, den Vorstand der artnet AG gemäß § 43 WpHG über Folgendes informiert:

Gemäß § 43 WpHG teilen die Unterzeichner im Nachgang zu der Stimmrechtsmitteilung vom 20.12.2019 hinsichtlich der mit dem Erwerb der Stimmrechte verfolgten Ziele Folgendes mit:

1. Die Investition kann abhängig von dem Börsenkurs und der Lage der artnet AG der Umsetzung strategischer Ziele und/oder der Erzielung von Handelsgewinnen dienen.

2. Die Unterzeichner beabsichtigen derzeit nicht, innerhalb der nächsten zwölf Monate weitere Stimmrechte durch Erwerb oder auf sonstige Weise in einem Umfang von mehr als 3% zu erlangen. Es kann aber nicht ausgeschlossen werden, dass die Unterzeichner bei einem niedrigen Börsenkurs oder günstigen Erwerbsmöglichkeiten außerhalb der Börse darüberhinausgehende Stimmrechte erwerben.

3. Die Unterzeichner streben keine Einflussnahme auf die Besetzung des Vorstands oder des Aufsichtsrats der artnet AG an.

4. Die Unterzeichner streben keine wesentliche Änderung der Kapitalstruktur der artnet AG, insbesondere im Hinblick auf das Verhältnis von Eigen- und Fremdfinanzierung und die Dividendenpolitik an.

Hinsichtlich der Herkunft der verwendeten Mittel teilen die Unterzeichner mit, dass es sich um Eigenmittel der Weng Fine Art AG aus ihrem Cash Flow handelt.

Berlin, 14. Januar 2020

Der Vorstand

artnet AG
Oranienstr. 164
10969 Berlin
Deutschland



14.01.2020 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

UmweltBank AG mit deutlichem Kurspotenzial

Die UmweltBank AG, die als einzige Bank Deutschlands den Umweltgedanken in der Satzung verankert hat, präsentierte in den letzten Jahren beeindruckende Wachstumszahlen. Sowohl die Kundeneinlagen als auch das Kreditbuch legten um durchschnittlich gut 6,3 % zu. Seit seiner Gründung hat das Kreditinstitut stets positive Ergebnisse erzielt, zuletzt im Geschäftsjahr 2018 einen Jahresüberschuss in Höhe von 25,3 Mio. €. Wir haben ein Kursziel von 14,30 € je Aktie ermittelt, was deutlich oberhalb des aktuellen Kursniveaus liegt. Die Dividendenrendite liegt bei fast 3,0 %.

News im Fokus

Linde Starts Up New Plant in China to Supply Shanghai Huali Microelectronics

23. Januar 2020, 12:00

Aktuelle Research-Studie

UniDevice AG

Original-Research: UniDevice AG (von GBC AG): Kaufen

24. Januar 2020