MSM GmbH & Co. KG

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.12.2020 | 07:45

Swiss Investor: Statement zu Rainforest Resources


DGAP-Media / 02.12.2020 / 07:45


Was zur Hölle ist hier passiert?


Rainforest Resources wird zum Thriller - die wohl wildeste Börsenstory des Jahres - alles ist möglich - aber was nun?

Anstieg von 0,75 Euro auf 12,50 Euro (+1.567)
Seit meiner Empfehlung bei 1,84 um +579% gestiegen 



Liebe Leser,

Heute keine Empfehlung - sondern ein Statement:

Die vergangenen 2 Tage waren für mich die Hölle - und ich denke für einige meiner Leser ganz genauso. Aber was ist hier mit dieser Aktie genau passiert und warum? Und was kommt jetzt?

Zu allererst möchte ich mich unbedingt bei allen meinen Lesern entschuldigen, die die Aktie von Rainforest Resources zu einem "hohen" Kurs gekauft haben und jetzt mit Verlust verkauft haben, oder noch mit Verlust darauf sitzen. Auch wenn die "Schuld" nicht bei mir liegt, es hilft ohnehin niemandem. Nach einer Bafin-Mitteilung zu Rainforest Resources am Freitag, wurde uns dringend geraten, kurzfristig keine weiteren Nachrichten mehr zur Aktie zu veröffentlichen - glauben Sie mir, das fiel mir - in Verantwortung für meine treuen Abonnenten - sehr, sehr schwer!!!



Was ist passiert?

Am 14. September empfahl ich meinen Abonnenten beim kostenpflichten Swiss Monday (www.swissmonday.de) die Aktie bei einem Kurs von 0,75 Euro zum Kauf. Am 21. September empfahl ich Ihnen bei diesem Börsenbrief die Aktie zu kaufen - bei einem Kurs von 1,84 Euro.

Anschließend stieg der Kurs zuerst (von ursprünglich 0,75 Euro) auf 4,44 Euro, korrigierte auf 3,02 Euro und stieg dann auf 12,50 Euro bis zum letzten Freitag. Mein Kursziel lag bei 13,40 Euro - langfristig hatte ich sogar von möglichen 30 bis 40 Euro je Aktie gesprochen.

Dann veröffentlichte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) am Freitag eine Mitteilung, die uns aus allen Socken gerissen hat:

BaFin - Warnungen & Aktuelles - Rainforest Resources Inc. (ISIN US75087K1034): BaFin rät zur Vorsicht .


Wir haben nichts Falsches gesagt

Die BaFin "rät zur Vorsicht" bei Kaufempfehlungen für Aktien. Die Rainforest-Aktie wird, wie jeder unserer Leser offensichtlich weiss, seit mehreren Wochen intensiv von uns zum Kauf empfohlen. Seit 1,84 Euro. Bis auf 12,50 Euro. Mit einem Gewinn von 579%. Lagen wir falsch? Nein!
Wir hatten Ihnen sehr hohe Gewinne in Aussicht gestellt und Sie auf die Dringlichkeit Ihres Handels hingewiesen. Ganz richtig, was die BaFin da schreibt. Die hohen Gewinne sind auch eingetreten und der Zeitdruck bestand selbstverständlich von Anfang an. Es gab keine Zeit zu verlieren.
Ebenfalls korrekt ist, dass wir von den steigenden Kursen der Aktie selbst profitieren - wir weisen ja auch ausdrücklich auf unseren Interessenkonflikt hin - aber dass die BaFin suggeriert, dass in diesem Fall unser einiges Interesse unsere eigenen Profite wären ist schlichtweg falsch. Wir möchten, dass Sie, unsere Leser, erfolgreich unseren Aktienempfehlungen folgen.

Warum veröffentlicht die BaFin eine solche Meldung - und was bedeutet das für Sie?

Wir halten die Veröffentlichung eines solchen "Hinweises", der durch die Blume einfach wie eine "Warnung" klingt, für völlig unangemessen und falsch. Mit unseren Empfehlungen zu Rainforest Resources haben wir nichts falsch gemacht. Wir haben uns an alle gesetzlichen Vorgaben gehalten und wir haben in bester Absicht und bestem Gewissen für unsere Abonnenten gearbeitet.



Die Folgen dieser Meldung liste ich Ihnen einmal auf:

- Die Meldung gleicht einem Boykottaufruf an der Aktie

- Die BaFin ist grundsätzlich nicht dafür zuständig, Anleger öffentlicht vor etwas zu warnen, was nicht verboten ist, ihr aber scheinbar lediglich nicht gefällt.

- Der Aktienkurs wurde - ausgelöst durch diese Meldung - innerhalb von 2 Tagen von 12,50 Euro auf 1,63 Euro zerschmettert (
-87%!!!). War das gerecht? Wer übernimmt dafür die Verantwortung?

- Das Unternehmen wird von einem solchen Hinweis - egal wie "neutral" er formuliert ist, geradezu gebrandmarkt. Beim Kauf der Aktie über verschiedene Online-Konten erscheint nun ein Warnhinweis. Angeblich erlauben bestimmte Broker den Handel mit der Aktie aktuell auch garnicht mehr. Allen Investierten, dem Unternehmen, auch uns als Börsenbrief ist dadurch ein massiver, irreversibler Schaden entstanden, für den wahrscheinlich niemand gerade stehen wird. Vergessen Sie nicht: Das Unternehmen hat überhaupt nichts damit zu tun, dass seine Aktie von jemandem empfohlen wurde - also warum wird das Unternehmen dafür "bestraft"?

Wir werden versuchen, mit der BaFin umgehend in Dialog zu treten und nötigenfalls rechtliche Schritte einleiten. Dieser Hinweis der BaFin MUSS gelöscht werden und so etwas darf nie wieder vorkommen.



Wem hat das genützt?

Ein weiterer Grund ist nämlich folgender:

Seitdem der Aktienkurs von 4 Euro angefangen hat auf 12 Euro zu steigen, haben wir immer wieder aggressive Attacken auf den Aktienkurs gesehen. In einschlägigen Trading-Foren wurde darüber diskutiert, die Aktie zu shorten und mit meinen weit über 20 Jahren Börsenerfahrung kann ich diesen Verdacht nur ausdrücklich bestätigen: Es gab extreme Short-Attacken auf die Aktie. Leerverkäufer haben auf fallende Kurse spekuliert und immer wieder versucht, die Aktie zu attackieren, um Stop-Loss-Wellen auszulösen. Und gerade am Freitag, als die Aktie bereits am Morgen von 10 Euro auf 12,50 Euro gestiegen war, kommt eine "BaFin-Warnung"? Und die Leerverkäufer bekommen eine frühzeitige Weihnachtsbescherung. Warum passiert dies immer wieder nach genau demselben Muster?

Ohne diesen vermeintlichen "Short-Squeeze" von 6 auf 12 Euro, wäre die Aktie wahrscheinlich niemals so schnell auf 12 Euro gestiegen und wäre jetzt auch nicht so hart unter die Räder gekommen.



Mein vorerst letztes Statement zu Rainforest Resources

An dieser Stelle möchte ich zum nächsten Abschnitt meines heutigen Newsletters kommen:

Meine Meinung zu Rainforest Resources hat sich nicht geändert. Ich glaube an das Unternehmen - ohne jegliche Zweifel. Ich erwarte, dass das Unternehmen, unbeeindruckt von den Geschehnissen in Deutschland, sehr, sehr kurzfristig mit enorm beeindruckenden News heraus kommen wird. Das Unternehmen ist alles andere als eine Luftnummer. RR besitzt über 21.000 Hektar Regenwald und wird meinen Berechnungen zufolge - und gemäss den vom Unternehmen selbst veröffentlichten Zahlen, jährlich rund 65 Millionen Euro in CO2-Zertifikaten erhalten.

Was werden alle sagen, wenn Rainforest die ersten 30 oder 40 Millionen Euro einnimmt? Ach, ein Glücksfall? Oder "Kann ja gar nicht sein"? Also mal halblang! Wir werden es ja sehr bald sehen. Und dann werden wir den Beweis dafür haben, dass meine Börsenbriefe alles andere als aggressive Empfehlungen gewesen sind und dass meine hohen Gewinnerwartungen absolut berechtigt gewesen sind. Die Kursziele wurden ja zumindest erreicht und die Aktie stieg nach meiner Empfehlung innerhalb von 10 Wochen um sagenhafte +579%.



Wichtig:

Dennoch möchte und muss ich Ihnen leider auch heute mitteilen, dass dies heute wohl vorerst einmal meine letzte Nachricht / Empfehlung zu Rainforest Resources gewesen sein wird, denn nach intensiven Gesprächen und Beratungen mit Personen, die dem Unternehmen nahe stehen, haben wir uns darauf geeinigt, vorerst einmal keine weiteren Kauf-Empfehlungen zu Rainforest Resources zu veröffentlichen.

Ich bin sehr traurig darüber, denn die Aktie hatte den besten "Run" aller meiner Empfehlungen der letzten Jahre und Rainforest ist ein grossartiges Unternehmen, dass ich am liebsten weiterhin jeden Tag bis in den Weltraum loben würde. Gerade deshalb bitte ich Sie, meine jetzt folgende Meinung zur Aktie (für die Zukunft) genauso zu nehmen, wie ich Sie schreibe, denn ich bin davon überzeugt:



Rebound sollte kommen - mehr sage ich nicht

An meiner Meinung zur Aktie hat sich grundlegend garnichts geändert. Lediglich die Kursziele wurden jetzt völlig durcheinander gewirbelt. Aber genau, wie der DAX im Februar/März von 13.800 auf 7.800 Punkte gefallen ist und alle gedacht haben, dass jetzt die gesamt Weltwirtschaft wegen einer Fledermaus zusammen bricht, werden sich die Kritiker jetzt in Rainforest Resources täuschen.




Meine Swiss Monday Abonnenten konnten nach meiner Empfehlung im Hoch +1.567% Gewinn machen, wir verkauften dann mit +1.427 Gewinn. Alle meine anderen Abonnenten standen im Hoch bei +579% im Plus - und sind selbst jetzt bei 2,00 Euro wenigstens immer noch auf dem Papier im Plus.


Jetzt der falsche Zeitpunkt um zu verkaufen

Wenn Sie investiert sind oder noch investiert sind und überlegen zu verkaufen - das halte ich für eine schlechte Entscheidung. Ich werde die Aktie ab jetzt nicht mehr aktiv zum Kauf empfehlen - aber ich bin überzeugt davon, dass Rainforest Resources sich von diesem Crash sehr bald wieder erholen wird und der Absturz von 12,50 auf 1,63 Euro mit Sicherheit kräftig korrigiert werden wird.

Schauen Sie sich den Kurs der letzten 3 Tage an:



Vertrauen Sie dem Unternehmen, haben Sie Geduld. Und vertrauen Sie mir.

Ihre Entscheidung, was Sie mit Ihrem Investment in Rainforest Resources machen, liegt ab jetzt bei Ihnen, da ich mich wie gesagt ab jetzt nicht mehr zum Unternehmen äußern werde..


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit Rainforest Resources.


Aktueller Kurs: 2,00 Euro (+8,7% seit Empfehlung)

Empfehlungskurs: 1,84 Euro (21.09.2020)

https://www.ariva.de/rainforest_res_inc-aktie
https://www.otcmarkets.com/stock/RRIF/overview


Ihr Rainer Hahn
Chef-Redakteur



 

Achtung: Wichtiger Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen dieser Publikation Interessenkonflikte bestehen:

  1. Die MSM GmbH & Co. KG und ihr nahestehende Personen besitzen Aktien der empfohlenen Gesellschaft (in diesem Fall: Rainforest Resources Inc) und beabsichtigen, diese im Rahmen und zu jedem Zeitpunkt dieser Empfehlung zu verkaufen. Hierin besteht ein eindeutiger und konkreter Interessenkonflikt.
  2. Der Herausgeber dieser Publikation, sowie die verantwortlichen Redakteure erhalten für die Erstellung eine finanzielle Vergütung. Auch hierin besteht ein eindeutiger und konkreter Interessenkonflikt.
  3. Beachten Sie auch die weitergehenden Ausführungen zu bestehenden Interessenkonflikten im nachfolgenden Disclaimer, u.a. unter Ziff. 4.

Disclaimer

Wichtige Informationen und Pflichtmitteilungen gemäß §34b Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) sowie gemäß Finanzanlageverordnung (FinAnV).

MSM GmbH & Co. KG (swissinvestor.de) hat ihre Tätigkeit als Ersteller von Anlagestrategieempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder von Anlageempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, (bisher "Finanzanalysen") der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gemäß § 34c WpHG angezeigt. Die Pflichten der MSM GmbH & Co. KG (swissinvestor.de) regeln sich primär nach den §§34b, 34c WpHG, der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958.

  1. Angaben über den/die Ersteller dieser Publikation:

Verantwortlich für die Erstellung der Texte und Inhalte dieser Publikation ist Herr Rainer Hahn, als Analyst und Chefredakteur. Herausgeber ist die MSM GmbH & Co. KG, Nordparkstr. 30, 03044 Cottbus, Komplementärin: MSM Beteiligungs GmbH, Germany, vertreten durch die Geschäftsführer Norman Mudring, Jana Pursche.

  • Wichtige Hinweise zur Erstellung dieser Veröffentlichung:

Diese Veröffentlichung enthält sowohl Tatsachen und Fakten zu den besprochenen Unternehmen, als auch rein subjektive Werturteile, Interpretationen, Schätzungen, Hochrechnungen, Vorhersagen und Preisziele. Diese versuchen wir, möglichst transparent voneinander abzugrenzen, um irreführende Angaben zu vermeiden.

Die wesentlichen Grundlagen und Maßstäbe unserer Werturteile und Bewertungen, der besprochenen Aktien, basieren auf folgender Vorgehensweise:

  • Beurteilung und Bewertung von Unternehmen nach herkömmlichen Bewertungsmethoden (grundlegender Bewertungsansatz)
    • Einschätzung des Potentials der zukünftigen Unternehmensentwicklung (Wachstumsansatz) und Hochrechnung auf das entsprechende Bewertungspotential (Kurs-Potential-Analyse) sowie einer möglichen Unternehmens-Aktien-Bewertung aufgrund potentieller Gewinnerwartungen (KGV Hochrechnung)
    • Einschätzung des von uns erwarteten Best-Case-Szenarios im absoluten Erfolgsfall des Unternehmens (Blue-Sky-Potential-Ansatz)
    • Effekt der von uns erwarteten, gesteigerten Bekanntheit der empfohlenen Aktie auf den Aktienkurs durch einen starken Anstieg der Nachfrage am Markt (insbesondere maßgeblich bei marktengen oder neu bzw. erstmals empfohlenen Aktien) aufgrund der von uns oder Dritten veröffentlichten Publikationen (meistens Kaufempfehlungen), (Multiplikator- / Momentum-Effekt, Hype), dadurch überproportional steigende Rendite/Aktienkurs bei entsprechend steigendem Risiko
    • Technische Analyse des Aktienkurses gemäß gängiger Analyse-Methoden, meist zur Voraussage von Kurs-Signalen (Kauf- oder Verkaufssignal, Ausbruch der Aktie, Festlegung von Kurszielen, Unterstützungs- oder Widerstandsbereichen, erwarteten Mindestbewegungen oder Mindest-Gegenbewegungen, Voraussage von Signalpunkten (wenn-dann), etc.), größtenteils auf der erwarteten Massenpsychologie aufbauend. (technischer Ansatz).

Herkömmliche Bewertungsansätze sind bei jungen oder noch umsatzlosen Unternehmen oft schlecht sinnvoll anwendbar. Daher stützen wir uns bei der Bewertung von solchen Unternehmen tendenziell auf die von uns errechnete Potential-Analyse, sowie die Einschätzung der Nachfrage nach solchen Aktien am Kapitalmarkt. Letztendlich entscheidet der Markt über den Aktienkurs eines Unternehmens. Entsteht durch umfangreiche Empfehlungen einer Aktie, eine exzessive Nachfrage nach dieser, ist es möglich, dass der Aktienkurs bei einem hohen Handelsvolumen überdurchschnittlich steigt. Dies führt zwar zu extremen Gewinnmöglichkeit, erhöht jedoch entsprechend das Risiko einer Blasenbildung mit entsprechendem Kursrückgang. Durch die gesteigerte Volatilität der Aktie in solchen Situationen ergeben sich überdurchschnittliche Gewinn- und Verlustmöglichkeiten, sowohl in beide Handelsrichtungen als auch bei wiederkehrenden Gegenbewegungen. Auch solche Marktentwicklungen sind ein wichtiger Teil unserer Handelsempfehlungen und Bewertungsansätze.

Diese Publikation befasst sich ausschließlich mit überdurchschnittlich volatilen Werten mit hohem Gewinn- und auch Verlustpotential.

  • Hinweis zu Informationsquellen:

Die Zuverlässigkeit von Informationsquellen wird von uns vor deren Verwendung ausführlich geprüft und von uns entsprechend ihrer Glaubwürdigkeit und Bedeutung subjektiv bewertet. Dabei entscheiden wir nach eigenen Maßstäben, welche Quellen wir für relevant, zu konservativ oder zu optimistisch halten. Letztendlich legen wir unsere Empfehlungen aufgrund unserer persönlichen Einschätzungen fest. Bei der Informationsbeschaffung greifen wir auf zahlreiche öffentlich zugängliche Quellen zurück wie z.B. Pressemitteilungen, Ad-Hoc-Mitteilungen, Unternehmensmeldungen, Firmenpräsentationen, Publikationen und Artikeln zum besprochenen Unternehmen, gängige Finanzmedien im In- und Ausland sowie auf Unternehmens- oder Branchen-Analysen Dritter.

In unseren Publikationen werden ausschließlich öffentlich verfügbare Informationen und Quellen, sowie vom Unternehmen selbst verbreitete Informationen verwendet.

  • Hinweis zu bestehenden Interessenkonflikten:

Wir weisen hiermit darauf hin, dass Gesellschafter, Redakteure, Mitarbeiter sowie Personen bzw. Unternehmen die an der Erstellung dieser Veröffentlichung beteiligt sind, sowie Auftraggeber (Dritte) der Publikation von MSM GmbH & Co. KG (swissinvestor.de) zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung direkt oder indirekt Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen der jeweiligen Publikation besprochen werden, halten. und daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung, d.h. auch einer erhöhten Handelsliquidität interessiert sind, da die Absicht besteht, in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung diese Wertpapiere zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen zu partizipieren. Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Vermögenszuwachs bei diesen Personen führen. Durch die Besprechung des Unternehmens können jedenfalls der Aktienkurs des Unternehmens erheblich beeinflusst werden. Insbesondere wird auch durch Wertpapiertransaktionen der Aktienkurs der besprochenen Unternehmen maßgeblich beeinflusst. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Unternehmen handelt deren Aktien keine breite Marktkapitalisierung haben und bei denen nur ein enger Markt besteht. Hier können auch nur geringe Auftragsvolumen erhebliche Auswirkungen auf die Kurse haben. Sie sind aber auch daran interessiert, dass der Kurs des besprochenen Unternehmens sinkt, wenn sie deren Aktien günstiger erwerben wollen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

MSM GmbH & Co. KG (swissinvestor.de) und seine Mitarbeiter werden zudem für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und Veröffentlichung dieser Publikation sowie für andere Dienstleitungen entgeltlich entlohnt. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Diese Vergütung kann durch das Unternehmen über das die MSM GmbH & Co. KG (swissinvestor.de) Informationen veröffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die im Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen. Dieser wird zunächst dadurch begründet, dass die der MSM GmbH & Co. KG (swissinvestor.de) im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausführungen vornehmen könnte. Die MSM GmbH & Co. KG (swissinvestor.de) und/oder mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft bzw. mit deren Aktionären eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.

Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

  • Hinweis zur Handhabe der internen Organisationspflichten:

Aufgrund der geringen Unternehmensgröße des Herausgebers, ist eine interne Kontrolle der Compliance Prozesse der an dieser Publikation mitwirkenden Mitarbeiter und sonstigen Beteiligten überschaubar.

  • Verantwortliche Aufsichtsbehörde:

Der Ersteller dieser Finanzanalyse unterliegt der Aufsicht durch folgende Behörde:

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)

Graurheindorfer Str. 108, D-53117 Bonn

Marie-Curie-Str. 24-28, D-60439 Frankfurt (Deutschland)

Internet: www.bafin.de

Die MSM GmbH & Co. KG hat ihre Tätigkeit gemäß § 34c WpHG bei der BaFin angezeigt



Impressum
MSM GmbH & Co. KG
Market Solution Media
Nordparkstr. 30
03044 Cottbus

Amtsgericht Cottbus HRA 3800 CB
Komplementärin: MSM Beteiligungs GmbH
Amtsgericht Cottbus, HRB 12893 CB
Geschäftsführer: Norman Mudring, Jana Pursche
USt-Id: DE311950070

E-Mail: info@swissinvestor.de
Telefon/Fax: 0355-4936084

Impressum | Datenschutz



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: MSM GmbH & Co. KG
Schlagwort(e): Finanzen

02.12.2020 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Übersicht Indizes

Weitere News

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA) – erste Schule in Deutschland geht an die Börse

Die International School Augsburg – ISA- gemeinnützige AG geht als erste Schule in Deutschland an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Mit dem geplanten Emissionserlös soll ein Campus-Neubau finanziert werden, um die hohe Nachfrage bedienen zu können. In unserer Researchstudie haben wir die hohe Bedeutung der ISA für den regionalen Wirtschaftsstandort, eine hohe Stabilität der Geschäftsentwicklung sowie hohe Sicherheiten durch vorhandene Sachwerte ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Publication of the Annual Report & Earnings Call

02. März 2021

Aktuelle Research-Studie

MOBOTIX AG

Original-Research: MOBOTIX AG (von Montega AG): Kaufen

26. Februar 2021