MagForce AG

  • WKN: A0HGQF
  • ISIN: DE000A0HGQF5
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 11.12.2019 | 09:30

MagForce AG: ,NanoTherm School' geht mit Modul B erfolgreich in die zweite Runde


DGAP-Media / 11.12.2019 / 09:30

MagForce AG: ,NanoTherm School' geht mit Modul B erfolgreich in die zweite Runde

  • MagForce veranstaltete erfolgreich die zweite Einheit der praxisorientierten, einzigartigen und vielseitigen Anwendungstrainingsreihe für den Einsatz des NanoTherm Therapiesystems zur Behandlung von Hirntumoren
  • Die NanoTherm School ist Teil von MagForces Commitment, neben einer breiten geographischen Abdeckung zur Erhöhung der Verfügbarkeit der Therapie, das Therapiesystem weiter zu optimieren und medizinisches Fachpersonal in dessen Anwendung auszubilden, um Hirntumor-Patienten die bestmögliche Versorgung zukommen zu lassen
  • Unter den Teilnehmern war auch das Team von Prof. Dr. med. habil. Jan-Peter Warnke, Chefarzt der Abteilung für Neurochirurgie an der Paracelcus-Klinik Zwickau, wo jetzt auch MagForces NanoTherm Therapiesystem angeboten wird

Berlin und Nevada, USA, 11. Dezember 2019 - Mit "Modul B - Aufbaukurs 1: stereotaktische Instillation" ging im November die NanoTherm School der MagForce AG (Frankfurt, Scale, Xetra: MF6, ISIN: DE000A0HGQF5), ein auf dem Gebiet der Nanotechnologie führendes Medizintechnik-Unternehmen mit Fokus auf den Bereich der Onkologie, in die zweite Runde. Die Anwendungstrainingsreihe, wurde im Januar 2019 vom Unternehmen ins Leben gerufen, um die höchstmögliche Behandlungsqualität durch die kontinuierliche Unterstützung der Ärzte zu ermöglichen und Chirurgen in der Verwendung der innovativen NanoTherm Technologie zu zertifizieren. Ebenso wie das erste Modul, "Modul A - der Basiskurs", das Ende Januar 2019 stattfand, wurde auch Modul B, das fortgeschrittenere Techniken vermittelte, von den Teilnehmern äußerst positiv aufgenommen.

Die NanoTherm School ist Teil von MagForces Roll-Out-Strategie, in deren Zentrum neben einer breiten geographischen Abdeckung zur Erhöhung der Verfügbarkeit der Therapie auch ihre kontinuierliche weitere Optimierung sowie die Ausbildung von medizinischem Fachpersonal in der Anwendung des Therapiesystems steht, um Hirntumor-Patienten die bestmögliche Versorgung zukommen zu lassen. Das Trainingskonzept der NanoTherm School wurde in enger Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Walter Stummer, PD Dr. Dr. Oliver Grauer und Dr. Michael Schwake vom Universitätsklinikum Münster sowie PD Dr. Johannes Wölfer vom Hufeland Klinikum GmbH Mühlhausen entwickelt, die ihre längjährige Erfahrung mit dem NanoTherm Therapiesystem zur Behandlung von Hirntumor-Patienten mit einbringen.

Unter den Workshop-Teilnehmern war auch erneut das Team von Prof. Dr. med. habil. Jan-Peter Warnke, Chefarzt der Abteilung für Neurochirurgie an der Paracelcus-Klinik Zwickau, mit der MagForce im Juni 2019 eine Kooperationsvereinbarung eingegangen war. Die Bauarbeiten am mobilen Behandlungszentrum wurden im Sommer abgeschlossen. Nun ist der NanoActivator nach Erhalt der Zulassung an der Klinik einsatzbereit und das Spezialisten-Team und steht nun für die Behandlung von Patienten mit Hirntumoren zur Verfügung.

Prof. Dr. med. habil. Jan-Peter Warnke, Chefarzt der Abteilung für Neurochirurgie an der Paracelcus-Klinik Zwickau, fügte hinzu: "Innovation ist in der Medizin äußerst wichtig und hat unseren Patienten gute Dienste geleistet. Die entsprechende Aus- und Weiterbildung im Umgang mit neuen Technologien und Techniken ist ein entscheidender Faktor, um unsere Standardbehandlungspläne weiterzuentwickeln. Praktische Schulungen wie die NanoTherm School von MagForce, die es den Neurochirurgen erlauben, sich in die Methode einzuarbeiten und die erforderlichen Fähigkeiten zu entwickeln, sind daher sehr zu begrüßen. Dank der hervorragenden Vorbereitung und Unterstützung durch das MagForce Team sowie die Möglichkeit, die Anwendung der NanoTherm Therapie im Rahmen des Trainings maximal praxisnah und in einer außerordentlich gut strukturierten Weise zu üben, sind wir für den Einsatz des Therapiesystems an unserer Klinik perfekt vorbereitet. Der Einsatz neuer Lehrmethoden für fortschrittliche Technologien trägt dazu bei, das herausragende Erfindungen auch beim Patienten ankommen."

Über die NanoTherm School
Die NanoTherm School richtet sich an Mediziner und medizinisches Fachpersonal aus den Bereichen Neurochirurgie und der Neuroonkologie und möchte den Teilnehmern eine Einführung in die Theorie sowie die praktischen chirurgischen Anwendungsschritte, die für den erfolgreichen Einsatz der NanoTherm Technologie zur Behandlung von Hirntumoren erforderlich sind, bieten. Durch das praktische Training der neu erworbenen Fertigkeiten am anatomischen Präparat können sich die Teilnehmer unter weitestgehend realen OP-Bedingungen in einer stressfreien Umgebung mit dem Verfahren und den dafür eingesetzten klinischen Geräten vertraut machen.

Der modulare Aufbau der NanoTherm School ermöglicht es den Teilnehmern sich das nötige Wissen und Verständnis für MagForces NanoTherm Technologie in drei logisch aufeinander abgestimmten Einheiten anzueignen, beginnend bei der Basis-Anwendung (Nanopasting) über fortgeschrittene Techniken bis hin zu neuen chirurgischen Applikationsformen im abschließenden Modul C. Der praktische Teil des Kurses wird durch Vorträge, die sich auf die unmittelbar praxisrelevanten Aspekte beschränken, sowie Präparations- und OP-Videos ergänzt. Die instrumentelle Ausstattung entspricht modernster OP-Technik.

Für weitere Informationen zur NanoTherm Therapy School kontaktieren Sie bitte:
Dipl.-Ing. Tobias Hanitsch (thanitsch@magforce.com)
Marcel Pilz (mpilz@magforce.com)

Über MagForce AG und MagForce USA, Inc.
Die MagForce AG, gelistet im Scale Segment der Frankfurter Wertpapierbörse (MF6, ISIN: DE000A0HGQF5), zusammen mit ihrer Tochtergesellschaft MagForce USA, Inc., ist ein auf dem Gebiet der Nanomedizin führendes Medizintechnik-Unternehmen mit Fokus auf Onkologie. Die unternehmenseigene NanoTherm Therapiesystem ermöglicht die gezielte Behandlung solider Tumoren über die intratumorale Abgabe von Wärme durch Aktivierung superparamagnetischer Nanopartikel.

NanoTherm(R), NanoPlan(R) und NanoActivator(R) sind Bestandteile der Therapie und verfügen als Medizinprodukte über eine EU-weite Zertifizierung für die Behandlung von Hirntumoren. Bei MagForce, NanoTherm, NanoPlan und NanoActivator handelt es sich um Marken der MagForce AG in verschiedenen Ländern.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.magforce.de
Erfahren Sie mehr über unsere Technologie: video (You Tube)
Bleiben Sie auf dem Laufenden und tragen Sie sich auf unsere Mailing List ein.

Disclaimer
Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die durch Formulierungen wie 'erwarten', 'wollen', 'antizipieren', 'beabsichtigen', 'planen', 'glauben', 'anstreben', 'einschätzen', 'werden' oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der MagForce AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die MagForce AG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

 

Kontakt:
Barbara von Frankenberg
Vice President
Communications & Investor Relations
T +49-30-308380-77
E-Mail: bfrankenberg@magforce.com


Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: MagForce AG
Schlagwort(e): Gesundheit

11.12.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

UmweltBank AG mit deutlichem Kurspotenzial

Die UmweltBank AG, die als einzige Bank Deutschlands den Umweltgedanken in der Satzung verankert hat, präsentierte in den letzten Jahren beeindruckende Wachstumszahlen. Sowohl die Kundeneinlagen als auch das Kreditbuch legten um durchschnittlich gut 6,3 % zu. Seit seiner Gründung hat das Kreditinstitut stets positive Ergebnisse erzielt, zuletzt im Geschäftsjahr 2018 einen Jahresüberschuss in Höhe von 25,3 Mio. €. Wir haben ein Kursziel von 14,30 € je Aktie ermittelt, was deutlich oberhalb des aktuellen Kursniveaus liegt. Die Dividendenrendite liegt bei fast 3,0 %.

News im Fokus

Daimler AG:Vorläufige Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2019 inklusive voraussichtlicher zusätzlicher Aufwendungen unter Ergebniserwartung

22. Januar 2020, 09:05

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Klondike Gold Corp (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY Klondike Gold Corp

22. Januar 2020