Rosalita Life

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 03.12.2019 | 17:05

Kat Florence erwirbt antiken 55,66 Karat Smaragd aus Kolumbien - Edelsteinjäger Don Kogen spürte ihn in Italien auf (News mit Zusatzmaterial)


DGAP-Media / 03.12.2019 / 17:05

Kat Florence erwirbt antiken 55,66 Karat Smaragd aus Kolumbien. Edelsteinjäger Don Kogen spürte ihn in Italien auf.

In den späten 90er Jahren wurde der Edelsteinjäger Don Kogen beauftragt, die Qualität kostbarer Smaragde und Saphire in der Halskette von St. Januarius aus dem 17. Jahrhundert zu überprüfen. Vor 340 Jahren schuf der Künstler Michele Dato diesen Schatz in der Kathedrale von Neapel. Zuvor schon hatte Kogen mehrere schöne antike Smaragde begutachtet, die während der spanischen Eroberungen des 16. Jahrhunderts aus Kolumbien nach Spanien transportiert wurden. Von dort fanden die Smaragde ihren Weg nach Italien, wo sie vor allem für religiöse Zeremonien verwendet wurden.

Als der 18,04 Karat Rockefeller Smaragd im Juni 2017 auf einer Auktion einen neuen Weltrekord von 305.000 Dollar pro Karat erzielte und damit den bisherigen Rekord der Elizabeth Taylors berühmter Smaragdbrosche brach (sie war sechs Jahre zuvor für 280.000 Dollar pro Karat verkauft worden), entschied Kogen, dass es nun an der Zeit sei, nach Italien zurückzukehren und zu versuchen, den exquisiten 55 Karat Smaragd zu finden, den er zwei Jahrzehnte zuvor gesehen hatte.

Nach einer mühsamen, drei Jahre langen Suche fand Kogen schließlich einen der bisher wichtigsten Smaragde: einen ungeölten 55,66 Karat Top-Farbstein. Aufgrund seiner Seltenheit nannte Kat Florence diesen spektakulären Edelstein den "Florence Eternal".

Der Florence Eternal Smaragd ist bemerkenswert, da seine Herkunft auf die alten kolumbianischen Minen von Muzo zurückzuführen ist, die vor Hunderten von Jahren die besten grünen Smaragde der Welt hervorbrachten. Würde man den Florence Eternal tatsächlich nachschneiden, erhielte man laut Don Kogen einen sauberen 20 bis 25 Karat Stein, der ganz klar mit dem 18 Karat Rockefeller Smaragd konkurrieren könnte, der für 5,5 Millionen Dollar den Besitzer wechselte.

Das unabhängige Labor der Schweizerischen Stiftung für Edelsteinforschung SSEF in Basel zertifizierte den Edelstein, der auch einen Sonderbericht von Dr. Adolf Peretti vom GRS Swisslab AG in Meggen erhielt. Beide Zertifizierungen bescheinigen, dass der Florence Eternal Emerald ein Top-Muzo grüner Smaragd ist und verleihen ihm die äußerst seltene Zertifizierung "Ungeölter Grüner Kolumbianischen Muzo Smaragd".

Die renommierte Designerin Kat Florence wird den Smaragd nun in ihrem eigenen Design einpassen, umgeben von seltenen D-Flawless Diamanten. Erst dann kommt das besondere Schmuckstück zur Versteigerung, um es an die Elite der internationalen Edelsteinsammler zu verkaufen.

Kontakt:

Rosalita Life for Kat Florence
Rosalita Griesbach
Email: media@katflorence.com



Ende der Pressemitteilung

Zusatzmaterial zur Meldung:

Bild: http://newsfeed2.eqs.com/rosalita/927491.html
Bildunterschrift: Don Kogen Inspecting the 55.66-carat Florence Eternal Colombian Emerald. Photo Courtesy of Kat Florence


Emittent/Herausgeber: Rosalita Life
Schlagwort(e): Lifestyle

03.12.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Übersicht Indizes

Weitere News

GBC-Fokusbox

Northern Data: "Waren zum richtigen Zeitpunkt mit dem richtigen Konzept am Markt"

Kryptowährungen, allen voran Bitcoin, sind zuletzt mit deutlichen Steigerungen wieder in den Investorenfokus gerückt. Northern Data, ein Spezialist für High Performance Computing, zählt laut eigenen Angaben zu den weltweit führenden Anbietern für Infrastruktur im Bereich Bitcoin-Mining. Wir haben mit dem Gründer und CEO Aroosh Thillainathan über die Perspektiven für Bitcoin und die Wachstumsaussichten für die Northern Data gesprochen.

News im Fokus

Allianz SE: Allianz SE beschließt Kündigung nachrangiger Anleihen zur Rückzahlung im März 2021 (ISIN DE000A0GNPZ3 und ISIN XS0857872500)

18. Januar 2021, 21:28

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

19. Januar 2021