artnet AG

  • WKN: A1K037
  • ISIN: DE000A1K0375
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 26.02.2020 | 16:07

artnet AG: Artnet Auctions erzielt 2019 bislang höchsten Umsatz mit Druckgrafiken


DGAP-Media / 26.02.2020 / 16:07

Artnet Auctions erzielt 2019 bislang höchsten Umsatz mit Druckgrafiken

Warenumsatz von 10,5 Millionen USD mit Druckgrafiken unterstreicht die wachsende Beliebtheit reiner Online-Auktionen

Berlin/New York, 26. Februar 2020-Der Warenumsatz mit Druckgrafiken und Editionen auf Artnet Auctions stieg im Jahr 2019 auf mehr als 10,5 Millionen USD - ein doppelt so viel wie noch vor zwei Jahren. Angesichts steigender Nachfrage nach zeitgenössischen Druckgrafiken schließt Artnet Auctions in dieser Sammelkategorie auf konventionelle Auktionshäuser auf. 2019 wurden 1.000 Druckgrafiken auf der Auktionsplattform angeboten. Der Durchschnittspreis verkaufter Lose betrug 14.100 USD. Das unterstreicht sowohl die allgemein wachsende Bedeutung des Online-Marktplatzes für Kunst als auch die Pionierrolle, die Artnet Auctions dabei spielt.

"Wir haben mit unserer Plattform bewiesen, dass Kunden Kunstwerke gerne online kaufen und verkaufen", sagt Conner Williams, der Leiter des Bereichs Druckgrafik und Editionen (Prints and Multiples) bei Artnet Auctions. "Insbesondere der Markt für Druckgrafiken ist in den vergangenen Jahren sowohl quantitativ als auch qualitativ gewachsen. Dieses Wachstum dürfte anhalten, da wir weiter mit den konventionellen Kunstmarktplätzen konkurrieren und sie herausfordern."

Artnet Auctions bietet Kunden ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis, da die Gebühren im Vergleich zu Wettbewerbern erheblich niedriger sind. Verkäufer vermeiden zusätzliche Kosten für Versand und Versicherung. Käufer profitieren von der reibungslosen und unkomplizierten Nutzung der Plattform: Kunden können sich innerhalb von Minuten registrieren, bieten, kaufen und jederzeit einen erfahrenen Spezialisten kontaktieren.

Die Top-Lose des vergangenen Jahres reichten von Pop-Art-Klassikern bis zu begehrten Urban-Art-Editionen, darunter:

- Andy Warhol, Superman (from Myths) (1981), verkauft für 180.000 USD

- KAWS, NO ONE'S HOME, STAY STEADY, THE THINGS THAT COMFORT (2015), verkauft für 78.000 USD

- Banksy, Girl with Balloon (2004), verkauft für 96.000 USD

- Jasper Johns, Targets (1967), verkauft für 49.200 USD, der höchste Preis für diese Druckgrafik seit 30 Jahren

- Andy Warhol, Orangutan (from Endangered Species) (1983), verkauft für 156.000 USD, ein neuer Auktionsrekord für einen Probedruck aus der Serie

- Bridget Riley, Green Dominance, Blue Dominance & Red Dominance (1977), verkauft für 42.000 USD, ein neuer Auktionsrekord


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte press@artnet.com oder besuchen Sie: artnet.com/auctions

Über Artnet

Artnet ist die führende Online-Informationsquelle für den internationalen Kunstmarkt und die erste Adresse für die Recherche und den Handel von Kunst im Internet. Seit der Gründung im Jahr 1989 hat das Unternehmen den Kunstmarkt kontinuierlich modernisiert. Die Price Database, eine Datenbank mit mehr als 13 Millionen illustrierten Auktionsergebnissen von 1.800 Auktionshäusern aus den vergangenen 30 Jahren, sorgt für unübertroffene Transparenz im Kunstmarkt. Das Galerie-Netzwerk ermöglicht es Mitgliedsgalerien, ihre Kunstwerke einem Millionenpublikum im Internet zu präsentieren. Die Auktionsplattform Artnet Auctions bietet seit 2008 online Versteigerungen an. Der 24-Stunden-Nachrichtendienst Artnet News informiert aktuell über weltweite Trends und Persönlichkeiten des Kunstmarkts.

Die Artnet AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet, dem Segment mit dem höchsten Transparenzstandard.

ISIN: DE000A1K0375
LEI: 391200SHGPEDTRIC0X31



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: artnet AG
Schlagwort(e): Kunst

26.02.2020 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht: Wohnungsunternehmen wird Vorreiter bei Erforschung effizienter Technologien (News mit Zusatzmaterial)

04. Juni 2020, 11:00

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: B-A-L Germany Vz. (von Sphene Capital GmbH): Buy B-A-L Germany Vz.

04. Juni 2020