Scherzer & Co. AG

  • WKN: 694280
  • ISIN: DE0006942808
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.12.2021 | 10:03

Scherzer & Co. AG: Net Asset Value zum 30.11.2021

DGAP-NAV: Scherzer & Co. AG / Schlagwort(e): Net Asset Value
02.12.2021 / 10:03
Net Asset Value, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Tageswert der Portfoliopositionen der Scherzer & Co. AG zum 30.11.2021

Der Tageswert der Portfoliopositionen der Scherzer & Co. AG beträgt unter Berücksichtigung der Verbindlichkeiten der Gesellschaft per 30.11.2021 3,66 Euro je Aktie. Auf Basis eines Kursniveaus von 3,08 Euro notiert die Scherzer & Co. AG damit etwa 15,85% unter dem Inventarwert vom 30.11.2021. Es wird darauf hingewiesen, dass der hier ermittelte Wert nicht auf geprüften Abschlusszahlen basiert. Nachbesserungsrechte und eventuell anfallende Steuern werden in der Portfoliobewertung nicht berücksichtigt.

Zum Portfolio:

Die zehn größten Aktienpositionen der Gesellschaft zum 30. November 2021 sind (geordnet nach Positionsgröße auf Basis der aktuellen Kurse):

Rocket Internet SE,
Allerthal-Werke AG,
Lotto24 AG,
GK Software SE,
Hella GmbH & Co. KGaA,
K+S AG,
Weleda AG PS,
HORUS AG,
RM Rheiner Management AG,
Kabel Deutschland Holding AG.

GK Software SE: GK konnte auch nach 9 Monaten seinen profitablen Wachstumskurs fortsetzen. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahresvergleichswert um 12,3% auf 95,7 Mio. Euro und das EBIT konnte mehr als verdoppelt werden und beträgt 14,2 Mio. Euro (11,5 Mio. Euro ohne einmalige Effekte). Die Hälfte des Neugeschäftes wurde bereits mit cloudbasierten SaaS-Projekten erreicht. Die Mittelfristprognose bis 2023 wurde bestätigt.

K+S AG: Auf dem Kapitalmarkttag bekräftigte unsere Beteiligung K+S den starken Geschäftsverlauf und stellt für 2022 eine EBITDA-Prognose von 1 Mrd. Euro in Aussicht. Die REKS-Transaktion wurde vom Bundeskartellamt genehmigt und führt zu einem Einmalertrag von 200 Mio. Euro noch in 2021. Das Prüfverfahren der DPR führte zu keinen Wertanpassungen.

Freenet AG: Nach einem starken 3. Quartal erwartet das Unternehmen für das Gesamtjahr EBITDA und Free Cashflow am oberen Ende der Guidance. Ebenfalls veröffentlichte Freenet einen positiven Mittelfrist-Ausblick mit deutlichem EBITDA-Wachstum bis auf mindestens 520 Mio. Euro für Ende 2025.

United Internet AG: Gründer und Großaktionär Ralph Dommermuth erwägt die Aufstockung des von ihm kontrollierten Aktienbesitzes auf ca. 51% zu 35 Euro je Aktie. Die Scherzer & Co. AG hält eine Beteiligung.

Wir haben uns im Rahmen des Börsengangs an der Veganz Group AG beteiligt; Zukäufe gab es u.a. bei TeamViewer und Aixtron. Bei Synbiotic und Pfeiffer Vacuum haben wir gestiegene Kurse zur Gewinnrealisation genutzt.

Die aktuelle Unternehmenspräsentation steht auf unserer Homepage www.scherzer-ag.de zum Download bereit.

Der Vorstand


Über die Scherzer & Co. AG:
Die Scherzer & Co. AG ist eine in Köln ansässige Beteiligungsgesellschaft, die sich zum Ziel gesetzt hat, durch sowohl sicherheits- als auch chancenorientierte Investments einen langfristig angelegten Vermögensaufbau zu betreiben. Dabei sieht sich die Gesellschaft als eines der führenden notierten Beteiligungsunternehmen im Bereich Sondersituationen und Corporate Action.

Unter sicherheitsorientierten Gesichtspunkten werden Beteiligungen in Abfindungswerte und Value-Aktien eingegangen, bei denen der Börsenkurs nach unten abgesichert erscheint. Kursstabilisierende Merkmale können hierbei ein "natürlicher Floor" bei angekündigten bzw. laufenden Strukturmaßnahmen sein oder eine exzellente Bilanz- und Ergebnisqualität im Bereich der Value Aktien.

Investiert wird ebenso in Unternehmen, die bei kalkulierbarem Risiko ein erhöhtes Chancenpotenzial aufweisen. Fokussiert wird insbesondere auf ausgewählte wachstumsstarke Gesellschaften, die ein nachhaltiges Geschäftsmodell aufweisen. Analysiert wird der Markt aber auch in Bezug auf Sondersituationen, die aus unterschiedlichsten Gründen attraktive Chance/Risikoverhältnisse bieten können. Darüber hinaus nimmt die Gesellschaft an aussichtsreichen Kapitalmaßnahmen oder Umplatzierungen teil.

Die Aktien der Scherzer & Co. AG notieren im Scale Segment der Frankfurter Wertpapierbörse, im Freiverkehr der Börsen Berlin, Düsseldorf und Stuttgart, im elektronischen Handelssystem Xetra sowie in Tradegate.

Ansprechpartner für Rückfragen:
Dr. Georg Issels
Vorstand der Scherzer & Co. AG,
Friesenstraße 50, 50670 Köln

Tel. (0221) 82032-15
Fax (0221) 82032-30
E-Mail: georg.issels@scherzer-ag.de
Internet: www.scherzer-ag.de

Disclaimer:
Der Tageswert der Portfoliopositionen wurde von der Scherzer & Co. AG sorgfältig ermittelt. Es wird darauf hingewiesen, dass der hier ermittelte Wert nicht auf geprüften Abschlusszahlen basiert. Abweichungen können sich u.a. aus der steuerlichen Einordnung von Geschäftsvorfällen ergeben. Vergangenheitswerte erlauben keine Prognosen für die Zukunft.



02.12.2021 Veröffentlichung einer Net Asset Value-Mitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Cryptology: führende europäische Holding für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen

Die Cryptology Asset Group ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf Krypto-Assets und blockchainbasierte Geschäftsmodelle. Dafür steht der Crypotology ein breites Netzwerk zur Verfügung, u.a. Christian Angermayer und Mike Novogratz, zwei der weltweit prominentesten Persönlichkeiten im Kryptogeschäft, die gleichzeitig auch zu den Gründern und Hauptgesellschaftern des Unternehmens zählen. Wir haben mit dem CEO der Gesellschaft, Patrick Lowry, über die Perspektiven für Krypto-Assets und die Entwicklung der Cryptology Asset Group gesprochen.

News im Fokus

Bekanntgabe von Aktienrückkäufen gemäß Artikel 5 Abs. 1 Buchst. b) der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und Artikel 2 Abs. 3 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/1052 der Kommission: 1. Zwischenbericht

17. Januar 2022, 20:22

Aktuelle Research-Studie

ad pepper media International N.V.

Original-Research: ad pepper media int. N.V. (von Montega AG): Kaufen

14. Januar 2022