Nebelhornbahn-AG

  • WKN: 827110
  • ISIN: DE0008271107
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 17.03.2009 | 13:00

Nebelhornbahn-AG:


Nebelhornbahn-AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 37x WpHG

Zwischenmitteilung nach  § 37x WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

NEBELHORNBAHN-AKTIENGESELLSCHAFT OBERSTDORF Im März 2009 Zwischenmitteilung des Vorstands der Nebelhornbahn-AG für den Zeitraum vom 1. November 2008 bis 31. Januar 2009 Wirtschaftliche Entwicklung In den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres November 2008 bis Januar 2009 verringerten sich die Besucherzahlen der Nebelhornbahn gegenüber dem ausgezeichneten Vorjahresquartal um 10 %. Die aufgrund der Beschneiungsanlage angepasste Planvorgabe wurde in den ersten drei Monaten des laufenden Winters um 5 % unterschritten. Die Wintersaison konnte ausschließlich auf Grund maschineller Beschneiung ab 6. Dezember 2008 eröffnet werden. Ab dem 13. Dezember 2008 fand täglicher Betrieb statt. Durch den äußerst geringen natürlichen Schneefall zu Saisonbeginn konnte die Nebelhornbahn ihr Pistenangebot im Gipfelbereich erst bis Mitte Januar vollständig anbieten. Die heuer erstmals mögliche technische Beschneiung des Pistenabschnitts von der Station Höfatsblick bis zur Seealpe und die bereits seit dem Vorjahr beschneite Abfahrt von der Seealpe ins Tal war auch heuer Garant dafür, dass die Nebelhornbahn ihren Gästen die 7,5 km lange Abfahrt vom Nebelhorngipfel bis ins Tal anbieten konnte. Trotz ausgezeichneter Wintersportbedingungen war die Nachfrage nach unserem Angebot zwar sehr gut, aber der starke Kundendruck an den Spitzentagen war heuer nur an einzelnen Tagen spürbar. Das teilweise eingeschränkte Pistenangebot in den Hochlagen (Gipfel) und der im Vergleich zum Vorjahr spätere Saisonstart waren, bei ansonsten hervorragenden Pistenverhältnissen und überwiegend schönem Wetter, die wesentlichen Gründe für den Gästerückgang gegenüber dem überdurchschnittlichen Vorjahr. Ergebnisentwicklung Die Gesamtumsatzerlöse der Nebelhornbahn-AG betragen in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2008/09 1.372 Tsd. Euro und verfehlen den ausgezeichneten Vorjahreszeitraum um 13 % und unsere Planvorgaben um 9 %. Der Gesamtaufwand erhöhte sich, zum größten Teil planmäßig, um 17 %. Ursache dafür waren die Betriebskosten aus der erweiterten Beschneiung. Darüber hinaus waren Kostensteigerungen beim Materialaufwand und hier insbesondere für Energie zu verzeichnen. Das Quartalsergebnis zum 31. Januar 2009 beträgt -331 Tsd. Euro und liegt um 579 Tsd. Euro unter dem Vorjahresergebnis und um 209 Tsd. Euro unter Plan. Investitionstätigkeit In den ersten drei Monaten dieses Geschäftsjahres wurden die bereits im Sommer 2008 begonnenen Investitionen für die Beschneiung der Pistenabschnitte von der Station Höfatsblick bis zur Seealpe einschließlich der Errichtung eines Schneiteichs sowie die Erneuerung der Stromversorgungsstation Seealpe abgeschlossen. Vermögenslage Auf Grund von Nachaktivierungen für die Beschneiungsanlagen und den Schneiteich hat sich die Bilanzsumme gegenüber dem 31. Oktober 2008 leicht erhöht. Die Eigenkapitalquote hat sich durch das im Berichtszeitraum verminderte Ergebnis und die gestiegene Bilanzsumme im Vergleich zum letzten Bilanzstichtag verschlechtert. Finanzlage Der Cash Flow hat sich auf Grund gesunkener Umsatzerlöse und gestiegener Kosten in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres gegenüber dem Vergleichszeitraum vermindert. Mitarbeiter Am 31. Januar 2009 betrug die Zahl der Beschäftigten 68 Personen und damit um 5 Saison-Mitarbeiter mehr als zum vergleichbaren Vorjahresstichtag. Hierbei handelt es sich jedoch um einen stichtagsbedingten Effekt und nicht um eine nachhaltige Personalaufstockung. Ausblick auf 2008/09 Lang anhaltende Schneefälle, schlechtes Wetter und die damit verbundenen Einschränkungen führten auch im Februar zu einer unterdurchschnittlichen Gästeentwicklung. Trotzdem sind die Schneeverhältnisse und Wintersportbedingungen am Nebelhorn weiterhin sehr gut. Die Wintersaison läuft noch bis zum 3. Mai 2009. Wir erwarten bei weiterhin normalen Witterungsverhältnissen und einer entsprechenden Umsatzentwicklung im Sommer ein ausgeglichenes Jahresergebnis. Nebelhornbahn-Aktiengesellschaft Der Vorstand Nebelhornbahn-Aktiengesellschaft Nebelhornstraße 67 87561 Oberstdorf Telefon: +49(0) 83 22 / 96 00 - 1011 Telefax: +49(0) 83 22 / 96 00 - 1001 Internet www.das-hoechste.de www. nebelhorn.de E-Mail: info@das-hoechste .de 17.03.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
Sprache: Deutsch Emittent: Nebelhornbahn-AG Nebelhornstraße 67 87561 Oberstdorf Deutschland Internet: www.das-hoechste.de Ende der Mitteilung DGAP News-Service

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: Dt. Mittelstandsanleihen FONDS bietet attraktive Anlagemöglichkeit

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter den Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (ISIN: LU0974225590), der eine qualitätsorientierte Strategie verfolgt und eine vielversprechende Anlagemöglichkeit in den deutschen Mittelstand bietet. Insbesondere vor dem Hintergrund des aktuellen Niedrigzinsniveaus sehen wir den Fonds als gute Chance, um attraktive Renditen zu erwirtschaften und dies verbunden mit einer traditionell niedrigen Fonds-Volatilität. Wir vergeben 5 von 5 GBC-Falken ein.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia wird Marktführer für bezahlbares Wohnen in Schweden (News mit Zusatzmaterial)

23. September 2019, 07:11

Aktueller Webcast

Vonovia SE

Analysten- und Investorencall - Erwerb von 69,30 % der Stimmrechte an der Hembla AB

23. September 2019

Aktuelle Research-Studie

Schloss Wachenheim AG

Original-Research: Schloss Wachenheim AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen

24. September 2019