Moninger Holding AG

  • WKN: 524730
  • ISIN: DE0005247308
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 11.11.2011 | 08:51

Moninger Holding AG:


Moninger Holding AG  / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 37x WpHG

11.11.2011 08:51

Zwischenmitteilung nach  § 37x WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Moninger Holding AG, Karlsruhe ISIN: DE0005247308 // WKN: 524730 Zwischenmitteilung gemäß § 37x WpHG für das dritte Quartal 2011 Moninger Holding AG Die Geschäftsentwicklung der Moninger Holding AG im dritten Quartal 2011 verlief im Rahmen der Holdingstruktur planmäßig, außerordentliche Ergebnis- und Vermögenseffekte waren nicht zu verzeichnen. Moninger Holding AG - Konzern Die Umsatz- und Ergebnislage des Moninger Konzerns ist maßgeblich durch das Hauptgeschäftsfeld Getränke der Brauereitochter Hatz-Moninger Brauhaus GmbH geprägt. Die neu eingebaute Sudhaustechnik am Standort Grünwinkel in Karlsruhe, übernommen von der ehemaligen Hatz-Brauerei und mit der bestehenden Brauereitechnik von Moninger ergänzt, wurde Anfang September 2011 planmäßig in Betrieb genommen. Damit ist der Zusammenschluss der beiden Brauereibetriebe und Marken Hatz und Moninger wie geplant erfolgreich umgesetzt worden. Gleichzeitig konnte die erwartete Stabilisierung der Absatz- und Umsatzentwicklung bei der Hatz-Moninger Brauhaus GmbH und damit im Geschäftsfeld Getränke erreicht werden. Unter Berücksichtigung von weiteren Restrukturierungsmaßnahmen sowie marktbedingt erforderlichen Maßnahmenpaketen zur Kostensenkung lag das Quartalsergebnis leicht über dem des Vorjahresvergleichszeitraums. Ausblick Die aggressive Wettbewerbs- und Preispolitik der überregionalen Brauereien wird auch zukünftig noch anhalten. Die bereits eingeleiteten Maßnahmen zur Stärkung der Absatz- und Ergebnissituation des Getränkesegments im Moninger Konzern werden daher weiterhin fortgeführt. Zudem bietet die neue Sudhaustechnik die Möglichkeit der flexibleren Auslastung der Produktionskapazitäten, was insbesondere im Rahmen der derzeit herrschenden Marktgegebenheiten zur Gewährung einer flexiblen Strategieorientierung erforderlich ist. Für das Geschäftsjahr 2011 wird im Moninger Konzern ein voraussichtlich nahezu ausgeglichenes Ergebnis erwartet. Die Moninger Holding AG beabsichtigt den Wechsel des Börsensegments vom regulierten Markt 'General Standard' an der Frankfurter Wertpapierbörse in den Teilbereich Entry Standard im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse vorzunehmen. In Anbetracht der Größe der Moninger Holding AG, des Umsatzes in Aktien sowie der Aktionärsstruktur ist die Zulassung der Aktien im Entry Standard angemessen. Durch die Notierung im Entry Standard können dann die bei der Notierung im regulierten Markt anfallenden erheblichen laufenden Kosten deutlich reduziert werden. Der Entry Standard stellt ein geeignetes Marktsegment dar, um die Börsennotierung und den Handel in einem der Marktkapitalisierung entsprechenden Kosten-Nutzen-Verhältnis zu ermöglichen. Die freie und gleichwertige Handelbarkeit der Moninger-Aktien ist aufgrund der künftigen Notierung im Entry Standard stets gegeben, ebenfalls sind die Transparenzinteressen der Aktionäre gewahrt. Karlsruhe, 10. November 2011 Der Vorstand 11.11.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: Moninger Holding AG Zeppelinstraße 15 76185 Karlsruhe Deutschland Internet: www.moninger-holdingag.de Ende der Mitteilung DGAP News-Service

GBC im Fokus

net digital, der digitale und mobile Payment-Spezialist

Die net digital AG agiert mit ihren digitalen und mobilen Paymentlösungen und den hierzu ergänzenden Diensten (z. B. Abo-Management und zahlungsbezogene KI-Lösungen) im multimilliarden-schweren Paymentmarkt. Basierend auf der vielversprechenden Wachstumsstrategie und der guten Marktpositionierung, sollte es dem net digital-Konzern gelingen, ab dem Jahr 2022 ein nachhaltiges dynamisches Wachstum zu erreichen. Parallel hierzu rechnen wir aufgrund des sehr skalierbaren Geschäftsmodells (Plattform-Ansatz) mit einer überproportionalen Ergebnisverbesserung. Bei dem von uns ermittelten Kursziel von 20,60 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Umfassende Maßnahmen, um Wachstumsagenda von Henkel auf nächste Stufe zu heben

28. Januar 2022, 09:08

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

2022 Governance Roadshow Presentation

28. Januar 2022

Aktuelle Research-Studie

va-Q-tec AG

Original-Research: va-Q-tec AG (von Montega AG): Kaufen

28. Januar 2022