Maier + Partner AG

  • WKN: A1MMCY
  • ISIN: DE000A1MMCY2
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 16.05.2013 | 19:05

Maier + Partner AG: Zwischenmitteilung im ersten Halbjahr 2013


Maier + Partner AG  / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 37x WpHG

16.05.2013 19:05

Zwischenmitteilung nach  § 37x WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Allgemeiner Geschäftsverlauf Die neue Verwaltung (Aufsichtsrat seit 26.03.2013, Vorstand seit 10.04.2013) der Maier+Partner AG ist derzeit dabei, sich einen Überblick über die Geschäftsvorgänge zu verschaffen. Die Geschäftsunterlagen und die Buchhaltung lagen noch über längere Zeit beim früheren Vorstand. Nach erster Durchsicht ist die Buchhaltung nicht vollständig. Es wird versucht, die Unterlagen zu vervollständigen, um zügig die Jahresabschlüsse zu erstellen und zur Testierung einzureichen. Laut gerichtlich bestelltem Abschlussprüfer muss der Jahresabschluss 2011 korrigiert und ergänzt werden. Umsatzentwicklung Sowohl im zurückliegenden wie im aktuellen Geschäftsjahr wurden Umsätze nicht getätigt. Ergebnisentwicklung Da der Jahresabschluss 2011 korrigiert werden muss und deshalb der Jahresabschluss 2012 noch offen ist, kann zum Ergebnis nichts konkretes gesagt werden. Vermögens- und Finanzlage Anders, wie durch den Aktionär und früheren Vorstand kommuniziert, besitzt die Gesellschaft bis heute über keinerlei Rechte auf Produkte und Technologien, um auf dem Gebiet der regenerativen Energien tätig werden zu können. Derzeit wird geprüft, ob Zahlungen an Firmen, die dem früheren Vorstand nahe stehen, berechtigt waren. Genehmigungen des Aufsichtsrates lagen hierfür in keinem Falle vor. In einem Falle wurde eine Rückzahlung auf Aufforderung des neuen Vorstandes geleistet. Der Verlustvortrag über 7.000 TEUR besteht nach wie vor. Im Zuge genauerer Nachprüfungen haben sich bei den Beteiligungen der Maier+Partner AG Werthaltigkeiten herausgestellt, die aktiviert werden. Die Gesellschaft geht davon aus, dass mit diesen erwarteten Rückzahlungen die laufende Geschäfte einschließlich der Hauptversammlung bestritten werden können. Weitere Vorgänge im Berichtszeitraum Reguläre Geschäftstätigkeit fand im Berichtszeitraum nicht statt. Die neue Verwaltung führt Gespräche mit Investoren und Hauptaktionären, um die Finanzsituation zu verbessern. Ausblick Insgesamt ist die Situation kritisch und ein Fortbestand der Gesellschaft hängt von Rückzahlungen der Gesellschaften ab, die Zahlungen von Maier+Partner AG erhalten haben und die den Hauptaktionären nahe stehen. Vorstand Maier+Partner AG, Reutlingen 16.05.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: Maier + Partner AG Söderblomstr. 19/1 72762 Reutlingen Deutschland Internet: www.maier-und-partner.de Ende der Mitteilung DGAP News-Service

GBC-Fokusbox

UmweltBank AG mit deutlichem Kurspotenzial

Die UmweltBank AG, die als einzige Bank Deutschlands den Umweltgedanken in der Satzung verankert hat, präsentierte in den letzten Jahren beeindruckende Wachstumszahlen. Sowohl die Kundeneinlagen als auch das Kreditbuch legten um durchschnittlich gut 6,3 % zu. Seit seiner Gründung hat das Kreditinstitut stets positive Ergebnisse erzielt, zuletzt im Geschäftsjahr 2018 einen Jahresüberschuss in Höhe von 25,3 Mio. €. Wir haben ein Kursziel von 14,30 € je Aktie ermittelt, was deutlich oberhalb des aktuellen Kursniveaus liegt. Die Dividendenrendite liegt bei fast 3,0 %.

News im Fokus

Linde Starts Up New Plant in China to Supply Shanghai Huali Microelectronics

23. Januar 2020, 12:00

Aktuelle Research-Studie

UniDevice AG

Original-Research: UniDevice AG (von GBC AG): Kaufen

24. Januar 2020