Maier + Partner AG

  • WKN: A1MMCY
  • ISIN: DE000A1MMCY2
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.05.2014 | 19:08

Maier + Partner AG: Maier+Partner AG unterzeichnet Letter of Intent mit der Unternehmensgruppe J.v.G. Thoma GmbH über die Einbringung von Sacheinlagen


Maier + Partner AG  / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 37x WpHG

14.05.2014 19:08

Zwischenmitteilung nach  § 37x WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Maier+Partner AG unterzeichnet Letter of Intent mit der Unternehmensgruppe J.v.G. Thoma GmbH über die Einbringung von Sacheinlagen - Letter of Intent - Sanierung und Umgestaltung der Maier+Partner AG im Jahr 2014 - Durchführung der beschlossenen Kapitalerhöhung - Verkauf von Tochtergesellschaften - Ausblick Letter of Intent Maier+Partner AG und die Unternehmensgruppe J.v.G. Thoma GmbH aus Freystadt haben heute in einem Letter of Intent (LoI) das Verfahren für die Einbringung eines Produktportfolios der J.v.G. Thoma-Gruppe in die Maier+Partner AG festgelegt. Dies setzt sich zusammen aus mehreren Modulen, die die Anwendungen der Photovoltaik wesentlich erleichtern und nachhaltig verbreitern. Sie dienen auch der Speicherung von Photovoltaik erzeugter elektrischer Energie. Die Einbringung der Produkte soll in der Form einer Kapitalerhöhung aus Sacheinlage erfolgen gegen Gewährung von Aktien aus einer noch zu beschließende Kapitalerhöhung. Diese und weitere Struktur- und Sanierungsbeschlüsse sollen in einer außerordentlichen Hauptversammlung, welche noch in diesem Jahr stattfinden soll, beschlossen werden. Dieses Vorgehen wurde vom Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen. Es steht auch im Zusammenhang mit der Umsetzung der auf der Hauptversammlung vom 21.02.2014 beschlossenen und im Handelsregister am 14.03.2014 eingetragenen Kapitalerhöhung, die unten weiter ausgeführt wird. Vorbehaltlich einer noch zu erfolgender Bewertung durch einen Sacheinlagenprüfer und der Ergebnisse einer Due Diligence wurden im LoI Zielgrößen in Höhe von 2,5 Mio. EUR, als Wert der Sacheinlage und somit Kaufpreis angestrebt. Dieses Portfolio setzt sich aus innovativen und zum Teil schon marktfähigen und vertriebenen Produkten zusammen. Diese Transaktion ist ein weiterer wesentlicher Schritt im Rahmen der beschlossenen Sanierung, die nach einem ersten vergeblichen Anlauf in neuer Zusammensetzung der Organe ein reguläres Geschäft operativ aufnehmen wird. Der durch die vorgesehene Sachkapitalerhöhung in die Gesellschaft eintretende Großaktionäre wird die so erneuerte Maier+Partner AG auch zur Internationalisierung seiner Produkte nutzen und damit weiterer Investoren für den weiteren Auf- und Ausbau der Maier+Partner AG gewinnen. Kapitalerhöhung Der Vorstand der Maier+Partner AG hat beschlossen aufgrund der Ermächtigung der Hauptversammlung am 21.02.2014 die Durchführung einer Kapitalerhöhung gegen Bareinlage das Grundkapital der Gesellschaft um bis zu 413.000,00 EUR auf bis zu 1.239.000,00 EUR unter Ausnutzung des Bezugsrechts zu erhöhen. Der Vorstand wurde von der Hauptversammlung am 21.02.2014 ermächtigt die Bedingungen des Bezugs der neuen Aktien festzulegen. Diese erfolgt in den nächsten Tagen. Das Bezugsangebot wird in der kommenden Woche im Bundesanzeiger bekannt gemacht. Die Maier+Partner AG beabsichtigt, die aus der Kapitalerhöhung zufließenden Mittel primär zum Ausbau des einzubringenden Geschäfts zu verwenden, auch zur Verfolgung ihrer Ansprüche gegen die frühere Verwaltung und zur Wiederbeschaffung des veruntreuten Kapitals. Verkauf von Tochtergesellschaften Die Verhandlungen zum Verkauf der schon seit längerer Zeit nicht operativ tätigen Tochtergesellschaft Venture Holding AG stehen kurz vor dem Abschluss. Der Verkauf dient kostenverursachende Strukturen zu beseitigen und steht damit im Zusammenhang mit den zuvor genannten Maßnahmen. Beim verbundenen Unternehmen LBW Venture Capital AG dauern die Bemühungen um die Widergewinnung des dort abverfügten Kapitals weiterhin an. Umsatz- und Ergebnisentwicklung Die Sanierung ist, wie dargestellt, noch nicht abgeschlossen. Auftragseingänge sind erst zu erwarten, wenn die oben beschriebene Sacheinlage tatsächlich in die Gesellschaft eingebracht wird. Hiermit wird, noch in diesem Jahr gerechnet. Vermögens- und Finanzlage Die Gesellschaft finanziert derzeit durch Investorenkapital und den Verkauf wertmäßig abgeschriebener Beteiligungen. Unabhängig hiervon ist die vorgesehene KE für den Erhalt und die Entwicklung der Gesellschaft unabdingbar. Ausblick Im strategischen Fokus stehen die beiden Kapitalerhöhungen, die von der Hauptversammlung am 21.02.2014 beschlossene und die durch Sacheinlage, wie im LoI beschrieben, vorgesehene. Ferner die weitere Sanierung, die Verfolgung von Ersatzansprüche gegen frühere Organe und insbesondere die Vertragsgestaltung über die einzubringende Sacheinlage. Die Gesamtheit der ergriffenen Maßnahmen und Initiativen stellen einen Erfolg dar, der bei der Ausgangslage der Jahre 2012 und 2013 so nicht absehbar war. Die Gesellschaft hat mit der Gewinnung von Investoren, Einbringung von innovativen Produkten eine realistische Perspektive für überaus innovative und damit wirtschaftlich attraktive Geschäfte. Reutlingen, den 14.05.2014 Maier+Partner AG Vorstand 14.05.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: Maier + Partner AG Söderblomstr. 19/1 72762 Reutlingen Deutschland Internet: www.maier-und-partner.de Ende der Mitteilung DGAP News-Service

GBC-Fokusbox

Media and Games Invest wächst dynamisch und profitabel

Innerhalb des Konzerns Media and Games Invest sind der wachstumsstarke Game-Publisher gamigo AG sowie Unternehmen aus dem dynamischen Bereich „Digital Media“ gebündelt. Der Wachstumskurs der Gesellschaft soll sowohl auf Basis eines anhaltenden anorganischen Wachstums sowie durch den Ausbau des bestehenden Geschäftes fortgesetzt werden. Im Rahmen unserer Initial-Coverage-Studie haben wir ein Kursziel von 1,90 € je Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN..

News im Fokus

Vonovia SE: Wohnungsunternehmen Vonovia erhält erstmalig A- Rating (News mit Zusatzmaterial)

13. Dezember 2019, 10:50

Aktuelle Research-Studie

MBH Corporation Plc

Original-Research: MBH Corporation plc (von GBC AG): Management Interview

13. Dezember 2019