Readcrest Capital AG

  • WKN: A1E89S
  • ISIN: DE000A1E89S5
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 11.07.2013 | 09:31

Enerxy AG: Zwischenmitteilung 1. Quartal 2013


Enerxy AG  / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 37x WpHG

11.07.2013 09:31

Zwischenmitteilung nach  § 37x WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Zwischenmitteilung nach §37x WpHG Aktivitäten der Enerxy AG im Geschäftsjahr 2013: a) Verkauf der Anteile an der CURRENT Group LLC b) Gespräche über vorzeitige Verlängerung der Finanzierungszusage durch die Golden Tiger Investment Ltd. c) Anbahnung von Neugeschäft d) Planung von Messen und Kongressen a) Wie bereits mit Ad-Hoc Mitteilung vom 6. März 2013 gemeldet, hat die Mehrheit der Gesellschafter der CURRENT Group LLC, Germantown (USA) den Verkauf der Gesellschaft an die spanische Ormazabal Gruppe beschlossen. Die Enerxy AG hielt an CURRENT 27% der Anteile, diese waren im Jahr 2011 erworben worden. Dem Votum vorausgegangen waren intensive Verhandlungen zwischen den Gesellschaftern, der CURRENT Group LLC sowie externen potenziellen Investoren. Nach einem im Oktober 2012 durch die Gesellschafter gewährten Überbrückungsdarlehen waren führende Gesellschafter nicht bereit, CURRENT weitere Mittel zur Verfügung zu stellen. Aufgrund des sich abzeichnenden Liquiditätsbedarfs für das Jahr 2013 war der Verkauf der Gesellschaft der einzige Ausweg, um zumindest einen teilweisen Rückfluss der getätigten Investitionen sicher zu stellen. Da die Enerxy AG Vorzugsanteile an der CURRENT Group hielt, wurde ein Verkaufserlös von ca. 2/3 der ursprünglichen Investition erzielt, während andere Gesellschafter weit höhere Verluste erlitten. Der Kaufpreis für die CURRENT Group LLC, über dessen Höhe mit dem Erwerber Stillschweigen vereinbart worden ist, wird in zwei Teilbeträgen im März 2013 und im März 2015 gezahlt. Die zweite Kaufpreisrate ist durch den Erwerber bereits geleistet, und wurde vertragsgemäß auf einem Treuhandkonto hinterlegt, um mögliche Ansprüche gegen die erworbene Gesellschaft, ihre Organe oder ihre Gesellschafter abzudecken. Aus heutiger Sicht rechnet der Vorstand der Enerxy AG nicht damit, aus dem Einbehalt in Anspruch genommen zu werden, so dass der volle Kaufpreis im März 2015 zur Verfügung stehen sollte. Der bei der Enerxy AG aus dem Verkauf entstandene Verlust beläuft sich auf ca. EUR 1,26 Mio. und wird im Jahresabschluss 2012 abgebildet. Dadurch vermindert sich entsprechend auch das Eigenkapital der Gesellschaft, es liegt jedoch weiterhin über 50% des Grundkapitals. b) Im Hinblick auf die durch den Verkauf der Anteile an der CURRENT Group entstandenen Verluste hat sich der Vorstand darum bemüht, dass die im Vorjahr von der Golden Tiger Investment Ltd. gewährte und auf 2 Jahre begrenzte Finanzierungszusage vorzeitig verlängert wird. Angestrebt wird, eine Finanzierungszusage von 2 Jahren, d.h. bis zur Zahlung der zweiten Kaufpreisrate aus dem CURRENT-Verkauf, vom Hauptaktionär der Enerxy AG zu erhalten. Der Vorstand rechnet mit dem kurzfristigen erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen. c) Die Enerxy AG setzte ihre Anstrengungen um die Gewinnung von neuen Kunden in der Marktzutrittsberatung für China sowie in der Vermittlung von Exportaufträgen weiter fort. Hier wurden neue Kontakte akquiriert, und bestehende Beziehungen zu westlichen Unternehmen vertieft mit dem Ziel, die Vermittlung von Aufträgen im Energiesektor zu erreichen. Die bereits im Vorjahr auszumachende Zurückhaltung von potenziellen chinesischen Kunden im Hinblick auf Investitionen in westliche Technologien erweist sich weiterhin als große Herausforderung. Es ist nicht nur Aufgabe der Enerxy AG, den ersten Kundenkontakt herzustellen, sondern darüber hinaus den gesamten Planungs- und Projektierungsprozess mit zu begleiten. Bisher hat dies noch nicht zu Abschlüssen geführt. Ein Grund für die Verzögerung scheint auch die noch weit verbreitete Unsicherheit im Hinblick auf die politischen und ökonomischen Ziele der neuen chinesischen Regierung zu sein, die in diesen Tagen ihre Arbeit aufgenommen hat. Hier müsse man, nach Einschätzung von chinesischen Experten, noch einige Monate verstreichen lassen, bevor Prioritäten gesetzt und konkrete Planungen erkennbar werden. Dies betrifft u.a. auch die staatlichen Unternehmen, die zur Zielgruppe vieler westlicher Technologieexporte zählen. d) Das Messegeschäft wird wie im Vorjahr wieder durch die BMC China Co. Ltd, an der die Enerxy AG mit 30% beteiligt ist, betreut. Neben den bereits zweimal erfolgreich durchgeführten Messen CIPTC und CIOTC sind weitere Veranstaltungen geplant, die über das Jahr verteilt sind. April 2013: China Subsea Technology Summit, Shanghai August 2013: Modular Fabrication Technology and Management Congress, Qingdao September 2013: China International Petroleum Technology Conference and Exhibition, Beijing China International Offshore Technology Conference and Exhibition, Beijing China Natural Gas Summit, Beijing Oktober 2013: China Offshore Engineering Symposium, Beijing Die Hauptversammlung 2013 der Enerxy AG soll im August in Stuttgart stattfinden. Die offizielle Einladung samt Tagesordnung und Abstimmungsvorschlägen der Verwaltung wird rechtzeitig bekannt gegeben. Stuttgart, den 25. März 2013 Enerxy AG Der Vorstand Kontakt: Enerxy AG Industriestr. 4 70565 Stuttgart Tel: 0711-49047860 Fax: 0711- 49047865 Mail: invest@enerxy.com 11.07.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: Enerxy AG Colorado-Turm, Industriestraße 4 70565 Stuttgart Deutschland Internet: www.enerxy.com Ende der Mitteilung DGAP News-Service

GBC-Fokusbox

Media and Games Invest wächst dynamisch und profitabel

Innerhalb des Konzerns Media and Games Invest sind der wachstumsstarke Game-Publisher gamigo AG sowie Unternehmen aus dem dynamischen Bereich „Digital Media“ gebündelt. Der Wachstumskurs der Gesellschaft soll sowohl auf Basis eines anhaltenden anorganischen Wachstums sowie durch den Ausbau des bestehenden Geschäftes fortgesetzt werden. Im Rahmen unserer Initial-Coverage-Studie haben wir ein Kursziel von 1,90 € je Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN..

News im Fokus

Vonovia SE: Schwedische Aktionärsvereinigung empfiehlt Mitgliedern, Angebot von Vonovia anzunehmen (News mit Zusatzmaterial)

03. Dezember 2019, 18:35

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Third Quarter Fiscal Year 2020 Results

04. Dezember 2019

Aktuelle Research-Studie

Aves One AG

Original-Research: Aves One AG (von GBC AG): BUY

06. Dezember 2019