SAF-HOLLAND SE

  • WKN: A0MU70
  • ISIN: LU0307018795
  • Land: Großherzogtum Luxemburg

Nachricht vom 08.10.2019 | 16:16

DGAP-DD: SAF-HOLLAND S.A. deutsch


SAF-HOLLAND S.A.: Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen

08.10.2019 / 16:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


       
1. Angaben zu den Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie zu den in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen
a) Name Christoph Günter
 
2. Grund der Meldung
a) Position / Status President Europe, Middle East and Africa
b) Erstmeldung Erstmeldung
 
3. Angaben zum Emittenten, zum Teilnehmer am Markt für Emissionszertifikate, zur Versteigerungsplattform, zum Versteigerer oder zur Auktionsaufsicht
a) Name SAF-HOLLAND S.A.  
b) LEI 222100QJQLUJHWREL058
 
4. Angaben zum Geschäft/ zu den Geschäften
a) Beschreibung des Finanzinstruments, Art des Instruments Aktie
  Identifizierungs-Code ISIN: LU0307018795 (WKN: A0MU70)
b) Art des Geschäfts Kauf
c) Preis(e) and Volumen Preis(e) Volumen
6,37 EUR 5.096,00 EUR
d) Aggregierte Informationen  
- Aggregiertes Volumen 5.096,00 EUR
- Preis 6,37 EUR
e) Datum des Geschäfts 2019-10-04; UTC +02.00
f) Ort des Geschäfts Xetra


08.10.2019 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

EQS Group: Rating lautet Kaufen

Die Vorzeichen für die EQS Group AG sind positiv. Ein wesentlicher Umsatztreiber für das Jahr 2020 sollte die Migration von Bestandskunden vom COCKPIT in das COCKPIT 2.0 bedeuten. Darüber hinaus erwarten wir ein gutes Wachstum in den übrigen Bereichen, da die EQS mit vielen Produkten auch von der Coronakrise profitieren kann. So werden z. B. Online-Hauptversammlungen, Webcasts und Telefonkonferenzen vermehrt gebucht: Unseres Erachtens sollte es auch zu einer höhere Anzahl an Pflichtmeldungen von Unternehmen kommen. Unser Kursziel liegt bei 91,50 €, das Rating lautet weiter Kaufen.

News im Fokus

E.ON SE: E.ON zeigt Stärke und Zuverlässigkeit in der Krise

28. Mai 2020, 12:00

Aktuelle Research-Studie

MS Industrie AG

Original-Research: MS Industrie AG (von GBC AG): Kaufen

28. Mai 2020