Xlife Sciences AG

  • ISIN: CH0461929603
  • Land: Schweiz

Nachricht vom 23.07.2020 | 07:30

Xlife Sciences AG: Die neue Projektgesellschaft x-nuclear diagnostic GmbH erwirbt eine neue geschütze Technologie in der nuklearmedizinischen Diagnostik


DGAP-Media / 23.07.2020 / 07:30

Die neue Technologie wurde mit der bereits vorhandenen Patentlandschaft vom Universitätsklinikum Jena (UKJ) erworben. Gemeinsam mit x-nuclear diagnostic und weiteren Projektgesellschaften der Xlife Sciences AG soll die Technik für die Humanmedizin weiterentwickelt werden. Dem neuentwickelten PET-Tracer wird hohes zukünftiges Potenzial in der klinischen Anwendung prophezeit.

In der nuklearmedizinischen Diagnostik werden den Patient/-innen radioaktive Arzneimittel verabreicht, die sich je nach ihren pharmakologischen Eigenschaften in unterschiedlicher Konzentration in den Organen oder Geweben des Menschen anreichern. Sie sind aufgrund ihrer Radioaktivität mit geeigneten Messgeräten von aussen in ihrer zeitlichen und räumlichen Verteilung im Körper nachweisbar und werden so sichtbar gemacht. Die Anwendung von leberspezifischen Kontrastmitteln für CT- oder MRT- Untersuchungen ist derzeit mit den besonderen Herausforderungen konfrontiert, dass die zugelassenen Kontrastmittel entweder sehr toxisch oder mit hohen Kosten verbunden sind. Zudem können MRT- oder CT-Untersuchungen aufgrund von Kontraindikationen erst nach einer Prämedikation durchgeführt werden oder können wegen implantierten Herzschrittmachern und Klaustrophobie gar nicht durchgeführt werden.

Aus den positiven klinischen Erfahrungen mit diagnostischen Radiopharmaka entstand die Idee der Entwicklung eines leberspezifischen PET-Tracers für die Nutzung in der Nuklearmedizin. Mit den Erkenntnissen der Forschungsarbeit am UKJ hat x-nuclear diagnostic nun einen PET-Tracer entwickelt, der basierend auf dem radioaktiven 68GA-Isotopes und dem sogenannten DAZA-Liganden (Azacyclus 1,4-Diazepan-6-amin) im Gegensatz zu anderen Tracern weniger toxisch und auch bei metalllastigen Implantaten eingesetzt werden kann. Zudem ist die Produktion dieses PET-Tracers viel kostengünstiger und einfacher.

Dem neuen PET-Tracer wird grossses Potenzial nachgesagt. Soeben abgeschlossene in vivo Tests konnte mit vollem Erfolg absolviert werden. Die Forscher des Universitätsklinikums Jena (UKJ) planen in ihrer eigenen Nuklearmedizin im ersten Jahr nach Markteinführung den neu entwickelten PET-Tracer zunächst an 25 Patienten zu testen. Alleine in der DACH-Region gibt es über 300 Nuklearmediziner, die den PET-Tracer ebenfalls einsetzen könnten. Zählt man die geschätzen Zentren in den USA und Asien dazu, wird mit einem Umsatzpotenzial von über EUR 1 Milliarde proJahr gerechnet.

Über x-nuclar diagnostic GmbH

x-nuclear diagnostic ist eine 100-prozentige Projektgesellschaft der Xlife Sciences AG und ein Spin-off des Universitätsklinikum Jena (UKJ), welches Technologien im Gebiet der Diagnostik zur Anwendung in der Nuklearmedizin erforscht. Das UKJ ist die einzige Hochschulmedizin Thüringens. Mit mehr als 5600 Mitarbeitern ist es der grösste Arbeitgeber der Region. An der medizinischen Fakultät werden 2600 Mediziner ausgebildet. Zahlreiche Forscher aus über 50 Nationen arbeiten zudem an der Weiterentwicklung der Medizin. Die Forschungsschwerpunkte liegen dabei auf der Sepsis- und Infektionsforschung, dem Altern und alternsassozierten Erkrankungen sowie der medizinischen Optik und Photonik.
Weitere informationen: www.uniklinikum-jena.de

Über Xlife Sciences AG

Die Xlife Sciences AG ist ein schweizer Unternehmen mit Fokus auf der Wertenentwicklung erfolgsversprechender Technologien im Life -Science-Bereich. Das Unternehmen schlägt die Brücke von Forschung und Entwicklung zu den Gesundheitsmärkten und unterstützt Forscher und Unternehmer bei der Entwicklung und Realisierung der Konzepte. Zusammen mit industriellen Partnern oder universitären Einrichtungen führt das Unternehmen Projekte nach einer Erfindungsmeldung oder Ausgründung durch die Proof of Concept Phase. Im Anschluss fokussiert sich Xlife Sciences AG auf die Auslizenzierung oder den Verkauf der Unternehmung, manchmal auch in Kombination mit einer strategischen Partnerschaft. Die Xlife Sciences AG ermöglicht ihren Investoren so einen sehr frühen und direkten Einstieg in die Weiterentwicklung von innovativen und zukunftsorientierten Technologien.
Weitere Informationen: www.xlifesciences.ch



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: Xlife Sciences AG
Schlagwort(e): Forschung/Technologie

23.07.2020 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

11 Perlen im „GBC Fonds Champions 2021“

Im Rahmen der aktuellen Studie „GBC Fonds Champions 2021“ haben wir elf versteckte Fondsperlen mit dem Kriterium einer Mindestbewertung von 4 von 5 GBC-Falken ausgewählt. Auch tragen wir dem gesteigerten Investoreninteresse nach nachhaltigen Investments Rechnung und haben drei nachhaltige Fonds ausgewählt. Übrigens, die Fonds aus unserer letzten Ausgabe haben im Schnitt eine Performance von plus 31,8 % erreicht.

News im Fokus

Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft: Wesentliche vorläufige Ergebniskennzahlen der BMW AG für das erste Quartal 2021 über Markterwartungen

19. April 2021, 18:52

Aktueller Webcast

Nordex SE

Conference Call 11.05.2021 (Webcast)

11. Mai 2021

Aktuelle Research-Studie

CO.DON AG

Original-Research: CO.DON AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

19. April 2021