Charles Barker Corporate Communications GmbH

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 05.03.2018 | 10:00

Stellungnahme von Investoren der HSH Nordbank AG


DGAP-Media / 05.03.2018 / 10:00

London / Frankfurt, 5. März 2018 - Deutsche und internationale Inhaber von Tier 1- und Tier 2-Instrumenten mit einem Nennbetrag von insgesamt mehr als 1 Milliarde Euro (die "Investoren"), die direkt oder indirekt durch die HSH Nordbank AG (die "Bank") begeben wurden, haben heute die untenstehende Stellungnahme abgegeben:
 
Bislang haben die Investoren den Privatisierungsprozess klar unterstützt. Die Mitteilungen des Bundeslandes Schleswig-Holstein, der Stadt Hamburg und der Bank, die am Mittwoch, den 28. Februar 2018, veröffentlicht wurden, haben bei den Investoren jedoch Bedenken über den Ablauf des Verkaufsprozesses, dessen negative Auswirkungen auf die Bank sowie dessen Ausgestaltung zugunsten der Käufer hervorgerufen.
 
Die Investoren fordern daher andere interessierte Investoren (einschließlich Retail-Investoren) auf, sich mit ihnen über den untenstehenden Investorenkontakt in Verbindung zu setzen, um sich zu organisieren und ihre Bedenken gemeinsam zu erörtern.
 
 
Ansprechpartner:
 
Investorenkontakt:
Mike Wilcox, PJT Partners (UK) Limited: wilcox@pjtpartners.com
Solomon J. Noh, Shearman & Sterling LLP: solomon.noh@shearman.com
 
Pressekontakt:
Thomas Katzensteiner, Tobias Eberle, Charles Barker Corporate Communications GmbH: hsht1@charlesbarker.de


Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: Charles Barker Corporate Communications GmbH
Schlagwort(e): Finanzen

05.03.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

OpenLimit Holding AG

Original-Research: OpenLimit Holding AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

14. Oktober 2019