Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V.

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 13.05.2014 | 14:59

Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V.: Volkswagen zum 'Unternehmen des Jahres 2013' gewählt


(DGAP-Media / 13.05.2014 / 14:59)

Volkswagen zum "Unternehmen des Jahres 2013" gewählt

Der DAX-Konzern wird für seine nachhaltige Wachstumsdynamik im operativen
Geschäft in Verbindung mit einer aktionärsfreundlichen Unternehmenspolitik
ausgezeichnet.


München, 13. Mai 2014. Mit insgesamt 16,8 % aller abgegebenen Stimmen hat
die Volkswagen AG die von der SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger
e.V. zum zweiten Mal durchgeführte Wahl zum "Unternehmen des Jahres" für
sich entschieden. Nach der Wahl der Linde AG im Vorjahr erhält damit erneut
ein Unternehmen aus dem DAX die Auszeichnung. Wie im Vorjahr standen erneut
14 Unternehmen zur Abstimmung. Alle Kandidaten waren in der
Jahressonderausgabe AnlegerLand 2014 in Kurzprofilen vorgestellt worden.

An der Wahl zum "Unternehmen des Jahres" haben die Mitglieder der SdK sowie
die Leser der SdK-Publikationen und die Depotkunden der ING-DiBa
teilgenommen. Zur Abstimmung standen jeweils vier Unternehmen aus dem DAX
und TecDAX, drei Firmen aus dem MDAX, zwei SDAX-Mitglieder sowie mit dem
Pumpenhersteller KSB ein Unternehmen, das im General Standard gelistet ist.
Auswahlkriterien der SdK waren herausragende Leistungen im operativen
Geschäft in den vergangenen Jahren, an dessen Erfolg die Aktionäre in
fairer Weise beteiligt wurden, sowie eine exzellente
Investor-Relations-Arbeit. Als Kooperationspartner unterstützten die
Wertpapierbörse Tradegate Exchange und die Direktbank ING-DiBa die Aktion.

Volkswagen entschied das Rennen knapp vor dem Chemiekonzern BASF, der mit
15 % aller abgegebenen Stimmen auf Rang Zwei folgte, und der Deutschen Post
mit 14,25 % aller abgegebenen Stimmen. Als viertes DAX-Unternehmen landete
Infineon mit 5,75 % der Stimmen auf dem siebten Platz. Bestes
MDAX-Unternehmen war der Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub auf Platz
Vier. Von den TecDAX-Mitgliedern schnitt der IT-Dienstleister Cancom mit
dem sechsten Platz am besten ab, während der Agrar- und Energiekonzern
BayWa auf der achten Position für sich in Anspruch nehmen kann, das
SDAX-Mitglied mit der besten Platzierung in diesem Jahr zu sein.

Mit der Wahl der Volkswagen AG honorierten die Teilnehmer die stabilen
Wachstumsraten, mit denen der Autokonzern in den vergangenen Jahren
ungeachtet eines schwierigen Marktumfelds geglänzt hat. Diese Entwicklung
im operativen Geschäft spiegelt sich wieder in der im Vergleich zum DAX
überdurchschnittlichen Kursperformance. In den vergangenen vier Jahren
verdreifachte sich der Börsenwert von Volkswagen. Die SdK hat auf der
heutigen Hauptversammlung dem Vorstandsvorsitzenden der Volkswagen AG,
Prof. Martin Winterkorn, die Auszeichnung persönlich übergeben.

Daniel Bauer, Vorstandsmitglied der SdK, sieht mit der Auszeichnung von
Volkswagen einen Konzern gewürdigt, der eine kontinuierliche Wertsteigerung
im operativen Geschäft mit einer aktionärsfreundlichen Dividendenpolitik
verbindet: "Die Volkswagen AG ist nicht nur ein Vorzeigeunternehmen der
deutschen Industrie, sondern auch ein herausragendes Beispiel dafür, wie
die Anteilseigner in Form von steigenden Dividenden am langfristigen
Unternehmenserfolg dauerhaft teilhaben. Wir gratulieren Professor
Winterkorn für die Auszeichnung zum Unternehmen des Jahres 2013."



Über die SdK
Die im Jahr 1959 gegründete SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V.
(SdK) mit Geschäftsstelle in München engagiert sich für den Schutz und die
Interessen von Kapitalanlegern, vor allem von Kleinanlegern. Zugleich setzt
sie sich für die Weiterentwicklung der Aktienkultur und das Anlegerschutzes
ein. Neben der Organisation zahlreicher Veranstaltungen rund um das Thema
Kapitalanlage ist  die SdK auch Herausgeber des "Schwarzbuch Börse", einer
jährlichen Veröffentlichung von Skandalen und Betrugsfällen in Unternehmen.

Der SdK gehören derzeit rund 11.000 Mitglieder an. Ihre Unabhängigkeit ist
gewährleistet durch das weitgehend ehrenamtliche Engagement aller aktiven
Personen. Zu den Schwerpunkten der Tätigkeit zählt die
Stimmrechtsvertretung ihrer Mitglieder auf Hauptversammlungen
börsennotierter deutscher Aktiengesellschaften und Gläubigerversammlungen.
Darüber hinaus leistet sie  aktienrechtliche Beratung und Unterstützung von
Anlegern und wirkt  an Gesetzen in den Bereichen Aktienwesen und
Anlegerschutz mit.


Kontakt:
Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V.
Hackenstr. 7b
80331 München
Tel: 089 / 2020846-0
Fax: 089 / 2020846-10
E-Mail: info@sdk.org

Pressekontakt:
Daniel Bauer
Tel: 089 / 2020846-17
E-Mail: bauer@sdk.org


Ende der Pressemitteilung

---------------------------------------------------------------------

Emittent/Herausgeber: Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V.
Schlagwort(e): Finanzen

13.05.2014 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


268146 13.05.2014  

Anleihe im Fokus

Deutsche Rohstoff
"Anleihe - Jetzt zeichnen!"

- Emissionsvolumen: bis zu 100 Mio. EUR
- Zeichnungsfrist: 11.11. bis 04.12.2019
- ISIN: DE000A2YN3Q8 / WKN: A2YN3Q
- Börsenesegment: Börse Frankfurt, Open Market (Quotation Board)
- Stückelung / Emissionspreis: 1.000 EUR/ 100%
- Zinssatz (Kupon): 5,25 %
- Laufzeit: 5 Jahre
- Fälligkeit: 5 Jahre / 6.12.2024 (vorbehaltliche vorzeitige Rückzahlung gemäß Anleihebedingungen)
- Zinszahlung: Angebot an Inhaber der 5,625 % Schuldverschreibung 2016/2021 (WKN A2AA05, ISIN DE000A2AA055) diese in die neue Anleihe zu tauschen
- Umtauschfrist: 11.11.2019 – 29.11.2019 (18.00 Uhr)

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Linde plc: Linde Reports Third-Quarter 2019 Results (Earnings Release Tables attached) (news with additional features)

12. November 2019, 12:01

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Conference Call zu den Neunmonatszahlen 2019

15. November 2019

Aktuelle Research-Studie

Schweizer Electronic AG

Original-Research: Schweizer Electronic AG (von Montega AG): Kaufen

12. November 2019