PNE AG

  • WKN: A0JBPG
  • ISIN: DE000A0JBPG2
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 10.01.2019 | 10:28

PNE AG: Windpark Gerdau-Schwienau wurde erfolgreich repowert


DGAP-Media / 10.01.2019 / 10:28

Pressemitteilung

PNE AG: Windpark Gerdau-Schwienau wurde erfolgreich repowert

- Neue Windenergieanlagen mit 21,6 MW Nennleistung fertig gestellt

- Deutliche Ertragssteigerung durch Repowering

- Windpark wird im Rahmen des "Windpark-Portfolio 2020" betrieben

Cuxhaven, 10. Januar 2019 - Die PNE AG hat noch vor dem Jahreswechsel das Repowering des Windparks "Gerdau-Schwienau" abgeschlossen. Sechs neue Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von insgesamt 21,6 MW wurden komplett errichtet. Obwohl die Zahl der Windenergieanlagen mit dem Repowering mehr als halbiert wurde, kann die Stromerzeugung am Standort in etwa verdoppelt werden.

Markus Lesser, Vorstandsvorsitzender der PNE AG: "Auch dieses erfolgreiche Repoweringprojekt zeigt, welch enormes Potential in der Nutzung vorhandener Windkraftstandorte und der Erneuerung älterer Windenergieanlagen steckt. Unsere große Erfahrung mit solchen Projekten zahlt sich dabei aus."

PNE betreibt den Windpark im Rahmen des Windpark-Portfolios 2020, in dem vornehmlich deutsche und französische Windparks mit bis zu 200 MW gebündelt werden sollen. In dem Portfolio werden seit der Inbetriebnahme von "Gerdau-Schwienau" Windparks mit jetzt 64,8 MW Nennleistung betrieben.

In dem niedersächsischen Windpark wurden sechs Anlagen Nordex N 131 mit jeweils 3,6 MW Nennleistung und einer Nabenhöhe von 99 Metern errichtet. Sie ersetzen 13 Windenergieanlagen, die ab 2001 in diesem Windpark von der PNE-Gruppe errichtet worden waren. Die künftige durchschnittliche Jahresstromproduktion wird den Strombedarf von mehr als 13.500 Haushalten abdecken können.

Die Einspeisung des umweltfreundlich erzeugten Windstroms erfolgt innerhalb des im Windpark gelegenen, neu gebauten, Umspannwerkes der PNE-Gruppe in das 110 kV-Netz der Avacon AG.

Der Rückbau der Windenergieanlagen sowie die Entsorgung und das Recycling der Komponenten erfolgten unter Einhaltung strikter Umweltvorschriften. Für die Bauphase erstellte Wege- und Kranstellflächen wurden wieder zurückgebaut.

Mit dem Repowering des Windparks war im Juni 2018 begonnen werden. Die bisherigen Anlagen werden einschließlich der Fundamente komplett zurückgebaut.


Über die PNE-Gruppe

Die international tätige PNE-Gruppe mit den Marken PNE und WKN ist einer der erfahrensten Projektierer von Windparks an Land und auf See. Auf dieser erfolgreichen Basis entwickelt sie sich weiter zu einem "Clean Energy Solutions Provider", einem Anbieter von Lösungen für saubere Energie. Von der ersten Standorterkundung und der Durchführung der Genehmigungsverfahren, über die Finanzierung und die schlüsselfertige Errichtung bis zum Betrieb und dem Repowering umfasst das Leistungsspektrum alle Phasen der Projektierung und des Betriebs von Windparks. Neben der Windenergie werden zukünftig Photovoltaik, Speicherung, Dienstleistungen und die Lieferung sauberen Stroms Teil unseres Angebotes sein. Wir beschäftigen uns dabei auch mit der Entwicklung von Power-to-Gas-Lösungen.

Kontakte für Rückfragen


PNE AG
Rainer Heinsohn
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel: +49 (0) 47 21 - 7 18 - 453
Fax: +49 (0) 47 21 - 7 18 - 373
Rainer.Heinsohn(at)pne-ag.com

PNE AG
Christopher Rodler
Leiter Investor Relations
Tel: +49 (0) 40 - 879 33 114
Fax: +49 (0) 47 21 - 7 18 - 373
Christopher.Rodler(at)pne-ag.com

 


Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: PNE AG


10.01.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Ekosem-Agrar AG: 7,50%-Anleihe kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 100 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 28.06.- 26.07.2019 (voraussichtlich)


- WKN/ ISIN: A2YNR0 / DE000A2YNR0
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,50 Prozent p.a.
- Laufzeit: 5 Jahre
- Rückzahlung: 1. August 2024 (Call Option ab 1. August 2021)
- Zinszahlung: Jährlich, jeweils am 1. August

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Wirecard und ALDI unterzeichnen MOU und vereinbaren Zusammenarbeit

19. Juli 2019, 07:00

Aktueller Webcast

Westwing Group AG

Webcast H1 2019 Earnings Call

13. August 2019

Aktuelle Research-Studie

ad pepper media International N.V.

Original-Research: ad pepper media International N.V. (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

19. Juli 2019