One Square Advisory Services S.á.r.l.

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.09.2021 | 09:09

One Square begleitet ETERNA erfolgreich bei StaRUG-Verfahren


DGAP-Media / 14.09.2021 / 09:09

München 14. September 2021
Die Münchner Beratungsgesellschaft für Corporate Finance und Special Situations, One Square Advisors, hat die eterna Mode Holding GmbH („ETERNA") in einem der bisher größten StaRUG-Verfahren erfolgreich als Financial Advisor begleitet.

Im Rahmen des Erörterungs- und Abstimmungstermins (Versammlung der Planbetroffenen) am 10. September 2021 stimmten die Gläubiger dem Restrukturierungsplan für ETERNA einstimmig zu. Der gemäß dem zu Beginn des Jahres eingeführten Gesetzes über den Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen für Unternehmen (StaRUG) vorgelegte Restrukturierungsplan sieht einen umfangreichen Schuldenschnitt, Verzicht auf Gesellschafterdarlehen sowie zusätzliches Eigenkapital, u.a. durch die Aufnahme eines weiteren Gesellschafters, vor und ermöglicht ETERNA letztlich eine nachhaltige Finanzierungslösung. Aufgrund seiner Größe, Komplexität, der Börsennotiz der Anleihe und dem öffentlichen Interesse stellt dieses Verfahren einen wichtigen Präzedenzfall für künftige Restrukturierungen unter dem StaRUG dar.

ETERNA war infolge der COVID-19-Pandemie trotz des erfolgreichen operativen Krisenmanagements aus einer gesunden und vielversprechenden Unternehmenssituation mit profitablem Wachstum in diese schwierige Phase versetzt worden. Das am 10 September verabschiedete und noch unter dem Vorbehalt der gerichtlichen Bestätigung stehende Sanierungskonzept sieht für ETERNA einen Schuldenschnitt bei der unbesicherten Anleihe 2017/2024 vor, im Rahmen dessen die Forderungen der Anleihegläubiger mit einer Quote von 12,5% auf den Nominalwert bedient werden. Diese wird vollständig aus der im Restrukturierungsplan verankerten Kapitalerhöhung gezahlt. Zudem verzichtet die bisherige Mehrheitsgesellschafterin vollständig auf ihre Forderungen aus Gesellschafterdarlehen in Höhe von insgesamt 32,3 Mio. EUR und stellt zusätzliches Eigenkapital zur Verfügung, das neben der Zahlung der Quote auch zur Finanzierung des operativen Geschäfts eingesetzt wird.

Frank Günther, geschäftsführender Gesellschafter von One Square: „Das neu geschaffene StaRUG-Verfahren hat sich - gerade im Zusammenspiel mit dem Schuldverschreibungsgesetz - bewährt und ETERNA die Möglichkeit zu einer nachhaltigen Restrukturierung des Fremdkapitals, einer signifikanten Entschuldung sowie einer Stärkung des Eigenkapitals und der Aufnahme eines neuen Investors eröffnet. Die enge und konstruktive Zusammenarbeit aller Beteiligten hat es uns ermöglicht, die Transaktion schnell, sicher und zielgerichtet umzusetzen. Ich gehe davon aus, dass viele weitere Unternehmen diesem Beispiel folgen und diesen neuen Weg der Restrukturierung bestreiten werden."
Henning Gerbaulet, Geschäftsführer von Eterna: „Mit der Restrukturierung unter dem StaRUG haben wir nicht nur für ETERNA Neuland betreten. Wir danken dem Team von One Square, die uns mit Ihrer Strukturierungsexpertise, Ihrer Kompetenz und Erfahrung sowie Ihrem souveränen Projektmanagement sicher durch dieses anspruchsvolle Projekt begleitet haben."

Das One Square Team um Frank Günther (Geschäftsführender Gesellschafter) und Asmus Ohle (Managing Director) wurde unterstützt von Alexander Dietel (Managing Director), Marvin Armbruster (Vice President), Felix Schaffner (Vice President) und Alexander von Abercron (Associate).


Über One Square Advisors:
One Square Advisors GmbH ist eine unabhängige Beratungsgesellschaft mit Sitz in München, Frankfurt, London und Düsseldorf und gehört zu den führenden Adressen in Deutschland für Distressed M&A, Finanzrestrukturierungen. Alle Partner und Teammitglieder verfügen über jahrelange Transaktions- & Restrukturierungserfahrung. Sie waren in führenden Beratungsgesellschaften, Investmentbanken sowie in geschäftsführenden Positionen von Unternehmen in Sondersituationen tätig. One Square Advisors hat seit 2009 über 100 Transaktionen durchgeführt und gehört damit zu den führenden Beratungsunternehmen in Sondersituationen.

 


Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: One Square Advisory Services S.á.r.l.
Schlagwort(e): Finanzen

14.09.2021 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

IPO im Fokus

MIT SICHERHEIT AUFS PARKETT. UNSER BÖRSENGANG ZUR WACHSTUMSBESCHLEUNIGUNG

ISIN: DE000A3CM708
Grundkapital (vor IPO): 3.120.000 EUR
Angebotene Aktien: bis zu 690.000 Aktien
Zeichnungsfrist: 11.10.2021 bis voraus. 25.10.2021
Bookbuildingspanne: 3,30 bis 3,60 Euro
Börse: Börse Düsseldorf

Rechtlich maßgeblicher Wertpapierprospekt auf sdm-se.de

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC im Fokus

Börsengang sdm SE: Attraktives Investment

Der Sicherheitsdienstleister sdm SE führt derzeit einen Börsengang am Primärmarkt der Börse Düsseldorf durch. Die Mittel des Börsengangs sollen die Wachstumsstrategie finanzieren und die Ertragskraft deutlich steigern. Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir einen fairen Unternehmenswert (Post Money) zum Ende des Geschäftsjahres 2022 in Höhe von 15,23 Mio. € bzw. 4,09 € je sdm-Aktie ermittelt. Unter einem Preis von 3,50 € pro Aktie sehen wir sdm als ein attraktives Investment und stufen die Aktie mit dem Rating „Kaufen“ ein.

News im Fokus

Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München: Trotz hoher Schäden erzielt Munich Re in Q3 ein Ergebnis von rund 0,4 Mrd. € und bestätigt die Jahresprognose für 2021

19. Oktober 2021, 13:43

Aktuelle Research-Studie

MOBOTIX AG

Original-Research: MOBOTIX AG (von Montega AG): Halten

18. Oktober 2021