Müller - Die lila Logistik AG

  • WKN: 621468
  • ISIN: DE0006214687
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 16.08.2019 | 12:00

Müller - Die lila Logistik AG: Veröffentlichung Konzern-Halbjahresfinanzbericht 2019


DGAP-Media / 16.08.2019 / 12:00

Presse-Information
16. August 2019

Müller - Die lila Logistik AG:
Ergebnissteigerung im ersten Halbjahr 2019

- Moderate Umsatzsteigerung von 1,6%

- Umstellung auf IFRS 16 und Immobilienverkauf Bünde
wirken sich deutlich positiv auf EBIT und EBITDA aus

- Deutliche Steigerung des operativen Betriebsergebnisses
auch vor Sondereffekten auf 1.251 TEUR (Vorjahr 881 TEUR)


Besigheim, 16. August 2019

Müller - Die lila Logistik AG, der internationale Logistikdienstleister mit Hauptsitz in Besigheim, steigerte den Umsatz in den ersten sechs Monaten 2019 um 1,6 % auf insgesamt 69.245 TEUR, im Vergleich zu 68.134 TEUR aus dem Vorjahr.

Die Ergebnisentwicklung der Lila Logistik Gruppe war im ersten Halbjahr 2019 maßgeblich durch Umstellungseffekte aus dem zum 1. Januar 2019 anzuwenden Standard IFRS 16 "Leasing" und durch Sondereffekte des Logistikimmobilienverkaufs in Bünde geprägt.

Der Veräußerungsgewinn für die Immobilie in Bünde belief sich auf insgesamt 6.219 TEUR. Der im Rahmen dieser Sale-and-lease-back-Transaktion anteilig realisierte Gewinn gemäß den neuen IFRS-Regelungen belief sich auf 2.981 TEUR. Der Gewinnanteil in Höhe 3.238 TEUR wird nach IFRS über die Grundmietzeit des Mietvertrags von 8 Jahren verteilt.

Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich durch die o.g. Umstellungs- und Sondereffekte deutlich. So weist die Lila Logistik Gruppe ein EBITDA von 14.730 TEUR auf (Vorjahr 3.336 TEUR). Ebenfalls stieg das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) an und belief sich zum 30. Juni 2019 auf 5.001 TEUR.

Bereinigt, d. h. vor IFRS 16 und vor dem Immobilienverkauf Bünde, betrug das EBIT 1.251 TEUR (Vorjahr: 881 TEUR). Somit erhöhte sich das operative Betriebsergebnis auch vor Sondereffekten deutlich.

Ausblick
Das Management erwartet für das Geschäftsjahr 2019 unverändert Umsatzerlöse in einem Korridor zwischen 138 Mio. EUR und 143 Mio. EUR.

Die Gesellschaft geht weiterhin von einer moderaten Steigerung des operativen Betriebsergebnisses (EBIT) vor IFRS 16-Effekten und Sondereffekten aus Immobilientransaktionen aus. Das entspricht der mittelfristigen Prognose im Konzernlagebericht 2018.

Ein weiterer Immobilenverkauf (neben Bünde) ist am Standort Wemding erfolgt. Bis zur Vorlage des Halbjahresfinanzberichtes konnte die Abwicklung des Eigentümerübergangs der Logistikimmobilie in Wemding noch nicht vollzogen werden. Die Unternehmensgruppe geht aktuell davon aus, dass die Abwicklung der Transaktion innerhalb der nächsten zwei Monate erfolgen wird.

Nach Einschätzung der Geschäftsleitung lassen die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen derzeit keine besonderen Umstände erkennen, dass in Bezug auf die zukünftige Entwicklung in 2019 außergewöhnlich hohe Unsicherheit besteht, jedoch weist die Entwicklung allgemeiner wirtschaftlicher Indikatoren und das handelspolitisch erschwerte Umfeld auf eine sich eintrübende wirtschaftliche Entwicklung hin.

Unternehmensprofil
MÜLLER | DIE LILA LOGISTIK ist ein moderner Logistikdienstleister, der entlang der Wertschöpfungsketten Lösungen in der Beschaffungslogistik, der Produktionslogistik und der Distributionslogistik entwickelt. In diesen drei Feldern bietet die Lila Logistik Dienstleistungen in Beratung (LILA CONSULT) und Umsetzung von Logistiklösungen (LILA OPERATING) an. In dem Geschäftsfeld LILA CONSULT werden Unternehmen in Bezug auf Organisationsstrukturen, effiziente Abläufe und Logistik beraten. Beim LILA OPERATING werden die konzipierten Lösungen direkt beim Kunden oder in den Lila Logistics Service Centern umgesetzt, um für optimale Material- und Informationsflüsse zu sorgen. Die Lila Logistik Gruppe ist an über 20 Standorten in Deutschland und Polen mit ca. 1.600 Mitarbeitern in den Branchen Automotive, Electronics, Industrial, Consumer und Medical & Pharma vertreten.

Die Aktien der Müller - Die lila Logistik AG werden im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

***

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Müller - Die lila Logistik AG
Oliver Streich
Leiter Unternehmenskommunikation

Tel.: +49 (0) 7143 / 810 - 125
oliver.streich@lila-logistik.com




Kontakt:
Müller - Die lila Logistik AG
Oliver Streich
Investor Relations
Ferdinand-Porsche-Str. 4
74354 Besigheim
Tel.: +49 (0) 7143 810 - 125
Fax: +49 (0) 7143 810 - 129
investor@lila-logistik.com


Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: Müller - Die lila Logistik AG
Schlagwort(e): Finanzen

16.08.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

E.ON SE: E.ON zeigt Stärke und Zuverlässigkeit in der Krise

28. Mai 2020, 12:00

Aktuelle Research-Studie

2G Energy AG

Original-Research: 2G Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

29. Mai 2020