Linde GmbH

  • WKN: 648300
  • ISIN: DE0006483001
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 21.05.2015 | 13:15

Linde AG: Neue Wasserstofftankstelle in Innsbruck öffnet Brennstoffzellenautos den Weg über die Alpen



(DGAP-Media / 2015-05-21 / 13:15)

Neue Wasserstofftankstelle in Innsbruck öffnet Brennstoffzellenautos den Weg über die Alpen

Innsbruck/München, 21. Mai 2015 - Der Technologiekonzern The Linde Group und OMV haben heute in Innsbruck eine neue Wasserstofftankstelle offiziell in Betrieb genommen. Die H2-Station mit einer Betankungskapazität von sechs Fahrzeugen pro Stunde steht an einer der wichtigsten Transitrouten Europas und ermöglicht Brennstoffzellenautos eine durchgehende Fahrt von Deutschland nach Italien.

Die zweite öffentliche Wasserstofftankstelle Österreichs wurde im Rahmen des von der EU geförderten Projektes HyFIVE (Hydrogen for Innovative Vehicles) errichtet und verbindet die vorhandenen H2-Standorte München und Bozen miteinander. Ziel von HyFIVE ist die Vorbereitung mehrerer europäischer Regionen (London, Kopenhagen, Stuttgart, München, Innsbruck, Bozen) auf die bevorstehende Markteinführung von Brennstoffzellenfahrzeugen.

In Innsbruck kommt der von Linde selbst entwickelte ionische Kompressor IC90 mit einem Betankungsdruck von 700 bar zum Einsatz, der Vorteile im Energieverbrauch, bei der Wartung und beim Platzbedarf miteinander verbindet. Wegen der steigenden Nachfrage im Zuge des H2-Infrastrukturaufbaus betreibt Linde seit dem vergangenen Jahr an seinem Forschungs- und Entwicklungszentrum in Wien die weltweit erste Kleinserienfertigung für Wasserstofftankstellen.

Ebenfalls in Wien betreibt OMV seit 2012 die erste öffentliche Wasserstofftankstelle Österreichs. Gemeinsam mit Linde ist der Aufbau weiterer Stationen, etwa in den Großräumen Linz, München, Nürnberg und Stuttgart, geplant.

Mit rund 90 errichteten Wasserstoff-Tankstellen in 15 Ländern und der Erfahrung aus mehr als einer Millionen durchgeführten Betankungen ist Linde führend auf dem Gebiet des H2-Infrastrukturaufbaus. Das Unternehmen trägt damit wesentlich dazu bei, die Voraussetzung für den Markterfolg von Brennstoffzellen-Fahrzeugen zu schaffen, deren Serienfertigung bei mehreren Automobilherstellern gerade anläuft.


The Linde Group hat im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 17,047 Mrd. EUR erzielt und ist damit das größte Gase- und Engineeringunternehmen der Welt. Mit rund 65.500 Mitarbeitern ist Linde in mehr als 100 Ländern vertreten. Die Strategie des Unternehmens ist auf ertragsorientiertes und nachhaltiges Wachstum ausgerichtet. Der gezielte Ausbau des internationalen Geschäfts mit zukunftsweisenden Produkten und Dienstleistungen steht dabei im Mittelpunkt. Linde handelt verantwortlich gegenüber Aktionären, Geschäftspartnern, Mitarbeitern, der Gesellschaft und der Umwelt - weltweit, in jedem Geschäftsbereich, jeder Region und an jedem Standort. Linde entwickelt Technologien und Produkte, die Kundennutzen mit einem Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung verbinden.

Unter dem Oberbegriff "Clean Technology by Linde" bietet das Unternehmen eine breite Palette an Produkten und Technologien, die erneuerbare Energien wirtschaftlich nutzbar machen und den Verbrauch fossiler Ressourcen bzw. deren CO2-Emissionen deutlich senken helfen. Die Spannbreite reicht dabei von Spezialgasen zur Solarzellenproduktion über die großtechnische Abscheidung und Nutzung von CO2 bis hin zu alternativen Kraftstoffen und Energieträgern wie flüssigem Erdgas (LNG) und Wasserstoff.

Weitere Informationen finden Sie online unter http://www.linde.com/cleantechnology

Für weitere Informationen:

Medien
Stefan Metz
Telefon: +49.89.35757-1322
 
Dr. Thomas Hagn
Telefon: +49.89.35757-1323
 
Investor Relations
Dr. Dominik Heger
Telefon: +49.89.35757-1334
 
Eva Frerker
Telefon: +49.89.35757-1332



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: Linde AG
Schlagwort(e): Energie

2015-05-21 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



360107  2015-05-21 

ESG-Whitepaper im Fokus

The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends

Die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) werden auch für Emittenten immer wichtiger, wenn sie für Investoren attraktiv bleiben wollen. In dem Whitepaper “The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends” beantworten die Experten von Investor Update grundlegende Fragen von Emittenten. Außerdem kommen Vermögensverwalter, Unternehmensberater Manager und ESG-Ratingagenturen zu wichtigen ESG-Themen zu Wort.

GBC-Fokusbox

"GBC Best of m:access 2020": Neue vielversprechende Auswahl

Unsere letztjährige „GBC Best of m:access“-Auswahl hat sich mit einer Performance von über 50 % überdurchschnittlich stark entwickelt und alle relevanten Indizes hinter sich gelassen. Im Rahmen der vorliegenden aktualisierten Studie präsentieren wir Ihnen eine in Teilen neu zusammengesetzte Selektion, die weiterhin 15 Unternehmen umfasst. Die aktuellen Einschätzungen zu den Einzeltiteln und auch weitere Informationen zur Entwicklung des m:access sind in der vollständigen Studie „GBC Best of m:access 2020“ enthalten.

Aktuelle Research-Studie

EQS Group AG

Original-Research: EQS Group AG (von GSC Research GmbH): Verkaufen

27. November 2020