La Française Group

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.03.2021 | 09:04

La Française Group: La Française mit neuem Deutschland Chef


DGAP-Media / 30.03.2021 / 09:04

PRESSEMITTEILUNG


La Française mit neuem Deutschland Chef

- Mark Wolter wird Country Head Germany und Managing Director von La Française Real Estate Managers (REM) - Germany

- La Française Systematic Asset Management: Fusion von Veritas Institutional und La Française Asset Management GmbH

- Position in Deutschland soll ausgebaut werden

 

Paris, 30. März 2021:

Die La Française Gruppe freut sich, die Ankunft von Mark Wolter als Country Head-Germany und Managing Director von La Française REM - Germany bekanntzugeben. Zwei Jahre nach der Übernahme der Veritas-Gruppe ist Marks Ankunft die logische Konsequenz von zwei bedeutenden Entwicklungen im strategischen Geschäftsplan, den die La Française Gruppe für Deutschland, ihren zweiten Heimatmarkt, aufgestellt hat. Diese Änderungen treten im Mai 2021 in Kraft, vorbehaltlich der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden und spiegeln die Bedeutung des deutschen Marktes (drei lokale Büros, ca. 50 Angestellte) in der größeren Entwicklungsstrategie der La Française Gruppe wider.

1. La Française Systematic Asset Management


Im Mai fusionieren die Veritas Institutional und die La Française AM GmbH zum quantitativen Multi-Asset-Management Kompetenzzentrum der Gruppe: La Française Systematic Asset Management. Die Fusion markiert die erfolgreiche Integration der beiden ursprünglichen Gesellschaften der Veritas-Gruppe und verdeutlicht die Absicht, Synergien zwischen den Asset-Management-Teams sowie eine gemeinsame Plattform zur Kundenbetreuung zu schaffen. La Française Systematic Asset Management wird weiterhin von den beiden Standorten Hamburg und Frankfurt agieren. Der Frankfurter Standort wird voraussichtlich im Sommer innerhalb Frankfurts in neue Büroräume in die Neue Mainzer Straße 80 umziehen.

/

2. Neues Führungsteam

Jens Göttler, derzeitiger Country Head und Managing Director von La Française REM in Deutschland, hat erfolgreich die Weichen für zukünftiges Wachstum gestellt. Er war maßgeblich daran beteiligt, La Française als führenden Immobilieninvestor auf dem deutschen Markt zu positionieren und die gelungene Integration und anschließende Verschmelzung der ehemaligen Veritas-Gesellschaften umzusetzen.

Mit Erreichen dieses wichtigen Meilensteins hat Göttler in Abstimmung mit dem Management-Team beschlossen, die Leitung an die nächste Generation zu übertragen. Göttler wird sich aus dem Tagesgeschäft zurückziehen und die La Française in Deutschland in der Übergangsphase beratend unterstützen. Um diese Weiterentwicklung sowie die neue Struktur voranzutreiben, überträgt La Française die Leitung aller Aktivitäten in Deutschland an Wolter.

Mark Wolter begann seine Karriere 1998 bei der Arthur Andersen Real Estate GmbH als Berater. Seit 2001 war er bei Generali Immobilien und seit 2008 bei der Schroder Property Kapitalanlagegesellschaft GmbH als Managing Director und Head of Fund Management Germany tätig. Von 2010 bis heute arbeitete er bei Deka Immobilien als Managing Director und Head of Real Estate Fund Management Institutional.

Mark Wolter wird von dem Führungsteam der La Française Systematic Asset Management unterstützt - ein Team aus drei Geschäftsführern, jeder mit spezifischen Verantwortungsbereichen (vorbehaltlich der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden):

- Berit Hamann, Managing Director Operations

- Dennis Jeske, Managing Director Portfoliomanagement

- Kay Scherf, Managing Director Sales & Marketing

Das Immobilienteam wird von Mark Wolter und Sandra Metzger, stellvertretende Geschäftsführerin von La Française REM - Germany geleitet.


"Wir freuen uns sehr, Mark als Country Head und Managing Director - Germany von La Française REM begrüßen zu dürfen. Er ist zweifelsohne der richtige Mann für diese Aufgabe. Seine umfangreiche Erfahrung und profunde Kenntnis des deutschen Marktes werden entscheidend sein, um unsere Wachstumsziele zu erreichen. Die Entscheidung von Jens Göttler sich zurückzuziehen, ist absolut nachvollziehbar. Seine Leistungen waren herausragend und seine Beiträge bedeutend. Im Namen von La Française möchte ich mich bei ihm für sein Engagement bedanken. Die neuen Entwicklungen - sei es die Ausweitung der Systematic-Asset-Management-Expertise, die neue Governance-Struktur, die Ernennung von Mark Wolter - zeugen von der strategischen Bedeutung des deutschen Marktes für die La Française Gruppe", erklärt Philippe Lecomte, Global Head of Business & Corporate Development der La Française Gruppe.

"Ich freue mich, meine langjährige Erfahrung in der Immobilienbranche, verschiedenen Anlageperspektiven und Kultur bei La Française einbringen zu können. Deutschland ist ein dynamischer Markt, der viel Potenzial in Sachen Produkt- und Marktentwicklung birgt. Ich bin gespannt, bei La Française einzusteigen und die Position der Gruppe in Deutschland weiter zu stärken", so Mark Wolter.

 

Über La Française

Ökologische und gesellschaftliche Herausforderungen bieten die Gelegenheit, sich über die Zukunft Gedanken zu machen. Im Zentrum der Mission von La Française steht die Aufgabe, Antriebskräfte für den Wandel zu erkennen und nachzuvollziehen, wie diese das globale Wachstum gestalten und letztendlich die langfristige Ertragsentwicklung beeinflussen. Diese Überzeugung ist der Grundstein der zukunftsorientierten Anlagestrategie der Gruppe.

La Française ist in zwei Geschäftsbereiche untergliedert: finanzielle Vermögenswerte und Immobilien. Das Unternehmen hat ein Multi-Boutique-Modell entwickelt, um sowohl institutionelle Anleger als auch Privatkunden in Frankreich und im Ausland zu bedienen.

La Française ist sich der Tragweite der tiefgreifenden Veränderungen in unserer zunehmend digitalen und vernetzten Welt bewusst. Deswegen hat die Gruppe eine Innovationsplattform geschaffen, auf der neue Aktivitäten zusammengeführt werden, die als Kerngeschäftsfelder der Zukunft erkannt wurden.

La Française verwaltet per 31.12.2020 Vermögenswerte in Höhe von 53 Milliarden Euro und ist in Paris, Frankfurt, Hamburg, London, Luxemburg, Madrid, Mailand, Hongkong und Seoul tätig.

La Française ist eine Tochtergesellschaft der Caisse Fédérale de Crédit Mutuel Nord Europe (CMNE). Die Groupe Crédit Mutuel ist mit den S&P-Ratings A, negativer Ausblick in der langen bzw. A-1 in der kurzen Frist versehen (Stand: April 2020).


Weitere Informationen: www.la-francaise.com

/ www.twitter.com/francaisegroup
/ www.linkedin.com/company/lafrancaise-group
 

La Française Ansprechpartner


La Française Asset Management GmbH
Alexandra Kohlstrung
mainBuilding, Taunusanlage 18
60325 Frankfurt
Tel. +49 (0)69. 97 57 43 -26
akohlstrung@la-francaise.com
www.la-francaise-am.de

Heidi Rauen
Tel. +49 (0)69. 33 99 78 -13
hrauen@dolphinvest.eu


Haftungsausschluss

INFORMATIVES DOKUMENT. DIESES DOKUMENT IST FÜR NICHT-PROFESSIONELLE ANLEGER IM SINNE DER MIFID II BESTIMMT.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen in keiner Weise ein Angebot oder eine Aufforderung zur Anlage dar, noch stellen sie eine Anlageberatung oder eine Empfehlung für bestimmte Anlagen dar. Ausgegeben von La Française AM Finance Services mit Hauptsitz in 128 boulevard Raspail, 75006 Paris, Frankreich. Sie wird von der "Autorité de Contrôle Prudentiel" als Erbringerin von Wertpapierdienstleistungen unter der Nummer 18673 X reguliert und ist eine Tochtergesellschaft von La Française.

La Française Asset Management GmbH - eine Fondsverwaltungsgesellschaft nach deutschem Recht, Taunusanlage 18 (Hauptgebäude), 60325 Frankfurt am Main, Deutschland - Amtsgericht Frankfurt am Main, Nummer HRB 34125, BaFin-Registernummer 105549.

Veritas Institutional GmbH - Finanzportfolioverwalter und Anlageberater, Messberg 4, 20095 Hamburg, Deutschland - Nummer HRB 117685 - BAFIN Registernummer 124149

LF Real Estate Managers Germany Deutsche Zweigniederlassung der La Française Group UK Ltd - registriert in Deutschland unter der Nummer HRB 79216 - unterliegt der eingeschränkten Aufsicht durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht - Eingetragener Sitz: Neue Mainzer Str. 80, 60311 Frankfurt am Main



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: La Française Group
Schlagwort(e): Finanzen

30.03.2021 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

11 Perlen im „GBC Fonds Champions 2021“

Im Rahmen der aktuellen Studie „GBC Fonds Champions 2021“ haben wir elf versteckte Fondsperlen mit dem Kriterium einer Mindestbewertung von 4 von 5 GBC-Falken ausgewählt. Auch tragen wir dem gesteigerten Investoreninteresse nach nachhaltigen Investments Rechnung und haben drei nachhaltige Fonds ausgewählt. Übrigens, die Fonds aus unserer letzten Ausgabe haben im Schnitt eine Performance von plus 31,8 % erreicht.

News im Fokus

Deutsche Post AG: Information zum Aktienrückkaufprogramm

07. Mai 2021, 12:09

Aktueller Webcast

Nordex SE

Conference Call 11.05.2021 (Webcast)

11. Mai 2021

Aktuelle Research-Studie

Wüstenrot & Württembergische AG

Original-Research: Wüstenrot & Württembergische AG (von Montega AG): Kaufen

07. Mai 2021