Harald Quandt Industriebeteiligungen

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 03.05.2018 | 10:22

Harald Quandt Industriebeteiligungen übernimmt minCam


DGAP-Media / 03.05.2018 / 10:22

- Beteiligungsgesellschaft der Familie Harald Quandt erwirbt führenden Spezialisten für optische Inspektionssysteme
- Gründer Hermann Fritz bleibt dem Unternehmen erhalten
- Gemeinsame Partnerschaft strebt Wachstum und Internationalisierung an

Bad Homburg / Oberstdorf, 3. Mai 2018. Die Harald Quandt Industriebeteiligungen GmbH ("HQIB") hat die minCam GmbH erworben. minCam ist ein führendes Unternehmen im Bereich der optischen Inspektionssysteme. Der Gründer und Geschäftsführer Hermann Fritz bleibt dem Unternehmen operativ erhalten und am wirtschaftlichen Erfolg der Firma beteiligt. Frank Keller wird als zusätzlicher Geschäftsführer der Gesellschaft berufen. Über Einzelheiten der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Als Teil des Harald Quandt-Netzwerks soll das hervorragend positionierte Unternehmen erfolgreich weiterentwickelt werden. Die Wachstumsstrategie fokussiert sich insbesondere auf die weitere Internationalisierung, die Erschließung neuer industrieller Anwendungsbereiche sowie auf anorganische Wachstumsoptionen.

"minCam hat uns durch die überaus hohe Qualität der Produkte sowie die beachtliche technische Expertise und Innovationskraft überzeugt. Gleichermaßen sehen wir ein erhebliches Wachstumspotenzial", sagt Gregor Harald May, Managing Partner und Geschäftsführer von HQIB. "Unser Ziel ist es, die Erfolgsgeschichte von minCam mit der Erfahrung, den Ressourcen und dem internationalen Netzwerk der Familie Harald Quandt fortzuschreiben. Dabei setzen wir auf die enge partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Hermann Fritz."

"Es freut mich, dass ich mit HQIB den perfekten Partner mit großer industrieller Expertise für mein Unternehmen gefunden habe, um das Produktportfolio von minCam für weitere Branchen und Anwendungsfelder weiterzuentwickeln", sagt Hermann Fritz, Gründer und Geschäftsführer von minCam. "Zusammen mit HQIB können wir uns mit unserer anerkannten Produktqualität "Made in Germany" international stärker etablieren und somit den erfolgreichen Wachstumspfad der vergangenen Jahre weiterverfolgen. Der Ansatz von HQIB als Industrieholding und das Netzwerk der Familie Harald Quandt haben mich überzeugt, dass dies der richtige Schritt für minCam ist."

Die Kamerasysteme von minCam zeichnen sich insbesondere durch ihre hohe Wertigkeit, Robustheit und Zuverlässigkeit aus. Die vergleichsweise kleinen und kurzen Kameraköpfe gestatten zudem eine exzellente Bogengängigkeit. Dank der Plattformstrategie verfügen die Produkte über einen besonders hohen Individualisierungsgrad, der es minCam ermöglicht, sich auf die Anforderungen der jeweiligen Kunden einzustellen und ihnen optimierte Lösungen zu bieten.

Über minCam
Die minCam GmbH ist ein führendes Unternehmen im Bereich der optischen Rohrinspektionssysteme mit Sitz in Oberstdorf in Bayern. Das Unternehmen ist spezialisiert auf sogenannte Schiebekamerasysteme (Schwenkkopf- und axiale Kamerasysteme), die primär in kleineren Rohren Anwendung finden. Die Kamerasysteme werden zum Beispiel im Bereich Frischwasser, Abwasser, Brunnen, Hohlraum und Maschinenbau eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie unter www.mincam.de.

Über Harald Quandt Industriebeteiligungen
Die Harald Quandt Industriebeteiligungen GmbH ist eine Beteiligungsgesellschaft der Familie Harald Quandt sowie einer kleinen Anzahl ausgewählter (Industrie-)Familien und Partner. HQIB investiert in kleine und mittelständische Unternehmen im deutschsprachigen Raum, die in etablierten, zukunftsorientierten und technisch anspruchsvollen Sektoren mit attraktiven Wachstumspotenzialen aktiv sind. Als Industrieholding verfolgt HQIB einen langfristigen und nachhaltigen Beteiligungsansatz und unterliegt keinen Laufzeitbeschränkungen oder befristeten Halteperioden. Weitere Informationen finden Sie unter www.hq-ib.com.

Ansprechpartner

Harald Quandt Industriebeteiligungen GmbH
Matthias Weigend
Principal
Am Pilgerrain 17 | D-61352 Bad Homburg v.d. Höhe
M +49 172 4422 511
mw@hq-ib.com | www.hq-ib.com



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: Harald Quandt Industriebeteiligungen
Schlagwort(e): Unternehmen

03.05.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

Aktueller Webcast

Douglas GmbH

FY 2017/18 financial results

11. Dezember 2018

Aktuelle Research-Studie

Manz AG

Original-Research: Manz AG (von Montega AG): Kaufen

14. Dezember 2018