Halloren Schokoladenfabrik AG

  • WKN: A0LR5T
  • ISIN: DE000A0LR5T0
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 06.08.2018 | 14:18

Halloren Schokoladenfabrik AG: Verkaufsprozess von Weibler weckt starkes Interesse


DGAP-Media / 06.08.2018 / 14:18

Pressemitteilung

Halle an der Saale, den 06. August 2018 - Der im Rahmen der strategischen Neuausrichtung der Halloren Schokoladenfabrik AG aufgesetzte Verkaufsprozess für deren Tochtergesellschaft Weibler Confiserie Chocolaterie GmbH & Co.KG mit Sitz im niedersächsischen Cremlingen ist bei mehreren Interessenten auf starkes Interesse gestoßen. Derzeit wird mit einem der Interessenten über einen überschaubaren Zeitraum exklusiv verhandelt.

Dieser passt aus Sicht von Halloren am besten zu dem Unternehmen Weibler. Bei einem positiven Abschluss dieser Transaktion mit einem der Interessenten wird circa 1 Mio. EUR Ertrag vor Steuern in das Halloren-Jahresergebnis 2018 einfließen, da der Abschluss des Verkaufsprozesses wirtschaftlich rückwirkend zum 1. Januar 2018 vorgenommen werden soll. Künftig wird sich die Halloren Schokoladen AG auf das Geschäft mit der Kernmarke Halloren Kugel, wie angekündigt, fokussieren.

Kontakt:
ORCA van Loon Communications GmbH (GPRA)
Herr Toni Perkovic
Steinhöft 5 - 7
20459 Hamburg
Tel: 040/46068-176
toni.perkovic@orcavanloon.de


Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: Halloren Schokoladenfabrik AG
Schlagwort(e): Unternehmen

06.08.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

Vonovia SE: Mehr als 150 Talente starten ihre Ausbildung bei Vonovia (News mit Zusatzmaterial)

03. August 2020, 15:52

Aktueller Webcast

TeamViewer AG

Q2 2020 Ergebnis

04. August 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Wolftank-Adisa Holding AG (von Montega AG): Kaufen Wolftank-Adisa Holding AG

03. August 2020