DiaMonTech AG

  • WKN: A255G4
  • ISIN: DE000A255G44
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 22.08.2019 | 10:17

DiaMonTech's erstes Produkt 'DMT Base' erhält CE-Zertifizierung zur nicht-invasiven Blutzuckermessung mit Laser-basierter Technologie


DGAP-Media / 22.08.2019 / 10:17

DiaMonTech's erstes Produkt "DMT Base" erhält CE-Zertifizierung zur nicht-invasiven Blutzuckermessung mit Laser-basierter Technologie

Berlin, 22. August 2019 - Die DiaMonTech GmbH, ein junges Medizintechnikunternehmen, hat die CE-Zertifizierung für ihr erstes Medizinprodukt "DMT Base" erhalten. Das Gerät ermöglicht die nicht-invasive Blutzuckermessung mittels einer laser-basierten Technologie. Die Zertifizierung bestätigt, dass die patentierte Technologie die hohen Sicherheits- und Leistungsstandards für Medizinprodukte erfüllt, die für eine Marktzulassung erforderlich sind. Die Kennzeichnung gilt für alle Länder der Europäischen Union.

"Die CE-Kennzeichnung unseres Geräts zur nicht-invasiven Blutzuckermessung ist ein wichtiger Meilenstein für unser Unternehmen. Dahinter stehen mehr als 20 Jahre intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Nun ist es unser Ziel, diese Technologie möglichst schnell vielen Diabetes-Patienten zugänglich zu machen und ihnen damit das Leben zu erleichtern", sagt Thorsten Lubinski, Mitgründer und CEO der DiaMonTech GmbH.

Die "DMT Base" lässt sich intuitiv anwenden: der Patient legt den Finger einige Sekunden auf ein Sensorfeld und der Blutzuckerspiegel wird auf einem Display angezeigt. Der Blutzuckerspiegel kann so präzise und schmerzfrei ohne einen Tropfen Blut gemessen werden. Die Messung kann beliebig häufig ohne Verbrauchsmittel (Teststreifen) durchgeführt werden. Für die Anwender entfällt das mehrmals täglich nötige Stechen.

Die "DMT Base" ist aktuell für den Einsatz im professionellen Umfeld (z.B. in Diabetes-Zentren) optimiert. Das kleinere "DMT Pocket" ist aktuell in der Entwicklung. Dieses Gerät soll in etwa die Größe eines Smartphones haben und könnte damit ständiger Begleiter des Diabetes-Patienten sein.

Über DiaMonTech
Die DiaMonTech GmbH ist ein Medizintechnikunternehmen, das sich auf die Entwicklung, das Design und den Vertrieb von Produkten zur medizinischen Diagnostik spezialisiert hat. Die patentierte photothermische Diagnostiktechnologie auf Basis von Infrarotlasern ermöglicht die präzise Messung von relevanten Blutparametern. Die erste Anwendung ist die nicht-invasive Blutzuckermessung, die eine akkurate und schnelle Messung ohne Schmerzen ermöglicht. Eine Markteinführung des Smartphone-großen "DMT Pocket" strebt die Gesellschaft für Ende 2020 an.

Weitere Informationen über DiaMonTech finden Sie auf www.diamontech.de.

Pressekontakt
Alexander Neblung
Kirchhoff Consult AG
Telefon +49 40 60 91 86 70
E-Mail diamontech@kirchhoff.de



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: DiaMonTech GmbH
Schlagwort(e): Forschung/Technologie

22.08.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Continental AG: Die Continental AG hat beschlossen, den Gewinnverwendungsvorschlag für die Hauptversammlung am 14. Juli 2020 auf 3,00 Euro pro Aktie anzupassen

03. Juni 2020, 11:28

Aktuelle Research-Studie

Francotyp-Postalia Holding AG

Original-Research: Francotyp-Postalia Holding AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

03. Juni 2020