Deutsche Effecten- und Wechsel- Beteiligungsges. AG

  • WKN: 804100
  • ISIN: DE0008041005
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 28.05.2019 | 09:12

Deutsche Effecten- und Wechsel- Beteiligungsgesellschaft AG: DEWB veröffentlicht Geschäftsbericht 2018


DGAP-Media / 28.05.2019 / 09:12

DEWB veröffentlicht Geschäftsbericht 2018 

  • Strategische Neuausrichtung zum Digital Finance Investor vollzogen
  • Finanzierungsbasis mit erfolgreichen Kapitalmaßnahmen gestärkt
  • Vorstand für weitere vier Jahre bis 31.12.2023 bestellt


Jena, 28. Mai 2019 - Die Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG (DEWB) hat heute ihren Bericht für das Geschäftsjahr 2018 veröffentlicht. Ohne Erlöse aus Beteiligungsverkäufen und in Folge von Strukturkosten und Zinsen beträgt das Jahresergebnis -1,5 Millionen Euro. Im Berichtszeitraum hat die DEWB 8,4 Millionen Euro in das Beteiligungsportfolio investiert.

Strategische Neuausrichtung zum Digital Finance Investor vollzogen
Das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 stand im Zeichen der strategischen Neuausrichtung und Positionierung der DEWB als "Digital Finance Investor". Die DEWB legt ihren Beteiligungsfokus künftig auf das Wachstumsfeld Asset Management und Unternehmen, deren Technologien die Entwicklung der Finanzbranche maßgeblich mitgestalten. Im Mittelpunkt der Strategie steht die 2018 erworbene Kernbeteiligung am Hamburger Asset Manager Lloyd Fonds AG, mit der die DEWB langfristig durch profitables Endgeschäft direkt am Marktwachstum im Asset Management teilhaben will. "Bei erfolgreicher Umsetzung der Wachstumsstrategie der Lloyd sehen wir die Lloyd-Aktie als soliden Dividendenwert mit dem sich DEWB mittelfristig eine nachhaltige Einnahmebasis zur Finanzierung ihres Beteiligungsgeschäfts im neuen Investitionsfokus schafft. Zusammen mit den Rückflüssen aus anstehenden Exits unserer Altbeteiligungen bildet dies die Grundlage für einen zügigen Ausbau unseres Digital Finance-Portfolios", erläutert Bertram Köhler, Vorstand der DEWB.

Die DEWB ist mit einem Anteil von 28,6 Prozent größter Einzelaktionär des im Scale der Frankfurter Wertpapierbörse notierten Asset Managers, der sich mit dem Aufbau eigener Publikumsfonds mit eigenem Asset Management und individueller, direkter Vermögensverwaltung unter den führenden Vermögensverwaltern in Deutschland etablieren will. Die Lloyd Fonds AG setzt dabei auf innovative Technologien zur Fondsallokation, wie beispielsweise einen digitalen Portfolio-Algorithmus. Mit dem Start ihrer eigenen Fondslinie sowie der Übernahme zweier namhafter Asset Manager hat die Lloyd Fonds AG in den letzten Monaten wichtige Meilensteine der Unternehmensentwicklung erreicht und sich Zugang zu einem verwalteten Vermögen von rund einer Milliarde Euro erschlossen. Mittelfristig will die Lloyd Fonds AG die Assets under Management auf fünf Milliarden Euro ausbauen.

Stärkung der Finanzierungsbasis durch erfolgreiche Kapitalmaßnahmen
Mit zwei Kapitalmaßnahmen hat die DEWB im Geschäftsjahr 2018 Emissionserlöse von insgesamt 14 Millionen Euro erzielt und ihre Finanzierungsbasis für die Umsetzung der Zukunftsstrategie langfristig auf ein stabiles Fundament gestellt. Neben einer zehnprozentigen Barkapitalerhöhung um 2,3 Millionen Euro zur Stärkung der Liquiditäts- und Eigenkapitalbasis hat die DEWB mit der frühzeitigen Refinanzierung einer 2019 auslaufenden Unternehmensanleihe über zehn Millionen Euro ihre Fremdfinanzierung langfristig gesichert. Durch die Ausgabe einer neuen fünfjährigen Anleihe mit einem Kupon von 4,0 % p.a. und einem Gesamtvolumen von bis zu 15 Millionen Euro (Anleihe 2018/2023, ISIN: DE000A2LQL97) konnte sich die DEWB zu deutlich verbesserten Konditionen refinanzieren. Mit einem teilweisen Umtausch durch Altanleiheinhaber und einer anschließenden Privatplatzierung bei institutionellen Investoren wurde ein vorläufiges Emissionsvolumen von aktuell 11,5 Millionen Euro erreicht. Der noch nicht platzierte Teil der Anleihe bis zum Zielvolumen von 15 Millionen Euro dient der DEWB als Finanzierungsfazilität, um sich bietende Beteiligungschancen auch mit größerem Volumen flexibel und kapitalkostenoptimiert nutzen zu können.

Vorstand für weitere vier Jahre bestellt
In seiner Bilanzsitzung am 15. Mai 2019 hat der Aufsichtsrat der DEWB die zum 31. Dezember 2019 auslaufende Bestellung des Alleinvorstands Bertram Köhler mit Wirkung zum 1. Januar 2020 um weitere vier Jahre bis zum 31. Dezember 2023 verlängert. "In nunmehr knapp zweijähriger vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem aktuellen Aufsichtsrat hat Herr Köhler die strategische Neuausrichtung der DEWB eingeleitet und erste Erfolge erzielt. Mit der Verlängerung seiner Bestellung sichert der Aufsichtsrat die Kontinuität im Vorstand, um den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen und die DEWB in neuer Ausrichtung wieder zu nachhaltigem Wachstum zu führen", kommentiert Achim Plate, Vorsitzender des Aufsichtsrats der DEWB.


Der heute veröffentlichte Geschäftsbericht 2018 steht auf der Website der DEWB unter www.dewb.de zum Download zur Verfügung.


*****


Über DEWB
Die Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG (DEWB AG, WKN: 804100 / ISIN: DE0008041005) ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft, die ihren Investitionsfokus auf das Asset Management und Geschäftsmodelle legt, die entscheidend zur Digitalisierung dieses Wirtschaftszweiges beitragen. Die DEWB hat in den letzten 20 Jahren über 380 Millionen Euro in 60 Unternehmen investiert und bei 48 Exits, darunter neun Börsengängen, mehr als 465 Millionen Euro realisiert. Mit ihrer fast 200-jährigen Unternehmensgeschichte steht die DEWB für Kontinuität im Kapitalmarkt. Aufbauend auf dieser Erfahrung und einem Gespür für zukunftsweisende Entwicklungen unterstützt die DEWB ihre Beteiligungen mit Kapital, Expertise in der Unternehmensentwicklung und ihrem weitgespannten Experten-Netzwerk.


Kontakt:

DEWB AG 
Marco Scheidler 
Fraunhoferstraße 1 
07743 Jena

Tel.: +49 (0) 3641 31000 30
Fax: +49 (0) 3641 31000 40
ir@dewb.de
 www.dewb.de



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: Deutsche Effecten- und Wechsel- Beteiligungsgesellschaft AG
Schlagwort(e): Unternehmen

28.05.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: S.E.A. Asian High Yield Bond bietet attraktive Investitionschance

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter auch den S.E.A. Asian High Yield Bond (ISIN: LU1138637738), der eine gute Anlagechance anbietet mit einer Strategie, die kaum reproduzierbar ist. Insbesondere vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sehen wir den Anleihefonds als äußerst attraktive Investitionschance, um nachhaltige und volatilitätsarme Renditen zu erzielen. Wir haben den S.E.A. Asian High Yield Bond mit 4 von 5 Falken eingestuft.

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Conference Call zu den Halbjahreszahlen 2019

16. August 2019

Aktuelle Research-Studie

Baumot Group AG

Original-Research: Baumot Group AG (von Montega AG): -

16. August 2019