Befesa S.A.

  • WKN: A2H5Z1
  • ISIN: LU1704650164
  • Land: Luxemburg

Nachricht vom 10.04.2019 | 08:31

Befesa S.A.: Fortschritte in China: Befesa unterzeichnet Vertrag für zweites chinesisches Werk und beginnt Bau der ersten Anlage


DGAP-Media / 10.04.2019 / 08:31

 

PRESSEMITTEILUNG UND INVESTOR NEWS

Fortschritte in China: Befesa unterzeichnet Vertrag für zweites chinesisches Werk und beginnt Bau der ersten Anlage

Luxemburg, 10. April 2019 - Befesa S.A. ("Befesa"), der europäische Marktführer im Bereich Umweltdienstleistungen für die sekundäre Stahl- und Aluminiumindustrie, hat eine Vereinbarung für den Bau einer Stahlstaubrecyclinganlage in China mit dem Changge Dazhou Industrial Cluster in XuChang City abgeschlossen. XuChang City liegt in der chinesischen Provinz Henan in Zentralchina und hat eine Bevölkerung von rund 95 Millionen Menschen und ein Bruttoinlandsprodukt (BIP) von 726 Milliarden US-Dollar. In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich Henan schnell entwickelt und ist einer der bedeutendsten Produzenten von Stahl aus Elektrolichtbogenöfen (EAF) in China.

Die geplante Anlage in Henan ist das zweite Projekt von Befesa in China. Der offizielle Bau des ersten Werks in der Jiangsu Provinz startete mit dem Spatenstich in dieser Woche. Ähnlich wie in Jiangsu soll auch die Anlage in Henan jährlich bis zu 110.000 Tonnen EAF Stahlstaub recyceln. Der Baubeginn ist für das vierte Quartal 2019 geplant. Die Anlage wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2021 eröffnet und hochgefahren.

Zum Spatenstich des ersten Werks in Jiangsu am Mittwoch, den 10. April 2019, kamen Vertreter von Befesa und den lokalen Behörden zum Baugelände. Javier Molina, CEO von Befesa, und Asier Zarraonandía, Vizepräsident des Geschäftsbereichs Steel Dust Recycling Services von Befesa, trafen den Bürgermeister der Stadt Changzhou und den Direktor des Wirtschaftsraums Changzhou, um den Baubeginn der ersten chinesischen EAF-Stahlstaubrecyclinganlage zu feiern. Damit liegt das Jiangsu-Projekt voll im anvisierten Zeitplan. Nach Fertigstellung der Bauarbeiten ist der Betriebsbeginn für die zweite Jahreshälfte 2020 geplant.

Javier Molina, CEO von Befesa, sagte: "Wir sind äußerst zufrieden mit unseren Fortschritten in China. Mit unserem zweiten Werk bekräftigt Befesa seinen Expansionsplan, der im vergangenen September mit der Vertragsunterzeichnung unserer ersten Stahlstaubrecyclinganlage in Jiangsu startete. Die Entwicklung unseres Werkes in Henan unterstreicht unser Engagement für nachhaltige Lösungen und unseren Beitrag zum Umweltschutz in China."

Weitere aktuelle Entwicklungen

Als führender Anbieter von nachhaltigen Recyclingdienstleistungen für die Stahl- und Aluminiumindustrie hat Befesa seinen ersten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Dieser Bericht ist ein wichtiger Schritt für das Unternehmen, um den Beitrag von Befesa zu einer nachhaltigen Wertschöpfungskette zu messen und zu kommunizieren. Den Bericht finden Sie unter: http://www.befesa.com/export/sites/befesa2014/resources/pdf/accionistas_e_inversores/Befesa-Sustainability-Report-2018.pdf.

In der vergangenen Woche, am 5. April 2019, haben von Triton ("Triton") beratene Fonds 4,5 Millionen Befesa-Aktien, ca. 13% des Aktienkapitals, erfolgreich bei institutionellen Investoren platziert. Triton bleibt auch nach der Platzierung mit rund 19% der größte Aktionär von Befesa. Der Streubesitz erhöht sich damit auf etwa 81%.


Über Befesa
Befesa ist ein führender internationaler Anbieter von umweltrechtlich regulierten Dienstleistungen für die Stahl- und Aluminiumindustrie mit Standorten in Deutschland, Spanien, Schweden, Frankreich und Großbritannien sowie in der Türkei und Südkorea. Mit den beiden Geschäftseinheiten Stahlstaub- und Aluminiumsalzschlackenrecycling recycelt Befesa jährlich mehr als 1.500 kt Reststoffe und produziert mehr als 600 kt neue Materialien. Diese führt Befesa dem Rohstoffmarkt zu und reduziert somit den Verbrauch natürlicher Ressourcen. Weitere Informationen befinden sich auf der Internetseite des Unternehmens: www.befesa.com

Investor Relations
Rafael Pérez
E-Mail: irbefesa@befesa.com
Befesa Management Services GmbH
Balcke-Dürr-Allee 1
40882 Ratingen, Deutschland (Germany)



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: Befesa S.A.
Schlagwort(e): Umwelt

10.04.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

VST BUILDING TECHNOLOGIES AG: 7,00%-Anleihe 2019/2024 kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 15 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 11.06.-25.06.2019


- WKN/ ISIN: A2R1SR / DE000A2R1SR7
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,00 Prozent p.a. bei halbjährlicher Zinszahlung
- Zeichnungsfrist über Zeichnungsfunktionalität Börse Frankfurt voraussichtlich: 11 Juni 2019 bis 25 Juni 2019 (14:00 Uhr MESZ)
- Laufzeit: 28. Juni 2019 bis einschließlich 27. Juni 2024
- Rückzahlung: 28. Juni 2024
- Zinstermin: Halbjährlich

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Die Lufthansa Group passt ihren Ausblick für das Gesamtjahr an und bildet Rückstellung für Steuerrisiko

16. Juni 2019, 22:17

Aktuelle Research-Studie

Ringmetall Aktiengesellschaft

Original-Research: Ringmetall AG (von Montega AG): Kaufen

14. Juni 2019