AURELIUS Group

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 29.03.2021 | 07:32

AURELIUS Group: AURELIUS übernimmt Bring Frigo von Posten Norge


DGAP-Media / 29.03.2021 / 07:32

AURELIUS übernimmt Bring Frigo von Posten Norge

- Bring Frigo ist ein Spezialist im Bereich der temperaturgesteuerten Logistik in Skandinavien

- Carve-out von Posten Norge, der norwegischen Post, die sich auf ihr Kerngeschäft fokussiert

- Klassische AURELIUS Carve-out-Transaktion und viertes Portfoliounternehmen in den Nordics

- Als Marktführer im Bereich temperaturgesteuerte Logistik in den Nordics hat Bring Frigo gute Voraussetzungen, um international zu expandieren

- Ausblick: 2021 verspricht ein Jahr mit immensen Chancen für AURELIUS zu werden

München / Stockholm, 29. März 2021 - AURELIUS übernimmt Bring Frigo mit Hauptsitz in Helsinborg, Schweden, von Posten Norge, der norwegischen Post. Die Transaktion ist Folge einer Portfolioüberprüfung von Posten Norge, die sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren wird. Die Transaktion wird von AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8) vollzogen und gemeinsam mit anderen co-investierenden AURELIUS-Unternehmen finanziert. Sie steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. Die finanziellen Konditionen der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

Bring Frigo erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von ca. EUR 250 Mio. und beschäftigt rund 950 Mitarbeiter. Als Spezialist für temperaturkontrollierte Logistik bedient das Unternehmen eine breite Palette an Kunden aus der Lebensmittelproduktion, dem Lebensmitteleinzelhandel und dem Foodservice in Skandinavien, und dabei primär im schwedischen Markt. Bring Frigo verbindet durch sein Netzwerk von Terminals, Spediteuren und Transportunternehmen eine landesbreite Abdeckung mit starker Lokalpräsenz. Das Unternehmen verfügt über zwölf Lagerhäuser in Schweden und Norwegen und setzt täglich ca. 700 Lkws ein. Bring Frigo wird in seinem nordischen Geschäft durch International Transport, einem Logistikunternehmen mit Präsenz in Schweden, Dänemark, Norwegen, Finnland, den Niederlanden und Frankreich unterstützt.

Mit dieser Übernahme baut AURELIUS seine regionale Präsenz in den nordischen Ländern weiter aus und beweist erneut seine Kompetenz bei der Ausgliederung von Unternehmen aus großen Konzernen, die sich künftig auf ihr Kerngeschäft konzentrieren wollen.

AURELIUS wird Bring Frigo beim Ausgliederungsprozess aus Posten Norge unterstützen, um eine reibungslose Fortführung des Tagesgeschäftes und die erfolgreiche Etablierung des Unternehmens als eigenständige Einheit sicherzustellen.

"Wir freuen uns sehr, Bring Frigo - einen der skandinavischen Marktführer in der Temperaturlogistik - in der AURELIUS Gruppe begrüßen zu dürfen. Wir sind vom künftigen Erfolg von Bring Frigo überzeugt, denn das Unternehmen verfügt über das mit Abstand stärkste Logistiknetzwerk in Schweden sowie über die Infrastruktur, das Kapital und das Know-how, um sein Geschäft weiter zu internationalisieren. Wir freuen uns darauf, in Zukunft mit dem Team von Bring Frigo zusammenzuarbeiten und dieses außergewöhnliche Logistikunternehmen bei seiner Expansion in den europäischen Markt zu unterstützen", so Leif Lupp, Managing Director AURELIUS Nordics.

Aurelius wurde von Castlegreen (Financial), Roland Berger (Commercial), Cederquist (Legal) und EY (Tax) beraten.
 

ÜBER AURELIUS

Die AURELIUS Gruppe ist eine europaweit aktive Investmentgruppe mit Büros in München, London, Stockholm, Madrid und Amsterdam. Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich AURELIUS von einem lokalen Turnaround-Investor zu einem internationalen Multi-Asset-Manager entwickelt.

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8, Börsenkürzel: AR4) ist der börsengehandelte Investmentarm mit Fokus auf Konzernabspaltungen und Plattform-Investitionen im MidMarket in verschiedenen Branchen. Mit einem Team von rund 100 eigenen Operations Experten unterstützt AURELIUS die Portfoliofirmen in ihrer langfristigen Entwicklung. Aktuell erzielen 27 Konzernunternehmen mit rund 12.500 Mitarbeitern in ganz Europa Umsätze von ca. 3,4 Milliarden Euro. Die Aktien der AURELIUS Equity Opportunities werden an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt.

Die AURELIUS Gruppe ist darüber hinaus in den Geschäftsfeldern Wachstumskapital, Real Estate Opportunities sowie alternative Finanzierungsformen aktiv. AURELIUS Wachstumskapital investiert in Leveraged Buyouts anlässlich von Nachfolgelösungen im Mittelstand und Konzernabspaltungen (Spin-offs). Die AURELIUS Real Estate Opportunities hat ihren Fokus auf Immobilieninvestments, deren Wert durch aktives Management langfristig gesteigert werden kann. Die AURELIUS Finance Company stellt europaweit Unternehmen Fremdkapital im Rahmen von flexiblen Finanzierungsformen zur Verfügung.

Mit der gemeinnützigen AURELIUS Refugee Initiative e.V. betreibt AURELIUS ein umfangreiches Hilfsprogramm für Flüchtlinge auf dem Weg in ein besseres Leben.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.aureliusinvest.de

KONTAKT
AURELIUS Group
Anke Banaschewski
Investor Relations & Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 544799 - 0
Fax: +49 (89) 544799 - 55
Email: investor@aureliusinvest.de



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: AURELIUS Group
Schlagwort(e): Unternehmen

29.03.2021 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Vectron Systems AG legt verstärkt Fokus auf Digitalgeschäft

Nachdem die Vectron Systems AG bislang insbesondere Kassensysteme verkauft hat, wird nun das Digitalgeschäft stärker in den Fokus rücken. Damit sollen die wiederkehrenden Einnahmen und die Wertschöpfung je Kunde deutlich erhöht werden. Über Cloud-Module können die Kunden nun mehrere digitale Services, die sie sonst über viele Einzelverträge abdecken, direkt mit dem Erwerb der Vectron-Kassen über den Fachhandel dazubuchen. Wir haben die Vectron Systems AG im Rahmen eines DCF-Modells bewertet und ein Kursziel in Höhe von 21,15 € ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktueller Webcast

fashionette AG

Earnings Call Q1 2021

17. Juni 2021

Aktuelle Research-Studie

EQS Group AG

Original-Research: EQS Group AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

18. Juni 2021