SHOPiMORE AG

  • WKN: A2BPK4
  • ISIN: DE000A2BPK42
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.07.2020 | 16:17

Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 MAR (Market Abuse Regulation - Marktmissbrauchsverordnung) SHOPiMORE AG: Antrag auf Delisting nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens


DGAP-Media / 02.07.2020 / 16:17

Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 MAR (Market Abuse Regulation - Marktmissbrauchsverordnung)
SHOPiMORE AG: Antrag auf Delisting nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens


München, 02.07.2020

Über das Vermögen der SHOPiMORE AG wurde durch Beschluss des Amtsgerichts Ingolstadt - Insolvenzgericht - vom 10.09.2019 das Insolvenzverfahren eröffnet. Zum Insolvenzverwalter wurde Herr Rechtsanwalt Dr. Matthias Hofmann, München, bestellt. Der Geschäftsbetrieb der SHOPiMORE AG war bei Eröffnung des Insolvenzverfahrens bereits eingestellt.

Der Insolvenzverwalter wird den Antrag auf Widerruf der Zulassung der Aktien der SHOPiMORE AG (WKN: A2BPK4 ISIN: DE000A2BPK42) zum Freiverkehr der Börse Düsseldorf stellen. Bei der Börse wird das sofortige Wirksamwerden des Widerrufs beantragt. Den Aktionären wird kein Abfindungsangebot unterbreitet, da die Aktiengesellschaft nicht fortgeführt, sondern liquidiert wird und die Aktionäre auf ihr Kapital mit keinen Zahlungen rechnen können.

Kontakt:
Insolvenzverwalter der SHOPiMORE AG
Dr. Matthias Hofmann
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Insolvenzrecht

Pohlmann Hofmann Insolvenzverwalter Rechtsanwälte Partnerschaft
Unterer Anger 3
80331 München
Telefon: 089 548033-0
Fax: 089 548033-111
E-Mail: mail@pohlmannhofmann.de
 


Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: SHOPiMORE AG
Schlagwort(e): Dienstleistungen

02.07.2020 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

UniDevice AG: Fortsetzung des Wachstumskurses erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 verzeichnete die UniDevice AG ein deutliches Umsatz- (+5,9 %) und überproportionales EBIT-Wachstum (+38,6 %). Der Broker für Kommunikations- und Unterhaltungselektronik mit Schwerpunkt auf hochpreisige Smartphones erwartet für das Gesamtjahr die Fortsetzung des eingeschlagenen Wachstumskurses und weiterhin eine spürbare Verbesserung des Rentabilitätsniveaus. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 3,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

Coreo AG

Original-Research: Coreo AG (von GBC AG): Kaufen

18. September 2020