Wayland Group Corporation

  • WKN: A2PAPZ
  • ISIN: CA9442041062
  • Land: Kanada

Nachricht vom 23.04.2019 | 08:19

Wayland Group Corporation: Wayland Group unterzeichnet endgültige Vereinbarung mit ICC International Cannabis Corp. zum Verkauf von 49,9% des internationalen Geschäfts

DGAP-News: Wayland Group Corporation / Schlagwort(e): Verkauf

23.04.2019 / 08:19
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Wayland Group unterzeichnet endgültige Vereinbarung mit ICC International Cannabis Corp. zum Verkauf von 49,9% des internationalen Geschäfts

TORONTO, ONTARIO. 23. April 2019 - Wayland Group Inc. (CSE: WAYL) (FRANKFURT: 75M) (OTCQB: MRRCF) ("Wayland" oder das "Unternehmen") freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine definitive Vereinbarung zum Verkauf von 49,9% seiner Anteile an Waylands internationalem Portfolio an ICC International Cannabis Corp. (CSE: WRLD.u) (FW8: 8K51) (OTC: KNHBF) ("ICC ") getroffen hat. Die Bedingungen der endgültigen Vereinbarung stehen im Einklang mit der Absichtserklärung, die am 15. Januar 2019 bekannt gegeben wurde. Wayland wird im Rahmen der Vereinbarung 300.000.000 ICC-Aktien erhalten, was ungefähr 35% der aktuell ausstehenden ICC-Aktien (fully diluted) entspricht. Wayland freut sich außerdem mitteilen zu können, dass Matthew McLeod, der derzeitige General Counsel und Vice President Operations and Compliance, mit sofortiger Wirkung zum Präsidenten des Unternehmens ernannt wurde.

Darüber hinaus wird Wayland im Rahmen der geplanten Transaktion eine dreijährige Liefervereinbarung mit ICC unterzeichnen, die ICC eine jährliche Lieferung von 10.000 kg EU-GMP-zertifiziertes Cannabis garantiert. Das entspricht insgesamt 30.000 kg für die Gesamtlaufzeit der Vereinbarung.

Vor dem Abschluss der Vereinbarung wird das internationale Geschäft von Wayland neu organisiert und in eine Tochtergesellschaft ausgegliedert werden, die sich im gemeinsamen Besitz von Wayland und ICC befindet. Wayland behält sich das Recht vor, den Verwaltungsrat und die Geschäftsführung der internationalen Wayland-Tochtergesellschaft zu ernennen.

Ben Ward, CEO von Wayland, kommentierte: "Die geplante Transaktion mit ICC wird Wayland helfen, die Vision und Plattform umzusetzen, die in den letzten zweieinhalb Jahren etabliert wurde, um medizinisches Cannabis auf sich global weiterentwickelnde Märkte zu bringen. Von unserem anfänglichen 1 Hektar großen Standort in Langton, Ontario, Kanada, haben wir das Unternehmen zu einem Weltmarktführer mit Qualitätsanspruch gemacht, der durch drei staatlichen Lizenzen von Health Canada bestätigt wurde, eine erste Ausschreibung für die Zuteilung von Cannabis Anbaulizenzen unseres Joint Venture Partners DEMECAN GmbH in Deutschland vom BfArM sowie eine Import- und Exportlizenz mit EU-GMP-Zertifizierung für kanadische und deutsche Anlagen erhalten hat."

Das Unternehmen geht davon aus, dass diese Transaktion die internationale Präsenz von Wayland erhöhen wird, die nach Ansicht des Unternehmens überragende Chancen bietet. Des Weiteren bietet die Partnerschaft mit ICC auch die Möglichkeit für Synergien, die auf der frühen Gründung von ICC und von Wayland in mehreren europäischen Ländern mit minimalen Überschneidungen aufbaut. Wayland hat ein beeindruckendes internationales Portfolio an Vermögenswerten aufgebaut, und das Unternehmen beabsichtigt, mit ICC zusammenzuarbeiten, um für beide Seiten vorteilhafte Produktions- und Vertriebsstrategien, Branding-Kampagnen sowie Strategien für die fortgesetzte Durchdringung neuer Cannabis- und CBD-Märkte zu entwickeln.

Die bereits von Wayland angekündigte strategische Bewertung, prüft weiterhin Optionen zur Maximierung des Werts der internationalen und kanadischen Geschäfte von Wayland zum Nutzen seiner Aktionäre und anderer Interessengruppen. Diese Optionen können Transaktionen mit anderen Dritten einschließen.

International erwartet Wayland, weiter daran zu arbeiten, Möglichkeiten zu finden, um aus seiner internationalen Präsenz heraus Wertschöpfungspotenziale für seine Aktionäre zu schaffen. In Kanada wird Wayland vorbehaltlich der Entwicklung der strategischen Überprüfung weiterhin seine Partner in der Provinz und die bestehende Patientenbasis betreuen. Auch die Lieferungen von Waylands hochmoderner EU-GMP-Anlage in Langton, Ontario, an Cannamedical in Deutschland haben begonnen. Wayland ist der Ansicht, dass dies derzeit der größte internationale Exportvertrag der Branche ist.

Die geplante Transaktion mit ICC unterliegt den Bedingungen des Abschlusses, einschließlich des Erhalts aller anwendbaren Genehmigungen und Genehmigungen Dritter, der Wertpapierinhaber und der Aufsichtsbehörden, des Abschlusses einer Umstrukturierung des internationalen Geschäfts von Wayland und des Eingangs der Fairness Opinions von Wayland und ICC entsprechenden Finanzberatern und andere übliche Bedingungen für den Abschluss einer Transaktion dieser Art. Eine Kopie der endgültigen Vereinbarung wird unter Waylands Profil bei SEDAR unter www.sedar.com eingereicht.

Über Wayland Group Corp.

Wayland ist ein vertikal integrierter Züchter und Verarbeiter von Cannabis. Das 2013 gegründete Unternehmen ist in Burlington, Ontario, Kanada und München, Deutschland, ansässig und hat Produktionsstätten in Langton, Ontario, Kanada. In Langton betreibt das Unternehmen einen Betrieb zum Anbau von Cannabis, zur Extraktion, Rezeptierung und Vertrieb gemäß den bundesstaatlichen Lizenzen der Regierung Kanadas. Das Unternehmen hat ebenfalls Produktionsstätten in Dresden, Sachsen und in Regensdorf, Schweiz sowie in Alessandria im Piemont, Italien. Wayland verfolgt weltweit weitere neue Gelegenheiten, einschließlich der Abschlüsse der früher im Vereinigten Königreich, in Australien, Kolumbien und Argentinien bekannt gegebenen Transaktionen, um die Lebensqualität durch Cannabis zu verbessern.

Für weitere Informationen über Wayland besuchen Sie bitte unsere Webseite: www.waylandgroup.com.

Kontakte:

Investor Relations:
Graham Farrell
VP Communications
Graham.Farrell@waylandgroup.com
Tel.: 647-643-7665

Medienanfragen: media@waylandgroup.com

Corporate Headquarters (Kanada)
Wayland Group Corp. (Toronto)
845 Harrington Court, Unit 3
Burlington Ontario L7N 3P3
Canada
Tel. 289-288-6274

European Headquarters (Deutschland)
Wayland (Deutschland) GmbH
c/o Wayland
Max-Joseph-Straße 7
80333 München

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



23.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Anleihe im Fokus

Technologiespezialist Hörmann Industries begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Mindestzinssatz von 4,5% p.a.

Die Hörmann Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die neue Anleihe der Technologiespezialisten aus Oberbayern (ISIN: NO0010851728 / WKN: A2TSCH) wird im sogenannten Nordic Bond-Format begeben und unterliegt norwegischem Recht.


ISIN: NO0010851728
Stückelung: 1.000 Euro
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
Mindestzinssatz: 4,500 %
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe spätestens nach Ende des Angebotszeitraums,voraussichtlich am 28. Mai 2019
Laufzeit: 5 Jahre

Interview im Fokus

„Das Tempo weiter erhöhen“

Die Mountain Alliance AG befindet sich nach der Übernahme der Mountain Technology AG auf dem Weg zu einem „führenden Investor für digitale Unternehmen“. Den auf über 40 Mio. Euro angewachsenen Portfolio Asset Value sieht CEO Daniel Wild nur als „erfolgreichen Zwischenschritt zu einer Portfoliogröße von mindestens 100 Mio. Euro“. Aber auch auf der Exitseite hat Wild ehrgeizige Pläne: „Wir peilen größere Exits an, die im mittleren bis höheren siebenstelligen Bereich liegen könnten.“

Event im Fokus

m:access Fachkonferenz Immobilien
m:access Fachkonferenz Software/IT


04. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Immobilien
05. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Software/IT
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Syzygy AG: EBIT-Prognose überfüllt, weiteres Wachstum in Sicht

Mit einer erneut außerordentlich guten Entwicklung der in Deutschland ansässigen Tochtergesellschaften war der SYZYGY-Konzern in der Lage, die Umsatzbasis auf 65,82 Mio. EUR (VJ: 60,67 Mio. EUR) auszubauen. Das Zuwachs von 8,5 % liegt leicht unter der ursprünglichen Unternehmens-Guidance eines zweistelligen Umsatzwachstums. Die Prognose einer EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich wurde aber voll erfüllt. Auf Basis der erreichten Neukundengewinne prognostiziert das Unternehmensmanagement für 2019 ein Umsatzwachstum in einem hohen einstelligen Prozentbereich. Das EBIT sollte um rund 10 % und damit überproportional ansteigen. Unsere Analysten sind weiter positiv für das Unternehmen mit einem Kursziel von 12,15 EUR je Aktie.

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Needham Emerging Growth Technology Conference

22. Mai 2019

Aktuelle Research-Studie

Wüstenrot & Württembergische AG

Original-Research: Wüstenrot & Württembergische AG (von Montega AG): Kaufen

17. Mai 2019