VERBIO Vereinigte BioEnergie AG

  • WKN: A0JL9W
  • ISIN: DE000A0JL9W6
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 23.09.2020 | 08:00

VERBIO Vereinigte BioEnergie AG: Wachstumskurs eindrucksvoll bestätigt - abermals erfolgreichstes Geschäftsjahr in der VERBIO-Geschichte abgeschlossen; Positiver Ausblick auf das Geschäftsjahr 2020/2021

DGAP-News: VERBIO Vereinigte BioEnergie AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
23.09.2020 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

VERBIO AG: Wachstumskurs eindrucksvoll bestätigt - abermals erfolgreichstes Geschäftsjahr in der VERBIO-Geschichte abgeschlossen; Positiver Ausblick auf das Geschäftsjahr 2020/2021

  • EBITDA mit EUR 122,1 Mio. um 28,4 Prozent höher gegenüber Vorjahresperiode
  • EBITDA-Prognose 2020/2021 mit EUR 130,0 Mio. entspricht Verdopplung der Vorjahresprognose von EUR 65,0 Mio.
  • Dividendenvorschlag: EUR 0,20 je dividendenberechtigter Aktie

Leipzig, 23. September 2020 - Die VERBIO Vereinigte BioEnergie AG generierte im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Konzernumsatz von EUR 872,4 Mio. (2018/2019: EUR 779,3 Mio.). Der Anstieg um 11,9 Prozent gegenüber der Vorjahresvergleichsperiode ist überwiegend auf den Verkauf von Biodiesel im Zuge der Kapazitätserhöhung, durch Erwerb der Biodieselanlage in Kanada sowie den Ausbau der Sterolproduktion zurückzuführen.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag aufgrund günstiger Marktbedingungen im 1.Halbjahr des Geschäftsjahres und trotz des temporären Corona-bedingten Lockdown im 2. Halbjahr des abgelaufenen Geschäftsjahres bei EUR 122,1 Mio. und damit um 28,4 Prozent über dem des Vorjahresvergleichszeitraumes (2018/2019: EUR 95,1 Mio.). Das Konzernergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) erhöhte sich um 24,7 Prozent und beträgt EUR 91,9 Mio. (2018/2019: EUR 73,7 Mio.). Das durch tatsächliche und latente Steuern in Höhe von EUR 27,2 (2018/2019: EUR 21,4 Mio.) beeinflusste Periodenergebnis wird mit EUR 63,8 Mio. (2018/2019: EUR 51,7 Mio.) ausgewiesen. Aus dem Periodenergebnis resultiert ein Ergebnis je Aktie (un-/verwässert) von EUR 1,01 (2018/2019: EUR 0,84).

Entwicklung der Segmente Biodiesel, Bioethanol und Übrige
Im Segment Biodiesel wurden im Geschäftsjahr 2019/2020 Umsatzerlöse von EUR 588,2 Mio. (2018/2019: EUR 514,5 Mio.) erzielt. Mit 559.735 Tonnen Biodiesel (2018/2019: 481.280 Tonnen) wurde die Rekordproduktion des Vorjahres durch Inbetriebnahme der kanadischen Anlage erneut übertroffen. Aufgrund der vorgenommenen Kapazitätsanpassung für die inländischen Anlagen sowie der nach und nach erfolgten Inbetriebnahme der Biodieselanlage in Kanada lag die Auslastung bei insgesamt 84,8 Prozent. Das Segment Biodiesel trägt mit einem EBITDA von EUR 46,1 Mio. (2018/2019: EUR 70,7 Mio.) zum Unternehmensergebnis bei.

Im Segment Bioethanol wurden im Berichtszeitraum 2019/2020 Umsatzerlöse in Höhe von EUR 275,2 Mio. (2018/2019: EUR 254,7 Mio.) erzielt. Die Produktionsmenge von 236.676 Tonnen Bioethanol (2018/2019: 239.846 Tonnen) erreichte ein annähernd gleich hohes Niveau wie in der Vorjahresperiode. Die Produktion von Biomethan wurde um 11,0 Prozent auf 784,4 GWh (2018/2019: 706,6 GWh) gesteigert. Das Segment Bioethanol trägt mit einem EBITDA von EUR 74,0 Mio. (2018/2019: EUR 23,8 Mio.) zum Konzernergebnis bei.

Im Geschäftsjahr 2019/2020 wurden im Segment Übrige - insbesondere aus Transport- und Logistikleistungen - Umsatzerlöse in Höhe von EUR 15,8 Mio. (2018/2019: EUR 16,7 Mio.) erzielt.

Entwicklung der Vermögens- und Finanzlage
Bedingt durch das höhere Periodenergebnis betrug der operative Cashflow für die Berichtsperiode EUR 71,7 Mio. und lag damit erneut deutlich über dem Niveau des Vorjahres (2018/2019: EUR 44,3 Mio.).

Zum 30. Juni 2020 stehen den Bank- und Darlehensfinanzierungen in Höhe von EUR 30,2 Mio. flüssige Mittel in Höhe von EUR 53,9 Mio., Termingeldanlagen in Höhe von EUR 20,0 Mio. und weitere Zahlungsmittel auf Segregated Accounts in Höhe von EUR 12,2 Mio. gegenüber, sodass zum Stichtag ein Net-Cash in Höhe von EUR 55,9 Mio. (30.06.2019: EUR 64,2 Mio.) ausgewiesen wird. Das Eigenkapital beträgt EUR 390,8 Mio. (30.06.2019: EUR 338,9 Mio.). Die Eigenkapitalquote liegt bei 73,8 Prozent und damit unterhalb der des Vorjahresstichtages (30.06.2019: 79,8 Prozent).

Investitionen
Im Geschäftsjahr 2019/2020 wurden liquiditätswirksame Investitionen in Sachanlagen in Höhe von EUR 68,0 Mio. (2018/2019: EUR 61,9 Mio.) getätigt. Neben der technologischen Optimierung der sich seit August 2019 in Betrieb befindlichen Biodieselanlage in Kanada fokussierten sich die Investitionen der VERBIO auf die Stroh-Biomethan-Technologie als Schlüsseltechnologie. Die Inbetriebnahme der Stroh-Biomethan-Anlagen in Indien und den USA ist trotz der Corona-bedingten Verzögerung für das Jahr 2021 geplant.

Anpassung der Produktionskapazität
Die Kapazität im Biomethan wurde zum 1. Juli 2020 auf 900 Gigawattstunden pro Jahr angepasst (Vorjahr: 750 Gigawattstunden). Die Erhöhung der Produktionskapazität beruht auf weiterer Steigerung der Effizienz der bestehenden Anlagen.

Dividende / Ausblick für das Geschäftsjahr 2020/2021
Unverändert zum letzten Jahr werden der Vorstand und der Aufsichtsrat in der am 29. Januar 2021 stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung vorschlagen, eine Dividende von EUR 0,20 je dividendenberechtigter Aktie (2018/2019: EUR 0,20 je dividendenberechtigter Aktie) auszuschütten.

Unter Zugrundelegung des aktuellen Absatz- und Rohstoffpreisniveaus, der angestrebten Produktionsauslastung, aber ohne Berücksichtigung potentiell ergebniswirksamer Effekte im Hinblick auf das Fortbestehen der COVID-19-Pandemie, geht der Vorstand der VERBIO Vereinigte BioEnergie AG davon aus, im Geschäftsjahr 2020/2021 ein EBITDA in der Größenordnung von EUR 130 Mio. zu erzielen. Der Konzern beabsichtigt, im laufenden Geschäftsjahr weitere Investitionen in Kapazitätserweiterungen und Internationalisierung zu tätigen. Dazu werden freie Finanzmittel aus Vorperioden sowie der laufende operative Cashflow herangezogen. Zum Geschäftsjahresende 2020/2021 erwartet der Vorstand ein Nettofinanzvermögen in der Größenordnung von EUR 50 Mio.

Ausführliche Informationen über die Geschäftsentwicklung des Geschäftsjahres 2019/2020 finden Sie im Geschäftsbericht 2019/2020 sowie der Nichtfinanziellen Erklärung, die ab 9 Uhr unter www.verbio.de abrufbar sein werden.

Informationen zur VERBIO Vereinigte BioEnergie AG (VERBIO)
Die VERBIO AG ist einer der führenden, konzernunabhängigen Bioenergieproduzenten und zugleich der einzige großindustrielle Produzent von Biodiesel, Bioethanol und Biomethan in Europa. Das Unternehmen beschäftigt ca. 700 Mitarbeiter an seinen Standorten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg sowie in den ausländischen Tochtergesellschaften in Indien, USA, Kanada, Polen und Ungarn. VERBIO setzt auf selbst entwickelte, innovative Technologien und effiziente, energiesparende Produktionsprozesse. Die Biokraftstoffe von VERBIO erreichen eine CO2-Einsparung von bis zu 90 Prozent gegenüber Benzin oder Diesel. Die Produktionskapazität beträgt rund 660.000 Tonnen Biodiesel, 260.000 Tonnen Bioethanol und 900 Gigawattstunden Biomethan pro Jahr. Darüber hinaus produziert VERBIO Biodünger und Futtermittel zur Verwendung in der Landwirtschaft sowie hochwertige Rohstoffe für die Pharma-, Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie. Mit seinen innovativen Prozessen und hocheffizienten Produktionsanlagen ist VERBIO einer der Technologieführer im Biokraftstoffmarkt. Die VERBIO-Aktie (ISIN DE000A0JL9W6 / WKN A0JL9W) ist seit Oktober 2006 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Wichtiger Hinweis
Diese Veröffentlichung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der VERBIO Vereinigte BioEnergie AG beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der gesetzlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen in Deutschland und der EU sowie Veränderungen in der Branche gehören. Die VERBIO übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Veröffentlichung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.


Kontakt:
VERBIO Vereinigte BioEnergie AG
Ritterstraße 23 (Oelßner's Hof)
04109 Leipzig

Olaf Tröber (IR)
Ulrike Kurze (PR)
Tel: +49(0)341/308530-251
Fax: +49(0)341/308530-998
E-Mail: ir@verbio.de/pr@verbio.de


23.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Linde plc: Linde Appoints Sanjiv Lamba as Chief Operating Officer

26. Oktober 2020, 18:37

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Q3 2020 Results Webcast

03. November 2020

Aktuelle Research-Studie

Nynomic AG

Original-Research: Nynomic AG (von Montega AG): Kaufen

27. Oktober 2020