Trade Republic Bank GmbH

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 22.06.2021 | 10:30

Trade Republic Bank GmbH: TRADE REPUBLIC ERWEITERT HANDELSPORTFOLIO FÜR ERFAHRENE ANLEGER MIT DERIVATEN VON CITI, SOCIETE GENERALE UND UBS UND STELLT SCHNELLERE EINZAHLUNGSMÖGLICHKEITEN ZUR VERFÜGUNG

DGAP-News: Trade Republic Bank GmbH / Schlagwort(e): Markteinführung
22.06.2021 / 10:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

TRADE REPUBLIC ERWEITERT HANDELSPORTFOLIO FÜR ERFAHRENE ANLEGER MIT DERIVATEN VON CITI, SOCIETE GENERALE UND UBS UND STELLT SCHNELLERE EINZAHLUNGSMÖGLICHKEITEN
ZUR VERFÜGUNG

- Derivate sind nun von weiteren führenden Emittenten wie Société Générale und Citi sowie in Zukunft von UBS neben dem bestehenden Angebot von HSBC in der App verfügbar

- Mit einem provisionsfreien Derivateangebot, das zu den größten in Deutschland gehört, stärkt die Trade Republic Bank ihre Positionierung als europäische Investitionsplattform

- Bequeme und schnellere Einzahlung auf das Trade Republic Konto via Kreditkarte, Debitkarte, Apple- oder Google Pay nun möglich

Berlin, 22. Juni 2021 - Die Trade Republic Bank baut ihre Position als Investitionsplattform zum Sparen, Investieren und Handeln in Europa erneut aus und vervielfacht das bisherige Angebot: Jetzt können Kunden insgesamt mehr als 300.000 Derivate provisionsfrei handeln. Dafür hat der führende europäische Neobroker drei renommierte Partner an Bord geholt: Ab sofort gibt es auch Produkte von Société Générale und Citi neben dem bisherigen Angebot von HSBC. Im Laufe des Jahres wird das Angebot durch zusätzliche Produkte von UBS ergänzt. Damit zeigt Trade Republic erneut, dass vom Anfänger bis zum Profi jeder die passenden Finanzprodukte in der App findet, um an der Börse zu investieren. Zusätzlich ermöglicht Trade Republic nun die bequeme Einzahlung per Kredit- und Debitkarte sowie Apple- oder Google Pay in der App, um direkt über das Trade Republic Konto handeln zu können.

Derivate bieten ausreichend erfahrenen Anlegern die Möglichkeit, beispielsweise in neue Märkte und Assetklassen zu investieren, sich gegen Kursverfälle abzusichern und das Risiko der Gesamtanlage zu steuern. Im ersten Schritt wird Trade Republic daher zusätzlich über 260.000 Hebelprodukte in das Derivateuniversum aufnehmen.

"Mit dem Ausbau des Handelsuniversums machen wir einen weiteren großen Schritt zum vollständigen Brokerageangebot - nur ist das Handeln bei uns einfacher, schneller und günstiger. Durch unsere Techplattform können wir auch erfahrenen Anlegern ein besseres Produkt anbieten", sagt Mitgründer Christian Hecker. "Bei Trade Republic wollen wir allen Kunden helfen, ihre individuelle Anlagestrategie umzusetzen, dazu gehören für routinierte Anleger auch Derivate."

Mit ihrem umfassenden Angebot bedient Trade Republic eine breite Kundenzielgruppe. Dazu gehören Einsteiger, die zum ersten Mal in Wertpapiere investieren ebenso wie Börsen-Profis, die sich auch mit komplexeren Anlagestrategien auskennen. Aktuell setzen 80 Prozent der Kunden auf Sparpläne für den langfristigen Vermögensaufbau, während nur ein kleinerer Teil mit Derivaten handelt. Für sie wird Trade Republic mit der aktuellen Erweiterung zur führenden europäischen Investitionsplattform mit einem der größten Derivateangebote. Société Générale, Citi, HSBC und UBS gehören zu den europäischen Marktführern im Derivatebereich. Mit ihren Produkten bilden sie alle Assetklassen ab: Indizes und Währungen ebenso wie Aktien und Rohstoffe.

"Die Kooperation mit Trade Republic ist für uns ein wichtiger Baustein zur Vervollständigung unserer Vertriebspartnerschaften im Bereich der Neobroker. Wir sind von der dynamischen Entwicklung der Plattform sehr beeindruckt und freuen uns auf die vielversprechende Zusammenarbeit", sagt Klaus Oppermann, Head of Public Distribution Europe, der bei Société Générale in Frankfurt für den öffentlichen Vertrieb von verbrieften Derivaten verantwortlich ist.

Neben der Erweiterung des Handelsuniversums bietet Trade Republic nun auch eine neue praktische Option: Die bequeme Einzahlung auf das Trade Republic Konto via Kreditkarte, Debitkarte, Apple- oder Google Pay. Auf diese Weise können Kunden direkt in Wertpapiere investieren. Für Neukunden verkürzt sich die Zeit vom Download der App bis zum ersten Trade damit auf unter acht Minuten.

 

WEITERE INFORMATIONEN UND PRESSEMATERIAL FINDEN SIE HIER:

Website I FAQ I Facebook I Instagram

 

WENN SIE WEITERE FRAGEN HABEN, ZÖGERN SIE BITTE NICHT, UNS ZU KONTAKTIEREN:

Bettina Fries
presse@traderepublic.com
+49 30 5490 63121

ÜBER TRADE REPUBLIC

Trade Republic ist eine europäische Plattform für mobile Geldanlage. Mit ihrer intuitiven App können Menschen mit nur drei Taps provisionsfrei am Kapitalmarkt sparen, investieren oder handeln. Die Vision der Trade Republic ist es, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, seine Geldanlage selbst in die Hand zu nehmen. Die Trade Republic ist eine in Deutschland lizenzierte und von der Bundesbank und BaFin beaufsichtigte Bank. Die Zusammenarbeit mit namhaften Partnern wie HSBC, BlackRock oder der solarisBank unterstreicht die hohe Qualität der Dienstleistung. Das Unternehmen wurde 2015 von Christian Hecker, Thomas Pischke und Marco Cancellieri gegründet. Zu den Investoren der Trade Republic gehören die VCs Sequoia, TCV, Thrive Capital, Accel, Creandum, Founders Fund und Project A.

 



22.06.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

Vonovia SE: Job mit Zukunft: Rund 200 Auszubildende starten ihre Karriere bei Vonovia (News mit Zusatzmaterial)

30. Juli 2021, 12:28

Aktueller Webcast

Auto1 Group SE

Registrierung zum H1 2021 Trading Update der AUTO1 Group SE am 6. August um 15:30 Uhr MESZ

06. August 2021

Aktuelle Research-Studie

Vectron Systems AG

Original-Research: Vectron Systems AG (von GBC AG): Buy

30. Juli 2021