Investors-Research

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 05.04.2020 | 11:52

Teil 2: Exklusivinterview mit Brian Thurston, CEO von IMC International Mining

DGAP-News: Investors-Research / Schlagwort(e): Konferenz
05.04.2020 / 11:52
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Teil 2: Exklusivinterview mit Brian Thurston, CEO von IMC International Mining (ISIN: CA45250W1014 ; WKN: A2PPAQ)

"Einige große Unternehmen haben bereits ihre Chefgeologen unser Grundstück besuchen lassen und beobachten unsere Bohr-Fortschritte " (Brian Thurston)

Wir haben kürzlich ein Interview mit Brian Thurston, dem CEO von IMC International Mining (ISIN: CA45250W1014 ; WKN: A2PPAQ) geführt. An dieser Stelle veröffentlichen wir den zweiten Teil.

Den ersten Teil des Interviews finden Sie hier: zu Teil 1 des Interviews.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen.

Investors-Research.de
 

Zum Unternehmen

IMC International Mining Corporation (ISIN: CA45250W1014 ; WKN: A2PPAQ) ist ein Junior-Explorations- und Erschließungsunternehmen. Das Hauptaugenmerk ist auf die Schaffung von Unternehmenswert durch den Ausbau seiner Projekte gerichtet, zu denen auch das Konzessionsgebiet Cathedral im Norden von British Columbia und das Konzessionsgebiet Bullard Pass in Arizona zählen. Das Unternehmen sondiert weiterhin zusätzliche Projekte in Nord- und Südamerika, um sein Projektportfolio auszubauen.
 

Interview
 

Können Sie uns Ihre Expansionsstrategie erläutern?

Wie bereits erwähnt, prüfen wir weiterhin potenzielle neue Projekte, von denen wir glauben, dass sie einen Mehrwert für IMC darstellen. Derzeit konzentrieren wir uns jedoch auf unser Grundstück in Thane und insbesondere auf Cathedral.
 

Bitte beschreiben Sie uns Ihr Bullard Pass-Projekt im Detail.

Das Bullard Pass-Grundstück befindet sich ungefähr 40 km westlich von Wickenburg, Arizona, im Bergbaubezirk Pierce. Die Liegenschaft besteht aus 171 nicht patentierten Forderungen (3.533 Acres), die zu 100% im Besitz der IMC International Mining Corp. sind.

Der Anspruchsblock, der die Bullard Pass-Eigenschaft umfasst, liegt entlang des Bullard-Vererzungsstrangs. Es wird angenommen, dass die Mineralisierung aus Gold besteht, das mit dem Verezungsstrang zusammenhängt. Kleine Vorkommen von Quarzadern und Brekzien wurden lokal auf der Oberfläche kartiert und haben Noten von Hintergrund bis 2965 ppb Au zurückgegeben. Die Geochemie des Enzymlaugungsbodens identifizierte vorläufige Bohrziele.

Ein Diamantbohrprogramm, bestehend aus 6 vertikalen Löchern im Bereich von 468 bis 504 Fuß, wurde über den Bereich der drei Gitter abgeschlossen.
Unter Verwendung moderner geochemischer Techniken zur selektiven Extraktion von Bodenproben hat Canadian Mining Corp., IMCs Vorgänger, Elementanomalien beschrieben, die auf das Vorhandensein von Strukturmustern in Gebieten mit quaternärem Kies und eine mögliche Mehrelementanomalie in oberen Plattengesteinen über der Ablösungsoberfläche hinweisen. Teile dieser Ziele wurden im Frühjahr 2010 mit einem 8-Loch-Bohrprogramm mit einer Länge von 3.964 Fuß getestet.

IMC hat alte Daten aus Explorationsprojekten um das Grundstück zusammengestellt und den verfügbaren alten Bohrkern neu protokolliert, um eine nächste Phase der Bohrkampagne vorzuschlagen.
 

Was ist Ihr Ziel für 2020/2021?

In erster Linie konzentrieren wir uns darauf, die Bohrziele auf unserem Thane-Grundstück abzugrenzen und dann, wenn alles wie geplant verläuft, diese Ziele im Herbst zu bohren.

Das Wetter ist definitiv ein Faktor dafür, wie lange wir unser Projekt bearbeiten können, aber darüber hinaus ist es eine wirtschaftliche Frage. Wenn wir erfolgreich in der Entdeckung und in der Lage sind, genügend Geld zu sammeln, um weiter zu bohren, werden wir das tun. Wir können im Herbst und in den Winter hinein bohren. Zu diesem Zeitpunkt ist dies nur ein Kostenfaktor.

Planen Sie, sich auf Gold zu konzentrieren, oder interessieren Sie sich für andere Mineralexplorationsgeschäfte?

Gold stand für uns von Anfang an im Mittelpunkt. Ich war persönlich an der Exploration vieler Metalle und Rohstoffe beteiligt und habe gesehen, wie Investoren kamen und gingen. Gold ist jedoch ziemlich konstant. Der Großteil meiner Erfahrung liegt in der Goldexploration, und hier glaube ich, dass die Zukunft von IMC sicher ist.
 

Wie würden Sie die Infrastruktur Ihrer Projekte beschreiben?

In der heutigen Zeit von COVID-19 und Grenzsperrungen ist unser Thane-Grundstück als strategisch günstig in unserer Heimatprovinz British Columbia, Kanada. Wir können über asphaltierte Autobahnen und dann auf einigen sekundären Forststraßen Zugang zur Liegenschaft erhalten. Flugzeuge werden nicht benötigt. Wir können einen Hubschrauber benutzen, um unser Lager zu erreichen und wie gewohnt zu arbeiten. Wir sind wirklich gut aufgestellt.Unser Bullard Pass-Projekt befindet sich ebenfalls direkt an einer asphaltierten Autobahn in Arizona und ist über sekundäre unbefestigte Straßen und Wege auf dem gesamten Grundstück gut erreichbar. Obwohl Reisebeschränkungen dieses Projekt zu diesem Zeitpunkt etwas herausfordernd machen, haben wir immer noch unser beauftragtes geologisches Team in Arizona, das das Projekt mit dem Ziel zukünftiger Bohrungen weiterentwickelt.
 

Planen Sie in nächster Zeit neue Finanzierungsrunden?

Wie bereits erwähnt, ist dieses Geschäft in hohem Maße von Finanzierungen oder Privatplatzierungen abhängig. Unsere Fähigkeit, unsere Liegenschaften zu erkunden, sowie den Umfang und die Größe unserer Explorationsprojekte zu definieren, basieren alle auf dem Kapital, das wir ausgeben müssen. Irgendwann werden wir sicherlich eine weitere Privatplatzierung für unser Herbstbohrprogramm in Betracht ziehen, aber IMC verfügt derzeit über ausreichende Mittel, um unsere Explorationspläne der Phase 1 abzuschließen und die Bohrziele für das Grundstück Cathedral abzugrenzen.
 

Wie beurteilen Sie den Goldpreis 2020/2021?

Wenn ich wüsste, was Gold tun wird, wäre ich wahrscheinlich nicht hier, um mit Ihnen zu sprechen! Es gibt so viele Faktoren, so viele sich verändernde Variablen, dass selbst die fundiertesten Vermutungen üblicherweise die Marke verfehlen. Ich denke, dass Gold im Aufwärtstrend des vergangenen Jahres bleiben und voraussichtlich bis 2020/2021 zwischen 1.550 und 1.850 USD steigen wird. Ich sehe kurzfristig keine Abschwächung des Goldes.
 

Ende des Interviews

 

Disclaimer:

Die Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen, die Investors-Research auf seinen Webseiten und in seinen Newslettern veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. der Aktienbesprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktieninvestments ausnahmslos mit Risiko verbunden sind. Jedes Geschäft mit Optionsscheinen, Hebelzertifikaten oder sonstigen Finanzprodukten ist sogar mit äußerst großen Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten, im schlimmsten Fall zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Bei derivativen Produkten ist die Wahrscheinlichkeit extremer Verluste mindestens genauso hoch wie bei SmallCap Aktien, wobei auch die großen in- und ausländischen Aktienwerte schwere Kursverluste bis hin zum Totalverlust erleiden können. Jeglicher Haftungsanspruch auch für ausländische Aktienempfehlungen, Derivate und Fondsempfehlungen wird daher ausnahmslos ausgeschlossen. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens) weitergehend beraten lassen. Obwohl die in den Analysen und Markteinschätzungen von Investors-Research enthaltenen Wertungen und Aussagen mit der angemessenen Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keinerlei Verantwortung oder Haftung für Fehler, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in den Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen und Beurteilungen.

Alle in dem vorliegenden Report zu IMC International Mining Corp. geäußerten Aussagen, außer historischen Tatsachen, sollten als zukunftsgerichtete Aussagen verstanden werden, die sich wegen erheblicher Risiken durchaus nicht bewahrheiten könnten. Die Aussagen des Autors unterliegen Ungewissheiten, die nicht unterschätzt werden sollten. Es gibt keine Sicherheit oder Garantie, dass die getätigten Aussagen tatsächlich eintreffen. Daher sollten die Leser sich nicht auf die Aussagen von Investors-Research verlassen und nur auf Grund der Lektüre des Reports Wertpapiere kaufen oder verkaufen. Investors-Research ist kein registrierter oder anerkannter Finanzberater. Alle vorliegenden Texte, insbesondere Markteinschätzungen, Aktienbeurteilungen und Chartanalysen spiegeln die persönliche Meinung des Redakteurs wider, die durch Artikel 5 des Grundgesetzes gedeckt ist und dürfen keineswegs als Anlageberatung gedeutet werden. Es handelt sich also um reine individuelle Auffassungen ohne Anspruch auf ausgewogene Durchdringung der Materie. Bevor in Wertschriften oder sonstige Anlagemöglichkeiten investiert wird, sollte jeder einen professionellen Anlageberater konsultieren und erfragen, ob ein derartiges Investment Sinn macht oder ob die Risiken zu groß sind. Investors-Research übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Verlässlichkeit der Informationen und Inhalte, die sich in diesem Report oder auf unserer Webseite befinden, von Investors-Research verbreitet werden oder durch Hyperlinks von Investors-Research aus erreicht werden können (nachfolgend Service genannt). Der Leser versichert hiermit, dass dieser sämtliche Materialien und Inhalte auf eigenes Risiko nutzt und Investors-Research keine Haftung übernimmt. Investors-Research behält sich das Recht vor, die Inhalte und Materialien, welche auf Investors-Research bereitgestellt werden, ohne Ankündigung abzuändern, zu verbessern, zu erweitern oder zu entfernen. Investors-Research schließt ausdrücklich jede Gewährleistung für Service und Materialien aus. Service und Materialien und die darauf bezogene Dokumentation wird Ihnen "so wie sie ist" zur Verfügung gestellt, ohne Gewährleistung irgendeiner Art, weder ausdrücklich noch konkludent. Einschließlich, aber nicht beschränkt auf konkludente Gewährleistungen der Tauglichkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck oder des Nichtbestehens einer Rechtsverletzung. Das gesamte Risiko, das aus dem Verwenden oder der Leistung von Service und Materialien entsteht, verbleibt bei Ihnen, dem Leser. Bis zum durch anwendbares Recht äußerstenfalls Zulässigen kann Investors-Research nicht haftbar gemacht werden für irgendwelche besonderen, zufällig entstandenen oder indirekten Schäden oder Folgeschäden (einschließlich, aber nicht beschränkt auf entgangenen Gewinn, Betriebsunterbrechung, Verlust geschäftlicher Informationen oder irgendeinen anderen Vermögensschaden), die aus dem Verwenden oder der Unmöglichkeit, Service und Materialien zu verwenden entstanden sind. Der Service von Investors-Research darf keinesfalls als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden. Nutzer, die aufgrund der bei Investors-Research abgebildeten oder bestellten Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die von Investors-Research zugesandten Informationen oder anderweitig damit im Zusammenhang stehende Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass es sich bei den veröffentlichten Beiträgen um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht, sondern um journalistische und werbliche Beiträge handelt.

Offenlegung der Interessen:

Die auf den Webseiten von Investors-Research veröffentlichten Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen erfüllen grundsätzlich werbliche Zwecke und werden von den jeweiligen Unternehmen oder sogenannten third parties bezahlt. Aus diesem Grund muss allerdings die Unabhängigkeit der Analysen in Zweifel gezogen werden. Diese sind per definitionem nur Informationen.

Dies gilt auch für die vorliegende Studie zu IMC International Mining Corp.. Die Erstellung und Verbreitung des Berichts wurde vom Unternehmen bzw. von dem Unternehmen nahestehenden Kreisen in Auftrag gegeben und entgeltlich entlohnt. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Investors-Research und/oder mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft (IMC International Mining Corp.) bzw. mit deren Aktionären eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Wir weisen hiermit darauf hin, dass die Auftraggeber (Dritte) der Publikation von Investors-Research zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Anteile an Wertpapieren/ Aktienbeständen in IMC International Mining Corp., welche im Rahmen der jeweiligen Publikation besprochen werden, halten. Es besteht die Absicht, in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung diese Wertpapiere zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen zu partizipieren oder jederzeit weitere Wertpapiere hinzuzukaufen. Investors-Research handelt demzufolge im Zusammenwirken mit und aufgrund entgeltlichen Auftrags von weiteren Personen, die ihrerseits signifikante Aktienpositionen halten. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Die Publikationen von Investors-Research sollten somit nicht als unabhängige Finanzanalysen oder gar Anlageberatung gewertet werden, da erhebliche Interessenskonflikte vorliegen. Die in den jeweiligen Publikationen von Investors-Research angegebenen Preise zu besprochenen Wertpapieren sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Weil andere Researchhäuser und Börsenbriefe den Wert auch besprechen, kommt es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung.

Natürlich gilt es zu beachten, dass IMC International Mining Corp. in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet ist. Die Gesellschaft weist noch keine Umsätze auf und befindet sich auf Early Stage Level, was gleichzeitig reizvoll wie riskant ist. Die finanzielle Situation des Unternehmens ist noch defizitär, was die Risiken deutlich erhöht. Durch notwendig werdende Kapitalerhöhungen könnten zudem kurzfristig Verwässerungserscheinungen auftreten, die zu Lasten der Investoren gehen können. Wenn es dem Unternehmen nicht gelingt, weitere Finanzquellen in den nächsten Jahren zu erschließen, könnten sogar Insolvenz und ein Delisting drohen.
Es gibt keine Garantie dafür, dass sich die Prognosen der Experten und des Managements tatsächlich bewahrheiten. Damit stellt IMC International Mining Corp. einen Wechsel auf die Zukunft aus. Wie bei jedem Micro Cap gibt es auch hier die Gefahr des Totalverlustes, wenn sich die hohen Erwartungen des Managements nicht auf absehbare Zeit realisieren lassen. Deshalb dient IMC International Mining Corp. nur der dynamischen Beimischung in einem ansonsten gut diversifizierten Depot. Der Anleger sollte die Nachrichtenlage genau verfolgen und über die technischen Voraussetzungen für ein Trading in Pennystocks verfügen. Die segmenttypische Marktenge sorgt für hohe Volatilität. Der erfahrene Profitrader, und nur an diesen und nicht etwa an unerfahrene Anleger und LOW-RISK Investoren richtet sich unsere Empfehlung, findet in IMC International Mining Corp. aber einen hochattraktiven spekulativen Wert, der über ein extremes Vervielfachungspotenzial verfügt.



05.04.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

E.ON SE: E.ON zeigt Stärke und Zuverlässigkeit in der Krise

28. Mai 2020, 12:00

Aktuelle Research-Studie

Aroundtown SA

Original-Research: Aroundtown SA (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

28. Mai 2020