TeamViewer AG

  • WKN: A2YN90
  • ISIN: DE000A2YN900
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 17.10.2021 | 21:05

TeamViewer AG: TeamViewer-Aufsichtsrat trifft Entscheidungen zur Aufstellung des Vorstands

DGAP-News: TeamViewer AG / Schlagwort(e): Personalie
17.10.2021 / 21:05
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

TeamViewer-Aufsichtsrat trifft Entscheidungen zur Aufstellung des Vorstands

- Vertrag von CEO Oliver Steil wird bis Oktober 2024 verlängert

- CFO Stefan Gaiser verlässt Unternehmen im gegenseitigen Einvernehmen mit Ablauf seines Vertrags

- Vorstand wird um weiteres Mitglied mit Fokus auf Vertrieb verstärkt

Göppingen, 17. Oktober 2021: Der Aufsichtsrat von TeamViewer hat heute einstimmig die folgenden Entscheidungen zur Aufstellung des Vorstands getroffen:

- Der Vertrag von CEO Oliver Steil wird um drei Jahre bis Oktober 2024 verlängert. Steil ist seit Januar 2018 CEO von TeamViewer und hat den profitablen Wachstumskurs des Unternehmens maßgeblich vorangetrieben.

- Nach mehr als vier Jahren als Finanzchef wird Stefan Gaiser das Unternehmen im gegenseitigen Einvernehmen mit Ablauf seines Vertrags im Jahr 2022 verlassen. Um einen reibungslosen Übergang sicherzustellen, hat der Aufsichtsrat bereits den Prozess für die Suche nach einem Nachfolger eingeleitet.

- Der Vorstand von TeamViewer wird um ein zusätzliches Mitglied mit klarem Fokus auf den Vertrieb erweitert. Der Aufsichtsrat wird den Prozess für die Suche nach einem geeigneten Kandidaten einleiten, der diesen Verantwortungsbereich im Vorstand übernimmt.

Dr. Abraham (Abe) Peled, Vorsitzender des Aufsichtsrats sagte: "Wir freuen uns sehr, dass Oliver auch in der nächsten Phase der Wachstumsgeschichte von TeamViewer an der Spitze des Unternehmens stehen wird. Er ist der Richtige, um die laufende Transformation von TeamViewer erfolgreich zu gestalten. Unter seiner Leitung hat TeamViewer in den vergangenen vier Jahren mit großem Erfolg Wachstumsinitiativen vorangetrieben und das Produktportfolio signifikant erweitert. Während der turbulenten Phase der Corona-Pandemie haben wir unser Lösungsangebot im wichtigen Großkundensegment deutlich ausgebaut und diesen Geschäftsbereich erweitert. Durch einige strategische Akquisitionen hat TeamViewer zudem eine führende Position im immer wichtiger werdenden Bereich der Digitalisierung von Industrien erworben. Dies zeigte sich insbesondere daran, dass wir einige große Verträge abschließen sowie die strategische Partnerschaft mit SAP vereinbaren konnten. Die jüngsten Entwicklungen, die dazu geführt haben, dass das Management den Ausblick anpassen musste, sind dagegen ohne Frage sehr enttäuschend. Aufsichtsrat und Management haben dies ausführlich analysiert und ein Maßnahmenpaket für Oliver und das gesamte Führungsteam erarbeitet. Dieses legt einen klaren Fokus auf die wichtigsten strategischen Initiativen, die Anpassung der Kostenstruktur sowie die konsequente Umsetzung der Strategie. Eine der Top-Prioritäten des Führungsteams wird es sein, das Vertrauen des Kapitalmarkts zurückzugewinnen."

Er fügte hinzu: "Im Namen des Aufsichtsrats möchte ich mich herzlich bei Stefan für seinen großen Einsatz, seine harte Arbeit und sein Commitment in den vergangenen Jahren bedanken. Wir schätzen es sehr, dass er eine reibungslose Übergabe an einen Nachfolger unterstützt und wünschen ihm für seine persönliche und berufliche Zukunft alles Gute."

Oliver Steil, CEO von TeamViewer sagte: "Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen und den Rückhalt des Aufsichtsrats. Wir haben in den vergangenen Jahren eine erfolgreiche Wachstumsstrategie aufgesetzt, unser Lösungsportfolio deutlich erweitert und unsere Innovationskraft gestärkt. In dem Marktumfeld nach der Corona-Pandemie müssen wir jetzt unsere Kostenstrukturen und einige unserer Wachstumsinitiativen neu ausrichten, um wieder zurück in die Erfolgsspur zu kommen. Wir haben die Botschaft unserer Investoren klar verstanden und wissen, wo unsere Prioritäten liegen: Gemeinsam mit dem gesamten Führungsteam werden wir regelmäßig liefern, was wir versprechen. So können wir das Vertrauen zurückgewinnen, das wir in den vergangenen Wochen und Monaten eingebüßt haben. Persönlich möchte ich mich zudem ausdrücklich bei Stefan bedanken. In den vergangenen vier Jahren haben wir TeamViewer gemeinsam geführt und dabei stets sehr gut zusammengearbeitet. Stefan hat zweifellos einen großen Anteil daran, dass TeamViewer heute eine der weltweit führenden Konnektivitätsplattformen ist."

###

Über TeamViewer

Als globales Technologieunternehmen und führender Anbieter einer Konnektivitätsplattform ermöglicht es TeamViewer, aus der Ferne auf Geräte aller Art zuzugreifen, sie zu steuern, zu verwalten, zu überwachen und zu reparieren - von Laptops und Mobiltelefonen bis zu Industriemaschinen und Robotern. Ergänzend zur hohen Zahl an Privatnutzern, für die die Software kostenlos angeboten wird, hat TeamViewer mehr als 600.000 zahlende Kunden und unterstützt Unternehmen jeglicher Größe und aus allen Branchen dabei, geschäftskritische Prozesse durch die nahtlose Vernetzung von Geräten zu digitalisieren. Vor dem Hintergrund globaler Megatrends wie der rapiden Verbreitung von internetfähigen Endgeräten, der zunehmenden Prozessautomatisierung und neuer, ortsunabhängiger Arbeitsformen hat sich TeamViewer zum Ziel gesetzt, den digitalen Wandel proaktiv mitzugestalten und neue Technologien wie Augmented Reality, künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge kontinuierlich für Produktinnovationen zu nutzen. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2005 wurde die Software von TeamViewer weltweit auf mehr als 2,5 Milliarden Geräten installiert. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Göppingen, Deutschland, und beschäftigt weltweit rund 1.500 Mitarbeiter. Im Jahr 2020 verzeichnete TeamViewer fakturierte Umsätze (Billings) in Höhe von 460 Mio. EUR. Die TeamViewer AG (TMV) ist als MDAX-Unternehmen an der Frankfurter Börse notiert. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.teamviewer.com.

Pressekontakt

Martina Dier
Leiterin Unternehmenskommunikation
Phone: +49 (0)7161 97200 10
E-Mail: press@teamviewer.com
 


17.10.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

IGEA Pharma N.V. Realignment to CBD extraction

The goal is to become the quality and cost leader in the field of CBD in Europe. To this end, a GMP pharma compliant plant is being built in Switzerland. The supercritical CO2 extraction process is to be used to achieve the highest standard of quality. The CBD market is growing strongly and with the focus on quality leadership and pure extraction, IGEA Pharma's new business model should be able to occupy an attractive niche market. With the proprietary supercritical CO2-extraction technology, other markets such as vanilla, rose or rosemary can be developed in the medium term. Based on our DCF model, we have determined a fair value of € 1.05 (CHF 1.13) per share and assign a BUY rating.

News im Fokus

Vonovia SE: Vorstandsmitglieder von Vonovia werden ihre Bezugsrechte ausüben

30. November 2021, 16:02

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Capital Markets Day

08. Dezember 2021

Aktuelle Research-Studie

clearvise AG

Original-Research: clearvise AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

30. November 2021