Staramba SE

  • WKN: A1K03W
  • ISIN: DE000A1K03W5
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 06.12.2018 | 08:00

STARAMBA SE schließt Verkauf der hauseigenen Kryptowährung STARAMBA.Token erfolgreich ab - Token bereits erfolgreich börsengelistet - Marktkapitalisierung über USD 250 Mio.

DGAP-News: Staramba SE / Schlagwort(e): Kryptowährung / Blockchain

06.12.2018 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


STARAMBA SE schließt Verkauf der hauseigenen Kryptowährung STARAMBA.Token erfolgreich ab - Token bereits erfolgreich börsengelistet - Marktkapitalisierung über USD 250 Mio.

Berlin, 6. Dezember 2018

Die STARAMBA SE (XETRA: 99SC) hat auch die Public-Sale-Phase ihres Initial Token Offerings (ITO) erfolgreich beendet. Nachdem bereits Mitte Juni die Pre-Sale-Phase der unternehmenseigenen Kryptowährung STARAMBA.Token mit dem Verkauf von 100 Millionen Token binnen zweier Tage sehr erfolgreich war, wurden nun im Public-Sale weitere 290 Millionen der angebotenen Token verkauft. Die Gesamteinnahmen aus den beiden Verkaufsphasen betragen somit über EUR 18 Mio.

Die restlichen 160 Millionen STARAMBA.Token aus dem Token Sale verbleiben beim Unternehmen und können fortan im STARAMBA-Webshop für Kurse ab USD 0,25 aufwärts je Token erworben werden. Speziell diese Tranche adressiert User der VR-Plattform STARAMBA.spaces, die nicht über ein Kryptowährungswallet verfügen bzw. sich keines zulegen möchten.

Mittels STARAMBA.Token können Fans spannende Produkte für die Virtual-Reality-Plattform STARAMBA.spaces erwerben. Der STARAMBA.Token fungiert zudem auch als Peer-to-Peer-Zahlungsmittel unter den Usern und wird darüber hinaus von Werbepartnern als Token akzeptiert.

Bereits seit Ende November 2018 wird der STARAMBA.Token (STT) an der Dobitrade Exchange (www.dobitrade.com), eine der weltweit größten globalen Kryptowährungs-Handelsplattformen, gehandelt. Die Marktkapitalisierung bewegt sich seitdem zwischen USD 250 und 300 Mio. Über 60 % der Token gehören noch dem Unternehmen.

"Zwei der wichtigsten Zukunftsprojekte der STARAMBA gehen nun an den Start: Unsere virtuelle Welt STARAMBA.spaces und die dazugehörige Blockchain-Lösung mit dem darauf aufgesetzten STARAMBA.Token. Beide Produkte sind einmalig: Während die Fans in den Spaces sich sowohl untereinander als auch ihre Idole aus Sport, Musik und Entertainment treffen können, revolutioniert unser Token mit der zugrundeliegenden Blockchain-Lösung die Lizenzindustrie. Beide Produkte bringen sofort Erträge in unsere Kassen. Der Token ist bereits über den Initial Token Sale gelauncht und die Spaces starten am 12. Dezember dieses Jahres mit den Grundstücks-Auktionen. Die Nachfrage ist bereits jetzt groß, ein virtuelles Nachbargrundstück beispielsweise neben der Allianz-Arena oder Paris Hiltons Villa zu ergattern", sagt Christian Daudert, Vorsitzender des Verwaltungsrats und Geschäftsführender Direktor der STARAMBA SE.

_____________________________________________________________
Staramba SE (ISIN DE000A1K03W5) - General Standard/Regulierter Markt

Über Staramba 
Die Staramba SE aus Berlin (XETRA: 99SC) ist ein Virtual-Reality (VR)-Vorreiter mit einzigartiger Hard- und Software-Expertise. Leuchtturmprojekt ist die Entwicklung des weltweit ersten sozialen VR-Netzwerks STARAMBA.spaces: eine neue virtuelle Welt, in der Fans mit internationalen Stars aus Sport, Musik und Entertainment hautnah interagieren können. Fotorealistische Avatare, die es in keiner anderen Plattform gibt, und die Integration von Social-Media-Kanälen machen STARAMBA.spaces zum einmaligen VR-Erlebnis. Mit STARAMBA.Token gibt das Unternehmen eine eigene Kryptowährung für die Plattform heraus. Sie dient als Ingame-Währung und zur vereinfachten Abrechnung von Lizenzen in STARAMBA.spaces. Außerdem hat der VR-Pionier die weltweit umfassendste Datenbank mit fotorealistischen 3D-Modellen von internationalen Top-Stars aufgebaut, die er über seinen eigenen Online-Shop vertreibt. Dazu zählen Fußballer von Spitzenteams wie der DFB-Elf, dem FC Bayern München und Real Madrid oder Superstars der NFL und WWE. Ein weiteres Geschäftsfeld ist der von Staramba eigenentwickelte Scanner 3D-INSTAGRAPH(R). Damit können zertifizierte Partner Konsumenten scannen und fotorealistische 3D-Avatare für unterschiedlichste Anwendungen erzeugen. Die Nutzung solcher Avatare wird die Wirtschaft in Zukunft substanziell verändern. Die Staramba SE ist im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Zukunftsgerichtete Aussagen 
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Erwartungen, Vermutungen und Prognosen der Geschäftsführung sowie ihr derzeit zur Verfügung stehender Informationen basieren. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, oder die Entwicklung der Staramba SE wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Staramba SE; Marc Heydrich, Investor Relations; Aroser Allee 66; 13407 Berlin; Deutschland
Telefon: +49 (0) 30 403 680 14-0; Fax: +49 (0) 30 403 680 14-1; E-Mail: heydrich@staramba.com; www.staramba.com



06.12.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Technologiespezialist Hörmann Industries begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Mindestzinssatz von 4,5% p.a.

Die Hörmann Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die neue Anleihe der Technologiespezialisten aus Oberbayern (ISIN: NO0010851728 / WKN: A2TSCH) wird im sogenannten Nordic Bond-Format begeben und unterliegt norwegischem Recht.


ISIN: NO0010851728
Stückelung: 1.000 Euro
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
Mindestzinssatz: 4,500 %
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe spätestens nach Ende des Angebotszeitraums,voraussichtlich am 28. Mai 2019
Laufzeit: 5 Jahre

Interview im Fokus

„Das Globalmatix-Geschäft wird hochprofitabel“

Durchbruch für Globalmatix: Die Tochter der Softing AG hat mit dem Gewinn eines Großkunden einen wichtigen Meilenstein erreicht. „Wir sehen sehr gute Chancen, bei laufenden Ausschreibungen weitere Erfolge zu feiern“, zeigt sich Softing-CEO Dr. Trier optimistisch. Die hohe Skalierbarkeit soll Softing dem Ziel einer zweistelligen EBIT-Marge näherbringen. Die Prognose für 2019 sieht Dr. Trier angesichts des starken Auftragsbestands als konservativ.

Event im Fokus

m:access Fachkonferenz Immobilien
m:access Fachkonferenz Software/IT


04. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Immobilien
05. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Software/IT
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia beantragt Squeeze-out-Verfahren zum Erwerb der Minderheitenanteile an Victoria Park (News mit Zusatzmaterial)

24. Mai 2019, 09:05

Aktueller Webcast

ADO Properties S.A.

Dreimonats-
Investor Call
Q1 2019

22. Mai 2019

Aktuelle Research-Studie

curasan AG

Original-Research: curasan AG (von Montega AG): Halten

24. Mai 2019