Solutiance AG

  • WKN: 692650
  • ISIN: DE0006926504
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 22.10.2019 | 07:30

Solutiance AG setzt 3-D Wachstum fort - +364% Auftragseingang - +192% Umsatz - Starker Start in Q4

DGAP-News: Solutiance AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Prognose

22.10.2019 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die Solutiance AG (ISIN: DE0006926504), Anbieter für technologiebasierte Dienstleistungen beim Betrieb von Immobilien, hat die ambitionierten Wachstumsziele für die ersten 9 Monate in 2019 erreicht. Im Auftragseingang konnte eine Steigerung von ~ +364 % (1.456 TEUR nach 314 TEUR in 9M 2018) erzielt werden. Darüber hinaus stieg der Umsatz aus technologiebasierten Dienstleistungen um ~ +192 % (656 TEUR nach 225 TEUR in 9M 2018). Damit setzt das Unternehmen den Wachstumskurs der vergangenen Quartale konsistent fort. Das EBITDA im Konzern beträgt in einer vorläufigen Betrachtung -1.937 TEUR und liegt im Rahmen der Erwartungen.

Im dritten Quartal betrug der Auftragseingang 663 TEUR (+ 414 % zu 129 TEUR in Q3 2018), der Umsatz betrug 277 TEUR (+ 182% zu 98 TEUR in Q3 2018). Zum Ende Q3 betrug der Auftragsbestand für 2019 508 TEUR. Die Summe aus bereits gebuchten Umsätzen und Auftragsbestand für 2019 betrug somit per 30. September 1.164 TEUR. Der Auftragsbestand für die Folgejahre betrug per 30. September 556 TEUR.

Auch das 4. Quartal ist per 21. Oktober mit einem Auftragseingang in Höhe von 555 TEUR bereits höchst erfreulich gestartet. Der Auftragseingang beträgt für das Gesamtjahr 2019 nunmehr 2.011 TEUR. Die Summe aus bereits gebuchten Umsätzen und Auftragsbestand für 2019 beträgt nunmehr 1.468 TEUR. Das 4. Quartal ist aufgrund der wiederkehrenden Umsätze aus Herbstwartungen im Dach das umsatzstärkste Quartal.

3D-Wachstum mit wiederkehrenden Plattformumsätzen

Das dynamische Wachstum im Auftragseingang und Umsatz spiegelt sich auch in den Zahlen zu Kunden, Gebäuden und Gewerken wider. Der Bestand an Kunden mit laufenden Verträgen ist von 9 per Ende Q3 2018 auf 24 per Ende Q3 2019 gestiegen. Der Bestand an Gebäuden mit laufenden Verträgen, von 43 per Ende Q3 2018 auf 152 per Ende Q3 2019. Von den 152 Gebäuden hatten 134 Verträge für Dachleistungen, 13 Verträge für Betreiberpflichten und 5 für Dach und Betreiberpflichten. Die Wachstumsdynamik ist damit in den drei Dimensionen Kunden, Gebäude pro Kunde und Serviceleistungen pro Gebäude angestoßen. Mit dem Auftragseingang in Q4 sind bereits weitere 74 Gebäude mit Dachverträgen dazu gekommen, davon allein 71 vom Berliner Immobilienunternehmen Becker & Kries, das mit den Ergebnissen aus 8 Pilotprojekten außerordentlich zufrieden war.

Aus der Summe von gebuchten Umsätzen und Auftragsbestand per 21. Oktober in Höhe von 1.468 TEUR entfallen 1.290 TEUR auf den Bereich Dachmanagement und 178 TEUR auf den Bereich Betreiberpflichten. Das Dachmanagement ist weitgehend ein Plattformgeschäft. Nur das erstmalige digitale Setup erfolgt aus Gründen der Qualitätssicherung mit eigenen Mitarbeitern. Wartungen und Reparaturen werden von ausgewählten Partnerunternehmen umgesetzt, die mit maßgeschneiderten Prozessen und Software effizient eingebunden werden. Von den 1.290 TEUR entfallen 189 TEUR auf das digitale Setup, 307 TEUR auf wiederkehrende Wartungen und 794 TEUR auf Reparaturen.

Der Umsatz im Bereich Betreiberpflichten wird, ebenfalls aus Gründen der Qualitätssicherung und der frühen Phase im Lebenszyklus des Produktes, mit eigenen Mitarbeitern erzielt. Hier beträgt der Anteil an Umsätzen / Auftragsbestand in 2019 aus dem einmaligen Audit 152 TEUR, der aus dem wiederkehrenden laufenden Monitoring 26 TEUR.

Die erstmalige prominente Präsenz auf der Expo Real, der führenden Messe für die Immobilienwirtschaft, hat weitere Impulse für die Gewinnung neuer Kunden und den Ausbau bestehender Kundenbeziehungen gesetzt. Dazu CEO Uwe Brodtmann: "Betreiber von Immobilien erleben immer wieder schmerzhaft, dass Software allein ihre Probleme nicht löst, wenn Menschen eingebunden werden müssen. Wir nehmen unseren Kunden definierte Probleme komplett ab. Beim Dach gibt es mit uns nur noch einen Vertragspartner für das kleinteilige Wartungs- und Reparaturgeschäft. Und bei den Betreiberpflichten schaffen wir für unsere Kunden Zeit für Wertschöpfung. Unsere Kunden profitieren in zwei Dimensionen: bei Qualität und Kosten. Das zahlt sich jetzt im Vertrieb aus."

Geschäftsmodell mit einzigartiger Wettbewerbsposition

Ein Phänomen, das die Zahlen bisher nur bedingt widerspiegeln, ist die Erkenntnis bei bestehenden und potenziellen Kunden, dass Solutiance einen einzigartigen Ansatz bei der Entwicklung von Lösungen hat. Alle Stakeholder, also Kunden, Mitarbeiter und Partner werden bei der Entwicklung von Lösungen systematisch eingebunden. So wurde die Software, mit der sämtliche Aktivitäten für die Leistungen im Bereich Dachmanagement umgesetzt werden, in den ersten 9 Monaten des Jahres vollkommen neu entwickelt, das Kundendashboard komplett überarbeitet. Die Effizienzgewinne sind für alle Beteiligten immens. Die Software für das Management der Betreiberpflichten wurde in enger Zusammenarbeit mit Kunden ebenfalls überarbeitet. Die Version 2.0 steht im Januar zur Verfügung.

Dazu CTO Jonas Enderlein: "Wir haben in den vergangenen 12 Monaten weiter gelernt, wie man Prozesse, kompetente Menschen und intelligente Software so verzahnt, dass dabei ein Maximum an Qualität und Effizienz entsteht. Alle Stakeholder bekommen jetzt genau die Prozesse und die Nutzeroberfläche, die sie für ihren Job brauchen. Nicht mehr und nicht weniger. Unsere Kunden freuen sich schon darauf, die nächsten Probleme mit uns anzugehen. Weil sie wissen, dass das Ergebnis dann stimmt. Das macht uns so schnell keiner nach."

TrackLean - die smarte elektronische Signatur mit ersten Umsätzen

Die Aktivitäten in der Entwicklung und Vermarktung der elektronischen Signatur TrackLean haben ebenfalls erste Früchte getragen. Eine Kooperation mit der Henrichsen AG hat zum Abschluss erster Verträge geführt. Daraus abgeleitet wurden Angebote für spezifische Zielgruppen, die ebenfalls erste Abschlüsse im 4-stelligen Bereich gebracht haben.

Positiver Ausblick

In Anbetracht der bisherigen Ergebnisse und der weiterhin erfreulichen Resonanz bei potenziellen und bestehenden Kunden bekräftigt der Vorstand seine Guidance für 2019 und die Folgejahre.



22.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Deutsche Rohstoff
"Anleihe - Jetzt zeichnen!"

- Emissionsvolumen: bis zu 100 Mio. EUR
- Zeichnungsfrist: 11.11. bis 04.12.2019
- ISIN: DE000A2YN3Q8 / WKN: A2YN3Q
- Börsenesegment: Börse Frankfurt, Open Market (Quotation Board)
- Stückelung / Emissionspreis: 1.000 EUR/ 100%
- Zinssatz (Kupon): 5,25 %
- Laufzeit: 5 Jahre
- Fälligkeit: 5 Jahre / 6.12.2024 (vorbehaltliche vorzeitige Rückzahlung gemäß Anleihebedingungen)
- Zinszahlung: Angebot an Inhaber der 5,625 % Schuldverschreibung 2016/2021 (WKN A2AA05, ISIN DE000A2AA055) diese in die neue Anleihe zu tauschen
- Umtauschfrist: 11.11.2019 – 29.11.2019 (18.00 Uhr)

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel bestätigt Ausblick für das Geschäftsjahr 2019

14. November 2019, 07:30

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Conference Call zu den Neunmonatszahlen 2019

15. November 2019

Aktuelle Research-Studie

Uzin Utz AG

Original-Research: Uzin Utz AG (von Montega AG): Kaufen

15. November 2019