Sixt SE

  • WKN: 723132
  • ISIN: DE0007231326
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 01.03.2021 | 11:19

Sixt SE: Sixt SE löst den unter Beteiligung der KfW geschlossenen Kredit ab und vereinbart neue Konsortialkreditlinie über 750 Mio. Euro mit namhaftem Bankenkonsortium

DGAP-News: Sixt SE / Schlagwort(e): Finanzierung
01.03.2021 / 11:19
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Sixt SE löst den unter Beteiligung der KfW geschlossenen Kredit ab und vereinbart neue Konsortialkreditlinie über 750 Mio. Euro mit namhaftem Bankenkonsortium

  • Mobilitätsdienstleister stärkt zu attraktiven Konditionen seinen finanziellen Handlungsspielraum für die Ausweitung seiner Fahrzeugflotte nach der Corona-Krise
  • Bisher nicht in Anspruch genommene Kreditlinie unter Beteiligung der KfW wird abgelöst und durch neuen Konsortialkredit als weiteres Finanzierungsinstrument ersetzt
  • Alexander Sixt, Strategievorstand der Sixt SE: "SIXT ist dank seines starken Krisenmanagements und der schnellen Anpassung seiner Kostenbasis bisher außerordentlich stabil durch die Corona-Krise gegangen und kerngesund. Mit dem neuen Konsortialkredit ohne Beteiligung der KfW rüsten wir uns finanziell für einen Anstieg der Nachfrage von Mobilitätsdienstleistungen nach Überwindung der Corona-Pandemie."


Pullach, 01. März 2021 - Die Sixt SE hat mit einem namhaften Bankenkonsortium einen langfristigen Konsortialkredit in Höhe von 750 Mio. Euro vereinbart. Die neue revolvierende Kreditlinie ersetzt vollständig den Anfang Mai 2020 abgeschlossenen, bislang ungenutzten Konsortialkredit unter Beteiligung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Dessen Kreditrahmen war nach der erfolgreichen Anleiheemission im Dezember 2020 sowie weiteren Reduzierungen bereits im Vorfeld deutlich verringert worden.

Mit der neuen Kreditlinie schafft sich der internationale Mobilitätsdienstleister den nötigen finanziellen Handlungsspielraum, um die Ausweitung des operativen Geschäfts und der Vermietflotte flexibel zu finanzieren. SIXT rechnet nach einer Lockerung der aktuell aufgrund der COVID-19-Pandemie bestehenden Reisebeschränkungen und Kontaktverbote mit einem schrittweisen Anziehen der internationalen Reisetätigkeit.

Die Laufzeit der neuen revolvierenden Kreditlinie beträgt drei Jahre und kann zweimal um je ein Jahr verlängert werden, so dass die Höchstlaufzeit fünf Jahre umfasst. Es besteht die Möglichkeit, den Kredit in verschiedenen Währungen in Anspruch zu nehmen. Lead Arranger und Bookrunner der Kreditlinie sind die Commerzbank Aktiengesellschaft, DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank sowie die UniCredit Bank AG. Weitere Lead Arranger und Kreditgeber sind die Crédit Agricole Corporate and Investment Bank, Deutsche Bank und die SEB Deutschland. Agent ist die UniCredit Bank AG.

Alexander Sixt, Strategievorstand der Sixt SE: "SIXT ist dank seines starken Krisenmanagements und der schnellen Anpassung seiner Kostenbasis bisher außerordentlich stabil durch die Corona-Krise gegangen und kerngesund. Mit dem neuen Konsortialkredit lösen wir den bisherigen, unter Beteiligung der KfW geschlossenen Kredit vollständig ab und rüsten uns finanziell für einen Anstieg der Nachfrage von Mobilitätsdienstleistungen nach Überwindung der Corona-Pandemie. Dazu gehört insbesondere die flexible Vergrößerung unserer Flotte. Die zukünftige Entwicklung wird stark von den weiteren staatlichen Maßnahmen und der Impfsituation abhängen. Zusammen mit der erfolgreichen Anleiheemission über 300 Mio. Euro im Dezember 2020 und weiteren Finanzierungsmöglichkeiten ist SIXT in der Lage, schnell, flexibel und mit großem Handlungsspielraum zu agieren und unsere Wachstumsstrategie weiter voranzutreiben."

Jörg Bremer, Finanzvorstand der Sixt SE: "Trotz des von hohen Unsicherheiten geprägten Marktumfelds für die Mobilitäts- und Tourismusbranche ist es uns gelungen, einen großvolumigen Konsortialkredit zu attraktiven Konditionen zu vereinbaren. Damit beweist SIXT einmal mehr sein hervorragendes Standing an den Kapital- und Finanzierungsmärkten. Durch die Vereinbarung sind wir in der Lage, den im Mai 2020 vereinbarten Übergangskredit unter Beteiligung der Kreditanstalt für Wiederaufbau vollständig durch eine Langfristfinanzierung zu ersetzen."

Über SIXT:
Die Sixt SE mit Sitz in Pullach bei München ist einer der international führenden Anbieter hochwertiger Mobilitätsdienstleistungen. Mit den Produkten SIXT rent, SIXT share, SIXT ride und SIXT+ bietet das Unternehmen ein einzigartiges, integriertes Angebot von Mobilität in den Bereichen Auto- und Nutzfahrzeugvermietung, Carsharing, Fahrdienste und Auto Abos. Die Produkte können über eine einzige App gebucht werden, die zudem die Services von namhaften Mobilitätspartnern integriert. SIXT ist in rund 110 Ländern weltweit präsent. Kennzeichen des Unternehmens ist die konsequente Kundenorientierung, eine gelebte Innovationskultur mit starker Technologiekompetenz, der hohe Anteil an Premiumfahrzeugen in der Flotte und ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Der SIXT-Konzern erwirtschaftet Umsatzerlöse von 3,31 Mrd. Euro (2019) und zählt zu den profitabelsten Mobilitätsunternehmen weltweit. Die SIXT SE als Führungsgesellschaft des Konzerns ist seit 1986 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN Stammaktien: 723132, WKN Vorzugsaktien: 723133). https://about.sixt.de


Pressekontakt:
Sixt SE
Kathrin Greven / Stefanie Seidlitz
Sixt Central Press Office
Tel.: +49 - (0)89 - 74444 6700
Mail: pressrelations@sixt.com



01.03.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

11 Perlen im „GBC Fonds Champions 2021“

Im Rahmen der aktuellen Studie „GBC Fonds Champions 2021“ haben wir elf versteckte Fondsperlen mit dem Kriterium einer Mindestbewertung von 4 von 5 GBC-Falken ausgewählt. Auch tragen wir dem gesteigerten Investoreninteresse nach nachhaltigen Investments Rechnung und haben drei nachhaltige Fonds ausgewählt. Übrigens, die Fonds aus unserer letzten Ausgabe haben im Schnitt eine Performance von plus 31,8 % erreicht.

News im Fokus

Deutsche Wohnen SE: Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Mietendeckel / 'Keine Mieterin und kein Mieter der Deutsche Wohnen wird durch die Entscheidung die eigene Wohnung verlieren'

15. April 2021, 11:11

Aktueller Webcast

Nordex SE

Conference Call 11.05.2021 (Webcast)

11. Mai 2021

Aktuelle Research-Studie

Grand City Properties S.A.

Original-Research: Grand City Properties S.A. (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

15. April 2021