sino AG

  • WKN: 576550
  • ISIN: DE0005765507
  • Land: Germany

Nachricht vom 06.12.2019 | 08:00

sino AG | High End Brokerage: Der sino MX-PRO 4.0 überzeugt mit neuem Design Beteiligungsunternehmen Trade Republic ist Fintech des Jahres 2019

DGAP-News: sino AG / Schlagwort(e): Sonstiges
06.12.2019 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Düsseldorf, 6. Dezember 2019

Die sino AG | High End Brokerage hat im November 43.226 Orders ausgeführt. Dies ist ein Rückgang von 2,9 % gegenüber dem Vormonat (-18,5 % ggü. November 2018).

  November 2019 Oktober 2019 November 2018
Orders gesamt 43.226 44.519 53.038
Wertpapier-Orders 37.932 37.420 41.964
Future-Kontrakte 14.139 20.959 25.735
 

Im November lag der Orderbuchumsatz an den Handelsplätzen Xetra, Börse Frankfurt und Tradegate bei 126,7 Mrd. Euro, ein Rückgang von 6,87 % gegenüber dem Vormonat, in dem der Orderbuchumsatz bei 135,4 Mrd. lag (-10,81 % ggü. November 2018). Per 30.11.2019 wurden bei der sino AG 380 Depotkunden betreut, 4,21 % weniger als im Vorjahr.

Die neue Version der Handelssoftware, der sino MX-PRO 4.0, findet bei den Kunden großen Anklang und setzt dabei wie gewohnt Maßstäbe in puncto Geschwindigkeit, Stabilität und Individualisierung - bei verbessertem Design. Handeln ist nun noch schneller, intuitiver und übersichtlicher durch den neuen ,Simple Trade'- und ,Single Item View' möglich.

Das Beteiligungsunternehmen Trade Republic Bank GmbH ist Fintech des Jahres 2019.
Die Auszeichnung wurde auf der Konferenz ,Transactions 19' vom Finanzblog Payment & Banking verliehen. Der erste mobile und provisionsfreie Broker in Deutschland hat den renommierten Jurypreis in der Kategorie Newcomer erhalten.

"Mit dem sino MX-PRO 4.0 bieten wir Heavy Tradern neben der gewohnten Schnelligkeit und Zuverlässigkeit eine nochmals verbesserte Handelsoberfläche. Außerdem freuen wir uns sehr, dass Trade Republic nur wenige Monate nach dem Launch als Fintech des Jahres ausgezeichnet wurde. Das ist ein toller Ansporn für die nächsten Schritte", so Ingo Hillen, Vorstand der sino AG und seit 2018 auch Geschäftsführer der Trade Republic.

Die sino AG | High End Brokerage (WKN 576550, XTP) verfolgt eine aktive und transparente Kommunikationspolitik. Zum 15.04.2013 erfolgte ein Wechsel in den Primärmarkt, ein Segment des Freiverkehrs der Düsseldorfer Börse. Die sino AG informiert weiterhin monatlich über aktuelle Orderzahlen - jeweils am fünften Bankarbeitstag des darauf folgenden Monats. Die 1998 gegründete sino AG hat sich auf die Abwicklung von Wertpapiergeschäften für die aktivsten und anspruchsvollsten Privatkunden in Deutschland spezialisiert und entwickelte sich in kurzer Zeit zum Synonym für High End Brokerage. Die aktuell 20 Mitarbeiter betreuen derzeit rund 400 Depots mit einem durchschnittlichen Volumen von über 700.000 Euro. Aktionär der sino AG ist unter anderem die Gesellschaft für Bankbeteiligungen mbH, eine 100%ige Tochter der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ingo Hillen, Vorstand - ihillen@sino.de | 0211 3611-2040.




Kontakt:
Karsten Müller
Syndikus / Prokurist
Tel. +49 211 3611 2220


06.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

UmweltBank AG mit deutlichem Kurspotenzial

Die UmweltBank AG, die als einzige Bank Deutschlands den Umweltgedanken in der Satzung verankert hat, präsentierte in den letzten Jahren beeindruckende Wachstumszahlen. Sowohl die Kundeneinlagen als auch das Kreditbuch legten um durchschnittlich gut 6,3 % zu. Seit seiner Gründung hat das Kreditinstitut stets positive Ergebnisse erzielt, zuletzt im Geschäftsjahr 2018 einen Jahresüberschuss in Höhe von 25,3 Mio. €. Wir haben ein Kursziel von 14,30 € je Aktie ermittelt, was deutlich oberhalb des aktuellen Kursniveaus liegt. Die Dividendenrendite liegt bei fast 3,0 %.

News im Fokus

Linde Starts Up New Plant in China to Supply Shanghai Huali Microelectronics

23. Januar 2020, 12:00

Aktuelle Research-Studie

UniDevice AG

Original-Research: UniDevice AG (von GBC AG): Kaufen

24. Januar 2020