RELIEF THERAPEUTICS Holding AG

  • ISIN: CH0100191136
  • Land: Schweiz

Nachricht vom 21.01.2021 | 07:00

Relief gibt die Einführung einer neuen Aktienzeichnungs-Fazilität mit seinem Hauptaktionär GEM bekannt

EQS Group-News: RELIEF THERAPEUTICS Holdings AG / Schlagwort(e): Sonstiges
21.01.2021 / 07:00

Relief gibt die Einführung einer neuen Aktienzeichnungs-Fazilität mit seinem Hauptaktionär GEM bekannt

Genf, Schweiz, 21. Januar 2021 -RELIEF THERAPEUTICS Holding AG (SIX: RLF, OTCQB: RLFTF) ("Relief" oder "das Unternehmen"), ein biopharmazeutisches Unternehmen, dessen Lead-Wirkstoffkandidat, RLF-100(TM) (Aviptadil), sich in fortgeschrittener klinischer Entwicklung zur Behandlung von Patienten mit schwerer COVID-19-Erkrankung befindet, gab heute die Unterzeichnung einer bindenden Vereinbarung mit dem Hauptaktionär des Unternehmens, GEM Global Yield LLC, SCS ("GEM"), über die Einführung einer neuen Aktienzeichnungs-Fazilität ("SSF") in Höhe von bis zu CHF 50 Mio. bekannt. GEM ist, zurückgehend auf seine erste Investition im Jahr 2015, der älteste Aktionär von Relief und besitzt derzeit über 1,3 Milliarden Stammaktien von Relief.

Gemäß den Bestimmungen des SSF hat Relief das Recht, während eines Zeitraums von bis zu drei Jahren jederzeit Aktien an GEM auszugeben und zu verkaufen. Im Rahmen der Fazilität verpflichtet sich GEM, auf den Namen lautende Stammaktien der RELIEF THERAPEUTICS Holding AG zu zeichnen oder zu erwerben, wenn Relief eine Inanspruchnahme anzeigt. In Übereinstimmung mit den üblichen Bedingungen der SSF-Vereinbarung, wird Relief den Zeitpunkt und den Höchstbetrag jeder Inanspruchnahme bestimmen und behält sich das Recht und nicht die Verpflichtung vor, den vollen bereitgestellten Betrag in Anspruch zu nehmen. Zukünftige Zeichnungspreise im Rahmen des SSF werden 90% des Durchschnitts der Schlussgebotspreise an der SIX Swiss Exchange im Referenzeitraum betragen. Dieser Handelszeitraum entspricht 15 Tage nach Inanspruchnahme des SSFs durch Relief.

Der Erlös aus der Inanspruchnahme des SSFs wird zur Herstellung kommerzieller Mengen von RLF-100(TM) (Aviptadil) und zum Erwerb zusätzlicher Vermögenswerte zur Erweiterung und Diversifizierung der Arzneimittelpipeline von Relief verwendet.

Raghuram (Ram) Selvaraju, Verwaltungsratsvorsitzender von Relief, sagte: "Die Einrichtung einer neuen SSF unterstreicht die Unterstützung und das Vertrauen von GEM in Relief. Diese Fazilität erhöht unsere Flexibilität, um die erwartete Nachfrage zu befriedigen, sollte RLF-100(TM) in der laufenden Studie an Patienten mit kritischem Covid-19 positive Ergebnisse zeigen und die Zulassung zur Vermarktung erhalten. Sie ermöglicht es uns auch, schnelle Entscheidungen zu treffen, sollte sich uns die Gelegenheit zur Erweiterung unserer Pipeline bieten."

"Diese zusätzliche finanzielle Vereinbarung ist Ausdruck unserer Unterstützung für die Pläne von Relief zum weiteren Aufbau des Unternehmens sowie unseres Engagements im Kampf gegen COVID-19. Ein Anstieg auf über 77 Millionen Fälle weltweit zeigt klar wie dringend neue therapeutische Optionen benötigt werden, besonders für schwerkranke Patienten. Wir glauben, dass Relief in einer einzigartigen Position ist, um COVID-19-bedingte Lungenschäden zu behandeln und darüber hinaus eine wichtige therapeutische Lösung für andere Atemwegserkrankungen bereitzustellen," kommentierte Chris Brown, Gründer und Director von GEM

###

ÜBER RELIEF
Relief fokussiert sich primär auf klinische Projekte auf Basis von natürlich vorkommenden Molekülen (Peptide oder Proteine), die bereits eine längere klinische Entwicklung und Anwendung am Patienten durchlaufen haben oder für deren Entwicklung es starke wissenschaftliche Gründe gibt. Das Unternehmen konzentriert sich derzeit auf die Entwicklung von neuen Möglichkeiten zur Behandlung von Atemwegserkrankungen. Der Lead-Wirkstoffkandidat von Relief, RLF-100(TM) (Aviptadil), ein vasoaktives intestinales Peptid (VIP), wird zurzeit in Kooperation mit NeuroRx Inc.in zwei Placebo-kontrollierten US-Phase-2b/3-Studien zur Behandlung von COVID-19-bedingten akutem Lungenversagen getestet. RLF-100(TM) ist das erste COVID-19 Therapeutikum, von dem angenommen wird, dass es die Replikation von SARS-CoV-2 Viren in menschlichen Lungenzellen und Monozyten blockiert und zeitgleich die Synthese von Zytokinen in der Lunge verhindert. Seit Juli 2020 werden Patienten mit einer schweren COVID-19-Erkrankung im Rahmen der Genehmigung zur Prüfung eines neuen Notfallmedikaments ("Emergency Use Investigational New Drug", IND) und der Zulassung eines US-FDA Härtefallprogramms ("Expanded Access Protocol") zur Behandlung von akutem Lungenversagen im Zusammenhang mit COVID-19 mit RLF-100(TM) behandelt. Relief besitzt Patente in den USA und mehreren anderen Ländern, die mögliche Formulierungen von RLF-100(TM) abdecken.

RELIEF THERAPEUTICS Holding AG ist an der Schweizer Börse SIX unter dem Symbol RLF gelistet und wird in den UAG an der OTCQB unter dem Symbol RLFTF gehandelt.

www.relieftherapeutics.com

Folgen Sie uns auf LinkedIn.

KONTAKT
RELIEF THERAPEUTICS Holding AG

Raghuram (Ram) Selvaraju, Ph.D., MBA                   
Chairman of the Board
Mail: contact@relieftherapeutics.com
MEDIENANFRAGEN:
MC Services AG

Anne Hennecke / Brittney Sojeva
Tel.: +49 (0) 211-529-252-14
Mail: relief@mc-services.eu

Disclaimer: Diese Mitteilung enthält im Hinblick auf die RELIEF THERAPEUTICS Holding AG und ihre geschäftlichen Aktivitäten ausdrücklich oder implizit zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Leistungen und die Erfolge der RELIEF THERAPEUTICS Holding AG wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in solchen Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht werden. RELIEF THERAPEUTICS Holding AG macht diese Mitteilung zum Datum der heutigen Veröffentlichung und beabsichtigt nicht, die hierin enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen oder künftiger Ereignisse bzw. aus anderweitigen Gründen zu aktualisieren.


Ende der Medienmitteilungen



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA) – erste Schule in Deutschland geht an die Börse

Die International School Augsburg – ISA- gemeinnützige AG geht als erste Schule in Deutschland an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Mit dem geplanten Emissionserlös soll ein Campus-Neubau finanziert werden, um die hohe Nachfrage bedienen zu können. In unserer Researchstudie haben wir die hohe Bedeutung der ISA für den regionalen Wirtschaftsstandort, eine hohe Stabilität der Geschäftsentwicklung sowie hohe Sicherheiten durch vorhandene Sachwerte ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Publication of the Annual Report & Earnings Call

02. März 2021

Aktuelle Research-Studie

2G Energy AG

Original-Research: 2G Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

01. März 2021