PEH Wertpapier AG

  • WKN: 620140
  • ISIN: DE0006201403
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 18.04.2019 | 07:55

PEH Wertpapier AG: Rekordbilanzgewinn (PEH Wertpapier AG) in Höhe von 10,1 Mio. Euro

DGAP-News: PEH Wertpapier AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

18.04.2019 / 07:55
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


- Ertrags-Guidance 2021: EBITDA Steigerung auf 8,5 bis 9 Mio. Euro

- Rekordbilanzgewinn (PEH Wertpapier AG) in Höhe von 10,1 Mio. Euro führt zu kräftiger Dividendenerhöhung

Das Geschäftsjahr 2018 war für die PEH-Gruppe - gemessen am ausschüttungsfähigen Bilanzgewinn der PEH Wertpapier AG - ein Rekordjahr. Wir sind strategisch gut positioniert und haben in dem sehr herausfordernden Marktumfeld 2018 unsere ambitionierten Ziele übertreffen können.

Die nachfolgenden Kennziffern des PEH Konzern sind zur besseren Vergleichbarkeit mit dem Vorjahresergebnis um die Einmaleffekte durch den Börsengang der capsensixx AG und deren Technologie Start-up coraixx bereinigt. Die vollständigen IFRS-Daten und der PEH Konzern Geschäftsbericht 2018 steht ab 18.04.2019 / 18.00 Uhr unter http://peh-ag.de/investor-relations-4/berichte/ zur Verfügung.

Die Nettoprovisionserträge des PEH Konzern stiegen im Geschäftsjahr 2018 insgesamt um 1,2 Prozent auf 27,3 Mio. Euro nach 27,0 Mio. Euro im Jahr zuvor. Das Ergebnis vor Steuern nach Drittanteilen war um 16,2 Prozent auf 4,0 Mio. Euro rückläufig. Das EBITDA 2018 war mit 5,4 Mio. Euro auf dem Niveau des bereinigten EBITDA des Vorjahres (2017/5,4 Mio. Euro).

Die PEH Wertpapier AG weist zum 31.12.2018 ein Rekordergebnis beim ausschüttungsfähigen Bilanzgewinn in Höhe von 10,1 Mio. Euro aus, der einen Einmalertrag aus dem erfolgten Teilverkauf von Aktien der capsensixx AG enthält. Wir wollen unsere Aktionäre erneut in Form einer steigenden Dividende an dieser sehr positiven Geschäftsentwicklung teilhaben lassen und die Dividende gegenüber dem Vorjahr um 36,6 Prozent anheben. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 28.06.2019 eine Dividende in Höhe von 1,50 Euro vorschlagen.

Gute Performanceergebnisse trotz schwierigen Marktumfelds

Das abgelaufene Geschäftsjahr zeigte eindrucksvoll, wie gut wir uns im Markt strategisch positioniert haben und wahrgenommen werden. Trotz deutlich rückläufiger internationaler Finanzmärkte haben sich im Berichtsjahr die Assets under Management and Administration (AUMA) der PEH Gruppe nur leicht um 3,4% auf 10,1 Mrd. Euro reduziert. Eine sehr gute relative und nominale Performance hat in 2018 der PEH Empire Fonds (F-Tranche) mit +6,2% erzielt. Seit der Strategieumstellung im Jahr 2016 beläuft sich die Wertsteigerung auf (https://peh.de/wp-content/uploads/2019/04/Pr%C3%A4sentation-PEH-Empire.pdf) + 36,9 Prozent (30.06.2016 - 17.04.2019). Damit gehört der Fonds zu den erfolgreichsten Fonds seiner Klasse in den vergangenen ein und drei Jahren. Unsere zukünftigen wirtschaftlichen Kennzahlen profitieren gleich doppelt von dieser starken Fondsperformance: einerseits werden die Management-Fees dank zunehmendem Fondsvolumen weiter ansteigen und andererseits können dynamisch steigende Performances-Fees generiert werden.

capsensixx AG feiert erfolgreiches Börsendebüt

Ein Meilenstein in unserer Unternehmensgeschichte war der erfolgreiche Börsengang der capsensixx AG im Juni 2018. Durch die Börsennotierung der capsensixx AG im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse haben wir die Möglichkeiten zur Aufnahme strategischer Partner geschaffen, womit die Stellung der PEH-Gruppe am Markt optimiert werden konnte. Über eine vollständig platzierte Kapitalerhöhung im Rahmen des IPOs sind unserer Tochtergesellschaft brutto rund 5,3 Mio. Euro zugeflossen. Mit diesem Erlös wird die capsensixx in die Expansionsstrategie ihrer Tochtergesellschaften, schwerpunktmäßig in den Technologie Start-up coraixx, investieren.

Fortsetzung des Erfolgs in 2019 durch zahlreiche eingeleitete Maßnahmen

In 2018 haben wir die Weichen gestellt, auch 2019 und darüber hinaus erfolgreich am Markt zu agieren und die Herausforderungen in der Finanzdienstleistungsbranche zu meistern. Diesbezüglich haben wir in allen drei PEH Segmenten eine Reihe von zusätzlichen Umsetzungsstrategien auf den Weg gebracht.

Mit dem Produktangebot der coraixx hat die capsensixx AG im Jahr 2018 das Dienstleistungsangebot für Financial Administration as a Service in unserem Segment Verwaltung/Services erfolgreich um den stark wachsenden Bereich Digitalisierung und IT-Services ergänzt. Dadurch wird die bereits gute Wertschöpfungskette der capsensixx AG dynamisch erweitert, um neue Kundengruppen mit einem hohen Ergebnispotenzial zu erschließen. Dieser Markt verspricht ein starkes Wachstum, weshalb wir davon ausgehen, dass unsere Investitionen in die coraixx mittelfristig deutlich steigende Erträge für das Segmentergebnis liefern werden.

Für das Segment Vertrieb sind vor allem die Investitionen in Digitalisierungs- und Vertriebsmaßnahmen zu nennen. So kann beispielsweise ab dem 2. Quartal 2019 unsere erfolgreiche Fondsstrategie PEH EMPIRE über eine voll digitalisierte Onboarding-Strecke sowohl bei PEH als auch bei unserer Tochtergesellschaft Svea Kuschel + Kolleginnen direkt vom Endkunden gekauft werden. Zusätzlich erwarten wir durch die im 2. Quartal 2019 anstehende Implementierung der PEH-Online-Vermögensverwaltungskonzepte (Robo) eine deutliche Steigerung im Neukundengeschäft, die mittelfristig zu einer dynamischen Einnahmensteigerung führen sollte. Die dafür notwendige Erhöhung unserer Investitionen in Vertriebsmaßnahmen ("online und offline") erfolgen vollständig aus unserem cash flow.

Das Segment Asset Management managt mit der herausragenden 3-Jahres-Performance des PEH Empire ein wettbewerbsfähiges und ausgesprochen erfolgreiches Key-Product. Damit ist die Grundvoraussetzung geschaffen, dass das verwaltete Volumen in diesem Bereich deutlich gesteigert werden kann. Die Assets under Management in dieser Strategie planen wir mittelfristig auf 300-500 Mio. Euro zu steigern. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden seit Beginn des Geschäftsjahres 2019 die Investitionen in Vermarktungs-und Marketingmaßnahmen deutlich erhöht und gezielte Kooperationen im B2B-Bereich eingegangen. Insgesamt erwarten wir durch unsere operativen Investitionen eine deutliche Steigerung der gesamten Mittelzuflüsse bei gleichzeitig zunehmender Prozesseffizienz mit entsprechenden Skaleneffekten.

Ziel der PEH ist es, unsere unverändert sehr gute Marktposition auszubauen. So belegen wir mit Rang 2 einen Spitzenplatz unter den Top 100 der unabhängigen Asset Manager, wie das Analysehaus Finanzresearch in seinen im April 2019 veröffentlichten UAM-Report (https://www.dasinvestment.com/marktposition-krisenresistenz--co-diese-unabhaengigen-asset-manager-sind-bestens-aufgestellt-1/?page=11#pagebrowser-bildstrecke) berichtet. Finanzresearch hat dazu Stärken und Schwächen unabhängiger Asset Manager in Deutschland untersucht. Das Analyseuniversum umfasst die an der Höhe ihrer Provisionserträge gemessenen Top 100 der unabhängigen Asset Manager. Sie wurden in puncto Marktposition, Transparenz, Krisenresistenz und Unternehmenserfolg analysiert.

Mittelfristig deutliche Steigerung der Finanzkennzahlen

In den ersten 3 Monaten des Geschäftsjahres 2019 konnte die PEH Gruppe die AUMA von 10,1 Mrd. Euro um 400 Mio. Euro auf 10,5 Mrd. Euro steigern. Vor diesem Hintergrund und den eingeleiteten zusätzlichen Umsetzungsstrategien, blicken wir zuversichtlich auf die künftigen Geschäftsjahre. Für 2019 planen wir bei unverändertem Marktumfeld weitere Umsatz- und Ergebnissteigerungen, die auch in den kommenden Jahren anhalten sollten. Für das Geschäftsjahr 2021 planen wir, ein EBITDA von mindestens 8,5 Mio. Euro ausweisen zu können.

PEH Wertpapier AG
Bettinastrasse 57-59
60325 Frankfurt
fon +49 - 69 - 24747990
fax +49 - 69 - 247479910
E-Mail: info@peh.de
Internet: www.peh.de

Wichtiger Hinweis: Diese Corporate News enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben. Sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der PEH derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche Aussagen angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse anzupassen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Eine Vielzahl wichtiger Faktoren kann dazu beitragen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche Faktoren sind etwa die Verfassung der Finanzmärkte in Deutschland, Europa, den USA und andernorts, die Umsetzung unserer strategischen Initiativen, die Verlässlichkeit unserer Grundsätze, Verfahren und Methoden zum Risikomanagement sowie andere Risiken. Diese Corporate News dient ausschließlich zur Information.



18.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Technologiespezialist Hörmann Industries begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Mindestzinssatz von 4,5% p.a.

Die Hörmann Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die neue Anleihe der Technologiespezialisten aus Oberbayern (ISIN: NO0010851728 / WKN: A2TSCH) wird im sogenannten Nordic Bond-Format begeben und unterliegt norwegischem Recht.


ISIN: NO0010851728
Stückelung: 1.000 Euro
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
Mindestzinssatz: 4,500 %
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe spätestens nach Ende des Angebotszeitraums,voraussichtlich am 28. Mai 2019
Laufzeit: 5 Jahre

Interview im Fokus

„Das Tempo weiter erhöhen“

Die Mountain Alliance AG befindet sich nach der Übernahme der Mountain Technology AG auf dem Weg zu einem „führenden Investor für digitale Unternehmen“. Den auf über 40 Mio. Euro angewachsenen Portfolio Asset Value sieht CEO Daniel Wild nur als „erfolgreichen Zwischenschritt zu einer Portfoliogröße von mindestens 100 Mio. Euro“. Aber auch auf der Exitseite hat Wild ehrgeizige Pläne: „Wir peilen größere Exits an, die im mittleren bis höheren siebenstelligen Bereich liegen könnten.“

Event im Fokus

m:access Fachkonferenz Immobilien
m:access Fachkonferenz Software/IT


04. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Immobilien
05. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Software/IT
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Syzygy AG: EBIT-Prognose überfüllt, weiteres Wachstum in Sicht

Mit einer erneut außerordentlich guten Entwicklung der in Deutschland ansässigen Tochtergesellschaften war der SYZYGY-Konzern in der Lage, die Umsatzbasis auf 65,82 Mio. EUR (VJ: 60,67 Mio. EUR) auszubauen. Das Zuwachs von 8,5 % liegt leicht unter der ursprünglichen Unternehmens-Guidance eines zweistelligen Umsatzwachstums. Die Prognose einer EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich wurde aber voll erfüllt. Auf Basis der erreichten Neukundengewinne prognostiziert das Unternehmensmanagement für 2019 ein Umsatzwachstum in einem hohen einstelligen Prozentbereich. Das EBIT sollte um rund 10 % und damit überproportional ansteigen. Unsere Analysten sind weiter positiv für das Unternehmen mit einem Kursziel von 12,15 EUR je Aktie.

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Needham Emerging Growth Technology Conference

22. Mai 2019

Aktuelle Research-Studie

Wüstenrot & Württembergische AG

Original-Research: Wüstenrot & Württembergische AG (von Montega AG): Kaufen

17. Mai 2019