Noratis AG

  • WKN: A2E4MK
  • ISIN: DE000A2E4MK4
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 05.12.2019 | 08:30

Noratis AG: Noratis erweitert Immobilienbestand um 165 Wohneinheiten in Neuruppin

DGAP-News: Noratis AG / Schlagwort(e): Ankauf/Immobilien
05.12.2019 / 08:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Noratis erweitert Immobilienbestand um 165 Wohneinheiten in Neuruppin

Eschborn, 5. Dezember 2019 - Die Noratis AG (ISIN: DE000A2E4MK4, WKN: A2E4MK, "Noratis"), ein führendes, auf die Entwicklung von Bestandswohnungen in Deutschland fokussiertes Immobilienunternehmen, baut ihr Immobilienportfolio weiter aus. Im brandenburgischen Neuruppin wurden 165 Wohnungen erworben. Damit hat Noratis ihr Portfolio alleine in den vergangenen Wochen um mehr als 400 Wohneinheiten aufgestockt.

Die nun erworbenen Wohnungen verteilen sich auf insgesamt 29 Wohnhäuser und verfügen über eine Gesamtmietfläche von rund 13.200 m². Das bestehende technische Entwicklungspotenzial wurde in den vergangenen Jahren bereits teilweise gehoben, so dass die Liegenschaften in einem guten Zustand sind. Die Leerstandsquote beläuft sich auf unter 1 Prozent. Das Closing der Transaktion wird voraussichtlich noch 2019 erfolgen.

Neuruppin überzeugt dabei als attraktiver Standort in der Metropolregion Berlin-Brandenburg. Innerhalb der Kreisstadt zeichnen sich die erworbenen Objekte durch eine gute Lage unweit des Ruppiner Sees aus. Von dort sind es rund 4 Kilometer bis zum Stadtzentrum. In der Nähe der Liegenschaften befinden sich mehrere Supermärkte und gastronomische Angebote. Der Sitz der Medizinischen Hochschule Brandenburg in Neuruppin ist mit dem Auto in rund 10 Minuten zu erreichen.

Flaminia zu Salm-Salm, Leiterin Transaction Management der Noratis AG: "Mit Neuruppin konnten wir unserem Portfolio einen weiteren attraktiven Standort hinzufügen. Damit wächst unser Immobilienbestand kontinuierlich an, eine Entwicklung, die sich auch in Zukunft weiter fortsetzen soll."

Über Noratis:

Die Noratis AG (www.noratis.de) ist ein führender Bestandsentwickler von Wohnimmobilien in Deutschland. Das Unternehmen schafft und erhält attraktiven sowie gleichzeitig auch bezahlbaren Wohnraum für Mieter, Selbstnutzer und Investoren. Dafür erwirbt Noratis bundesweit in die Jahre gekommene Wohnungsportfolios, meist Werkswohnungen, Quartiere und Siedlungen in Städten ab 10.000 Einwohnern, sowie in Randlagen von Ballungsgebieten. Diese Immobilien wertet Noratis nachhaltig auf, reduziert Leerstand und schafft ein positives Wohnklima für alle Bewohner. Nach erfolgreicher Entwicklung werden die Objekte mittelfristig an Investoren bzw. im Einzelvertrieb an bestehende Mieter, Kapitalanleger und Selbstnutzer veräußert. Garant für den Erfolg und die profitable Unternehmensentwicklung ist dabei der Anspruch, über alle Entwicklungsschritte hinweg einen spürbaren Mehrwert für alle Stakeholder zu schaffen: Von Investoren, Mitarbeitern und Finanzierungspartnern bis hin zu bestehenden und zukünftigen Mietern. Seit Juni 2017 ist die Noratis AG an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

Ansprechpartner Public Relations:

edicto GmbH
Axel Mühlhaus / Dr. Sönke Knop
T +49 (0)69 905 505 52
E noratis@edicto.de
Eschersheimer Landstraße 42
60322 Frankfurt am Main



05.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

UmweltBank AG mit deutlichem Kurspotenzial

Die UmweltBank AG, die als einzige Bank Deutschlands den Umweltgedanken in der Satzung verankert hat, präsentierte in den letzten Jahren beeindruckende Wachstumszahlen. Sowohl die Kundeneinlagen als auch das Kreditbuch legten um durchschnittlich gut 6,3 % zu. Seit seiner Gründung hat das Kreditinstitut stets positive Ergebnisse erzielt, zuletzt im Geschäftsjahr 2018 einen Jahresüberschuss in Höhe von 25,3 Mio. €. Wir haben ein Kursziel von 14,30 € je Aktie ermittelt, was deutlich oberhalb des aktuellen Kursniveaus liegt. Die Dividendenrendite liegt bei fast 3,0 %.

Aktuelle Research-Studie

UniDevice AG

Original-Research: UniDevice AG (von GBC AG): Kaufen

24. Januar 2020