NFON AG

  • WKN: A0N4N5
  • ISIN: DE000A0N4N52
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 26.11.2020 | 07:05

NFON AG veröffentlicht Quartalsmitteilung und bestätigt Wachstumskurs 2020

DGAP-News: NFON AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/9-Monatszahlen
26.11.2020 / 07:05
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

NFON AG veröffentlicht Quartalsmitteilung und bestätigt Wachstumskurs 2020

- Wiederkehrende Umsätze wachsen signifikant um rund 25 % gegenüber Vorjahr

- Mit 88 % sehr hoher Anteil wiederkehrender Umsätze am Gesamtumsatz

- Mit über 500.000 beim Kunden installierten Nebenstellen wichtiger Meilenstein erreicht

- Vermehrte Home-Office-Tätigkeit treibt Digitalisierung der Businesskommunikation weiter voran

- Strategischer Fokus weiterhin klar auf dynamisches Wachstum gerichtet

- EBITDA-Anstieg um rund 7 Mio. Euro unterstreicht hohes Ergebnispotenzial

Lesen Sie die vollständige Quartalsmitteilung zum 30. September 2020 im aktuellen NFON Clouds-Magazin.

LINK

 

München, 26. November 2020 - Die NFON AG (zusammen mit den Tochtergesellschaften "NFON" oder das "Unternehmen"), der einzige paneuropäische Cloud-PBX-Anbieter (Telefonanlage aus der Cloud), hat heute die Quartalsmitteilung zum 30. September 2020 veröffentlicht. Mit ihrem Wachstumskurs unterstreicht die NFON eindrücklich, dass sie mit ihren Kommunikationslösungen aus der Cloud den Nerv der Zeit trifft. Umfassende Informationen zur positiven Geschäftsentwicklung sowie interessante Hintergrundinformationen zu den Themen Entwicklungsstandort Portugal, NFON Partnertag oder Digitale Jugend sind ab heute im aktuellen NFON Clouds-Magazin "Communication - an idea by NFON" auf der Webseite des Unternehmens aufrufbar. Die Abschlusstabellen finden sich ebenfalls auf der Webseite der NFON AG.

Auf Basis der finalen Zahlen für die ersten neun Monaten 2020 erhöhte NFON die wiederkehrenden Umsätze signifikant um 24,7 % auf 43,7 Mio. Euro (9M 2019: 35,0 Mio. Euro). Der Gesamtumsatz stieg um 19,2 % auf 49,4 Mio. Euro (9M 2019: 41,5 Mio. Euro). Damit erhöhte sich der Anteil der wiederkehrenden Umsätze am Gesamtumsatz weiter auf 88,4 % (9M 2019: 84,5 %). Die Anzahl der beim Kunden installierten Nebenstellen (Seats), lag mit 508.265 um 17,7 % über dem Vorjahresstichtag (30. September 2019: 431.935). Damit konnte die Anzahl der Seats seit Anfang 2018 mehr als verdoppelt werden und bildet eine sehr belastbare Basis für weiteres Wachstum in der Zukunft.

Der durchschnittliche Umsatz pro Nutzer (ARPU) erhöhte sich im Berichtszeitraum 2020 auf 9,77 Euro (9M 2020: 9,71 Euro) und ist im Wesentlichen auf die zunehmende Home-Office-Tätigkeiten und dem dadurch erhöhten Gesprächsaufkommen zurückzuführen. Der erhöhte ARPU und der sehr hohe Anteil wiederkehrender Umsätze sowie der damit einhergehende verbesserte Rohgewinn schlugen sich entsprechend positiv in der Ergebnisentwicklung nieder. Gleichzeitig fielen im Berichtszeitraum Aufwendungen etwa für Reisen oder Marketingaktivitäten geringer aus als im Vorjahr. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich auf 1,8 Mio. Euro in den ersten neun Monaten 2020 (9M 2019: -5,6 Mio. Euro) und verbesserte sich gegenüber der Vorjahresperiode um rund 7 Mio. Euro. Das bereinigte EBITDA verbesserte sich sogar auf 2,5 Mio. Euro (9M 2019: -4,2 Mio. Euro).

Hans Szymanski, CEO und CFO der NFON AG, fasst zusammen: "Mit einem Plus von 25 % in den wiederkehrenden Umsätzen haben wir 2020 unsere hohe Wachstumsdynamik beibehalten und profitieren von der zunehmenden Digitalisierung der Businesskommunikation. Gleichzeitig verzeichneten wir einen außerordentlichen Ergebnisanstieg, der das hohe Ergebnispotenzial des Geschäftsmodells der NFON belegt. Klar ist aber auch, dass wir die Nummer 1 für Cloud-Telefonie in Europa werden wollen und der strategische Fokus der NFON daher auf Wachstum und die Gewinnung weiter Marktanteile gerichtet ist."

Für das Gesamtjahr 2020 erwartet das Unternehmen eine Wachstumsrate der Seat-Base von 17 % bis 19 %. Bei den wiederkehrenden Umsätzen erwartet der Vorstand für das Jahr 2020 eine Wachstumsrate zwischen 22 % und 26 %. Das hohe Wachstumstempo der letzten Jahre wird damit beibehalten. Der Anteil der wiederkehrenden Umsätze am Gesamtumsatz wird voraussichtlich zwischen 85 % und 90 % liegen.

in TEUR 9M 2020 9M 2019 Veränderung Q3 2020 Q3 2019 Veränderung
Gesamtumsatz 49.439 41.467 19,2 % 16.669 15.139 10,1 %
Wiederkehrende Umsätze 43.706 35.042 24,7 % 15.011 12.623 18,9 %
Anteil wiederkehrender Umsätze 88,4 % 84,5 %   90,1 % 83,4 %  
Nicht-wiederkehrende Umsätze 5.733 6.425 -10,8 % 1.658 2.517 -34,1 %
Anteil nicht-wiederkehrender Umsätze 11,6 % 15,5 %   10,0 % 16,6 %  
Materialkosten 10.075 9.775 3,1 % 3.242 3.729 -13,1 %
Rohertrag 39.364 31.692 24,2 % 13.427 11.411 17,7 %
Rohertragsmarge 79,6 % 76,4 %   80,6 % 75,4 %  
Personalaufwand 20.859 18.341 13,7 % 6.534 6.375 2,5 %
Sonstige betriebliche Aufwendungen 17.258 19.253 -10,4 % 6.000 7.037 -14,7 %
davon Marketingaufwendungen 4.995 6.044 -17,4 % 1.801 2.101 -14,3 %
davon
Vertriebsaufwendungen
6.027 4.864 23,9 % 2.052 1.859 10,4 %
EBITDA 1.807 -5.618 n/a 985 -1.817 n/a
Adj EBITDA1 2.511 -4.191 n/a 1.156 -1.545 n/a
ARPU blended in EUR2 9,77 9,71 0,6 % 9,66 9,62 0,4 %
Seatwachstum
(30. September)
508.265 431.935. 17,7 %      
 

 

1 Bereinigt um Retention Bonus, Aktienoptionen, Aufwand für Kapitalerhöhung AOC, Aufwand M&A, Aufwand Akquisition DTS
2 Basierend auf der durchschnittlichen Anzahl der Seats pro Monat in jedem Jahr

 

Kontakt Investor Relations

NFON AG
Sabina Prüser
Head of Investor Relations
+49 89 45300 134
sabina.prueser@nfon.com

Medienkontakte

NFON AG
Thorsten Wehner
Vice President Public Relations
+49 89 45300 121
thorsten.wehner@nfon.com

Über die NFON AG

Die NFON AG mit Headquarter in München ist der einzige paneuropäische Cloud-PBX-Anbieter und zählt über 40.000 Unternehmen in 15 europäischen Ländern zu seinen Kunden. NFON bietet mit Cloudya eine einfache, unabhängige und verlässliche Lösung für moderne Cloud-Businesskommunikation. Weitere Premium- und Branchenlösungen ergänzen das Portfolio im Bereich Cloud-Kommunikation. Mit unseren intuitiven Kommunikationslösungen ermöglichen wir es Europas Unternehmen, jeden Tag ein wenig besser zu werden. NFON ist die neue Freiheit der Businesskommunikation. https://corporate.nfon.com/de/

Disclaimer

Diese Mitteilung erfolgt ausschließlich zu Informationszwecken und stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf oder Zeichnung von Wertpapieren der Gesellschaft dar. Die in dieser Mitteilung besprochenen Wertpapiere sind nicht und werden nicht unter dem U.S. Securities Act of 1933 in der jeweils geltenden Fassung (der "U.S. Securities Act") registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung oder auf Grund einer Ausnahmeregelung unter dem U.S. Securities Act verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Ein öffentliches Angebot der in dieser Mitteilung besprochenen Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika wird nicht durchgeführt und die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren dar. Diese Mitteilung ist weder zur direkten noch indirekten Verbreitung, Veröffentlichung oder Weitergabe in die bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Australien, Kanada, Japan oder anderen Ländern, in denen die Verbreitung dieser Mitteilung rechtswidrig ist, oder an U.S. Personen bestimmt.

 



26.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Der spezialisierte „Bondpicker“: Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds

Der offene Rentenfonds investiert hauptsächlich in ausgewählte Anleihen von Unternehmen des deutschen Mittelstands. Das Kernstück des Investment-Ansatzes ist das KFM-Scoring-Modell, das speziell für diesen Mittelstandssektor entwickelt wurde. Durch das sehr erfahrene aktive Fondsmanagement und den bewährten Anlagestil, sollte dem Anleihefonds auch zukünftig eine deutliche Outperformance gegenüber der allgemeinen Entwicklung am Mittelstandsanleihenmarkt gelingen.

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Valneva SE (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen Valneva SE

15. Januar 2021