Mutares SE & Co. KGaA

  • WKN: A2NB65
  • ISIN: DE000A2NB650
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 04.12.2020 | 09:00

Mutares SE & Co. KGaA: Balcke-Dürr-Gruppe verkauft Balcke-Dürr Rothemühle nach erfolgreichem Turnaround an die Howden-Gruppe

DGAP-News: Mutares SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Verkauf/Beteiligung/Unternehmensbeteiligung
04.12.2020 / 09:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Mutares SE & Co. KGaA: Balcke-Dürr-Gruppe verkauft Balcke-Dürr Rothemühle nach erfolgreichem Turnaround an die Howden-Gruppe

- Endgültige Veräußerung des Rothemühle-Geschäfts nach dem Verkauf der Aktivitäten in Polen im Frühjahr 2020

- Return on Invested Capital im zweistelligen Bereich für die Balcke-Dürr-Gruppe

- Erfolgreich abgestimmte Arbeit mit dem Management am gesamten Exit-Prozess

München, 04. Dezember 2020 - Balcke-Dürr, eine Beteiligung der Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650), hat die Balcke-Dürr Rothemühle nach erfolgreicher Reorganisation und Ausgliederung an die Howden-Gruppe verkauft. Balcke-Dürr Rothemühle ist ein integrierter Dienstleistungs-, Engineering- und Erstausrüstungslieferant für Wärmetauscher in Luft- und Rauchgaswegen in Kraftwerks- und Industrieanlagen. Das Unternehmen wurde 1936 gegründet und ist ein weltweit führender Anbieter von Luft- und Gasvorwärmern sowie zugehörigen Wärmerückgewinnungsanlagen. Die Transaktion wird voraussichtlich im ersten Quartal 2021 abgeschlossen und unterliegt der behördlichen Genehmigung.

Mutares hat das Geschäft im Rahmen der Übernahme der Balcke-Dürr-Gruppe im November 2016 von der SPX Corporation mit Sitz in Charlotte, USA, erworben. Schwerpunkte des Restrukturierungsprozesses waren die Standortanpassungen, die Optimierung der Kapazitäten sowie die Fokussierung auf das Servicegeschäft. Die Einheit wurde 2019 mit dem Ziel ausgegliedert, als eigenständige Einheit verkauft zu werden. Im Jahr 2019 erwirtschaftete das Unternehmen mit einem Team von 55 Mitarbeitern einen Umsatz von EUR 23,0 Mio. Das gesamte Managementteam wird an Bord bleiben.

Johannes Laumann, CIO von Mutares, kommentiert: "Dieser Verkauf unterstreicht unsere Kernkompetenz, Unternehmen auf ihre fundamentale Expertise, in diesem Fall das profitable Servicegeschäft, neu auszurichten. Durch die Stärkung des Managements und die erfolgreiche Neupositionierung als eigenständige Einheit haben wir die Marke Rothemühle revitalisiert und im Markt etabliert. Wir glauben, dass die Howden-Gruppe der ideale neue Eigentümer ist, um das Unternehmen sowohl produktseitig als auch technologisch in die nächste Phase der Internationalisierung zu führen."

Ross B. Shuster, CEO von Howden, kommentiert: "Das Dienstleistungs- und Produktangebot von Rothemühle unterstützt unsere Anstrengungen im Bereich der Umwelttechnologie, indem es Emissionen reduziert und die Betriebseffizienz der Anlagen in ihren kritischen Prozessen verbessert. Diese Akquisition wird die Präsenz von Howden auf dem deutschen Markt erweitern und dem Unternehmen gleichzeitig Zugang zum globalen Netzwerk von Howden verschaffen. Wir freuen uns, das Team von Rothemühle bei Howden willkommen zu heißen."
 

Über die Howden Gruppe

Howden ist ein weltweit führender Anbieter von einsatzkritischen Produkten für die Handhabung von Luft und Gasen. Das Unternehmen unterstützt die lebenswichtigen Prozesse seiner Kunden, die eine nachhaltigere Welt voranbringen. Das im schottischen Glasgow ansässige Unternehmen Howden blickt auf mehr als 60 Jahre Erfahrung als Anwendungstechnik- und Fertigungsunternehmen von Weltklasse zurück und ist in 36 Ländern vertreten. Howden stellt hochtechnisierte Ventilatoren, Kompressoren, Wärmetauscher, Dampfturbinen und andere luft- und gastechnische Anlagen her und bietet Service und Support für Kunden auf der ganzen Welt in sehr unterschiedlichen Endmärkten und Regionen.

 

Unternehmensprofil Mutares SE & Co. KGaA

Die Mutares SE & Co. KGaA, München (www.mutares.de), erwirbt als börsennotierte Private-Equity-Holding mit Büros in München (HQ), Frankfurt, Helsinki, London, Madrid, Mailand, Paris, Stockholm und Wien mittelständische Unternehmen und Konzernteile mit Sitz in Europa, die ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen und nach einer Stabilisierung und Neupositionierung wieder veräußert werden. Mutares unterstützt und entwickelt dabei die Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Expertenteams sowie durch Akquisitionen strategischer Add-ons. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum der Portfoliounternehmen eine signifikante Wertsteigerung mit einer Rendite von 7 bis 10 Mal ROIC (Return on Invested Capital) auf die Gesamtinvestitionen zu erreichen. Im Geschäftsjahr 2020 erwartet die Mutares SE & Co. KGaA mit über 15.000 weltweit beschäftigten Mitarbeitern in der Gruppe einen konsolidierten Jahresumsatz von rund EUR 1,8 Mrd. Davon ausgehend soll der Konzernumsatz bis 2023 auf ca. EUR 3,0 Mrd. ausgebaut werden. Mutares setzt stark auf eine nachhaltige Dividendenpolitik, die aus einer Basisdividende und einer Performance-Dividende besteht und in den vergangenen Jahren stabil über 10% lag. Die Aktien der Mutares SE & Co. KGaA werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel "MUX" (ISIN: DE000A2NB650) gehandelt.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte:

Mutares SE & Co. KGaA

Investor Relations

Telefon +49 89 9292 7760

E-Mail: ir@mutares.de

www.mutares.de

Ansprechpartner für die Presse

CROSS ALLIANCE communication GmbH

Susan Hoffmeister

Telefon +49 89 125 09 0333

E-Mail: sh@crossalliance.de

www.crossalliance.de

 



04.12.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Northern Data: "Waren zum richtigen Zeitpunkt mit dem richtigen Konzept am Markt"

Kryptowährungen, allen voran Bitcoin, sind zuletzt mit deutlichen Steigerungen wieder in den Investorenfokus gerückt. Northern Data, ein Spezialist für High Performance Computing, zählt laut eigenen Angaben zu den weltweit führenden Anbietern für Infrastruktur im Bereich Bitcoin-Mining. Wir haben mit dem Gründer und CEO Aroosh Thillainathan über die Perspektiven für Bitcoin und die Wachstumsaussichten für die Northern Data gesprochen.

Aktuelle Research-Studie

Northern Data AG

Original-Research: Northern Data AG (von GBC AG): Management Inverview

18. Januar 2021