Hypoport AG

  • WKN: 549336
  • ISIN: DE0005493365
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.04.2019 | 08:08

Hypoport AG: Hypoport trauert um Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Ottheinz Jung-Senssfelder

DGAP-News: Hypoport AG / Schlagwort(e): Sonstiges

15.04.2019 / 08:08
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Pressemitteilung
 

Hypoport trauert um Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Ottheinz Jung-Senssfelder


Berlin, 15. April 2019: Am 13. April 2019 verstarb Dr. Ottheinz Jung-Senssfelder, der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende der HYPOPORT AG, nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 74 Jahren.


Ronald Slabke, CEO der Hypoport AG, zum Tod von Dr. Ottheinz Jung-Senssfelder: "Die Nachricht über den Tod unseres langjährigen Aufsichtsratsvorsitzenden hat uns zutiefst getroffen. Unsere Gedanken sind in dieser schweren Zeit vor allem bei seiner Familie und seinen engen Freunden. Mit "JS", wie wir ihn vertrauensvoll genannt haben, verlieren wir nicht nur unseren Aufsichtsratsvorsitzenden, sondern vor allem auch einen stets humorvollen, immer wertschätzenden und gütigen Menschen. Fachlich herausragend und immer für uns da, hat er Hypoport während der insgesamt 14 Jahre seiner Aufsichtsratstätigkeit wesentlich begleitet und beraten. Herr Dr. Jung-Senssfelder hat Hypoport in sämtlichen Belangen stets unterstützt und mit ganzer Kraft für das Unternehmen, dem er persönlich tief verbunden war, eingesetzt. Voller Dankbarkeit und in tiefer Trauer gedenken wir unserem Aufsichtsratsvorsitzenden, Herrn Dr. Ottheinz Jung-Sensfelder."

Im Jahr 2005 hatte Herr Dr. Jung-Senssfelder seine Aufgabe als Aufsichtsratsvorsitzender der Hypoport AG bereits zwei Jahre vor dem Börsengang der Gesellschaft übernommen. Er hat die Arbeit des Aufsichtsrats durch seine fachliche Kompetenz als Jurist und langjähriger Vorstand in mehreren Banken nachhaltig geprägt. Seine Professionalität und sein klares Bekenntnis zu Ergebnisqualität und Transparenz waren von ihm vorgelebte Werte, die auch über seinen Tod hinaus die Arbeit des Aufsichtsrats und des Vorstands der Hypoport AG bestimmen werden. Seine freundliche, jederzeit positive und offene Art des Umgangs wird allen, die in der Hypoport-Gruppe mit ihm zusammengearbeitet haben, in sehr besonderer Erinnerung bleiben.

Seine Aufgaben übernimmt bis auf weiteres Herr Roland Adams, der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Hypoport AG. Im Rahmen der geltenden gesetzlichen Regelungen wird bei der am 15. Mai 2019 anstehenden Hauptversammlung ein neues Mitglied des Aufsichtsrats gewählt werden.


Über die Hypoport AG
Die Hypoport AG mit Sitz in Berlin ist Muttergesellschaft der Hypoport-Gruppe. Mit ihren rund 1.500 Mitarbeitern ist die Hypoport-Gruppe ein Netzwerk von Technologieunternehmen für die Kredit- & Immobilien- sowie Versicherungswirtschaft. Sie besteht aus einem Netzwerk von autonomen Tochterunternehmen, mit den vier Segmenten Kreditplattform, Privatkunden, Immobilienplattform und Versicherungsplattform.

Das Segment Kreditplattform betreibt mit dem internetbasierten B2B-Finanzierungsmarktplatz EUROPACE die größte deutsche Transaktionsplattform für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite. Ein vollintegriertes System vernetzt mehr als 500 Partner aus den Bereichen Banken, Versicherungen und Finanzvertriebe. Mehrere Tausend Finanzierungsberater wickeln monatlich etwa 35.000 Transaktionen mit einem Volumen von rund 5 Mrd. EUR über EUROPACE ab. Neben EUROPACE fördern die Teilmarktplätze FINMAS und GENOPACE sowie die B2B-Vertriebsgesellschaften Qualitypool und Starpool das Wachstum des Segments Kreditplattform.

Das Segment Privatkunden vereint mit dem internetbasierten und ungebundenen Finanzvertrieb Dr. Klein Privatkunden AG und dem Verbraucherportal Vergleich.de alle Geschäftsmodelle, die sich mit der Beratung zu Immobilienfinanzierungen, Versicherungen oder Vorsorgeprodukten direkt an Verbraucher richten.

Das Segment Immobilienplattform (ehemals Institutionelle Kunden) bündelt alle immobilienbezogenen Aktivitäten der Hypoport-Gruppe außerhalb der privaten Finanzierung mit dem Ziel der Digitalisierung von Vertrieb, Bewertung und Verwaltung von Immobilien.

Das Segment Versicherungsplattform betreibt mit Smart InsurTech eine internetbasierte B2B-Plattform zur Beratung, zum Tarifvergleich und zur Verwaltung von Versicherungspolicen.

Die Aktien der Hypoport AG sind an der Deutschen Börse im Prime Standard gelistet und seit 2015 im SDAX vertreten.


Investor Relations
Jan H. Pahl
Investor Relations Manager
Tel.: +49 (0)30 / 42086 - 1942
Mobil: +49 (0)176 / 96512519
E-Mail: ir@hypoport.de

Über die Aktie
ISIN DE 0005493365
WKN 549336
Börsenkürzel HYQ

 




Kontakt:
Jan H. Pahl
Investor Relations Manager

Hypoport AG
Klosterstraße 71
D-10179 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 / 4 20 86 - 1942
E-Mail: ir@hypoport.de
Internet: www.hypoport.de
Twitter: http://twitter.com/Hypoport


15.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Syzygy AG: EBIT-Prognose überfüllt, weiteres Wachstum in Sicht

Mit einer erneut außerordentlich guten Entwicklung der in Deutschland ansässigen Tochtergesellschaften war der SYZYGY-Konzern in der Lage, die Umsatzbasis auf 65,82 Mio. EUR (VJ: 60,67 Mio. EUR) auszubauen. Das Zuwachs von 8,5 % liegt leicht unter der ursprünglichen Unternehmens-Guidance eines zweistelligen Umsatzwachstums. Die Prognose einer EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich wurde aber voll erfüllt. Auf Basis der erreichten Neukundengewinne prognostiziert das Unternehmensmanagement für 2019 ein Umsatzwachstum in einem hohen einstelligen Prozentbereich. Das EBIT sollte um rund 10 % und damit überproportional ansteigen. Unsere Analysten sind weiter positiv für das Unternehmen mit einem Kursziel von 12,15 EUR je Aktie.

News im Fokus

Deutsche Post AG: Deutsche Post AG nimmt Stellung zur beabsichtigten Entscheidung zur Preisregulierung

18. April 2019, 11:19

Aktuelle Research-Studie

SAF-HOLLAND S.A.

Original-Research: SAF-Holland S.A. (von Montega AG): Kaufen

18. April 2019